Home / Urlaub / Fahr mal hin / Bergfest mit der Kapelle Rohrfrei zur Halbzeit der Bayerischen Theatertage in Bamberg

Bergfest mit der Kapelle Rohrfrei zur Halbzeit der Bayerischen Theatertage in Bamberg


Frankens Saalestück

BAMBERG – Zur Halbzeit der Bayerischen Theatertage wird ein Bergfest gefeiert – am Freitag, den 20. Mai ab 20.50 Uhr! Hier ist das bitte wörtlich zu verstehen – zünftig, bayerisch und im Bergpanorama! Dafür wurde eine Band gebucht, die den Staub wegbläst, der auf der traditionellen fränkisch-bayerischen Tanzmusik viel zu lange abgelagert wurde: Kapelle Rohrfrei!

So selbstverständlich wie die Musiker*innen in der fränkischen Region zu Hause sind, überschreiten sie auch deren Grenzen. Durch Einflüsse aus aller Herren Länder entsteht ein erfrischender und unverkrampfter Mix irgendwo zwischen Polka und Bossa, Zwiefachen und Blues, Landler und Tango, Rheinländer, Reggae und Kärwaliedla. Die Kapelle ist für ihr Improvisationstalent und ihre mitreißende Spielfreude bekannt – und nicht zuletzt dafür, dass sie auch schon mal acht Stunden aufgetreten ist, ohne ein Stück zu wiederholen oder ein Notenblatt zu benutzen.


Auto-Motorrad AMS Schauer



Alle vier musizieren seit frühester Kindheit und haben eine klassische Ausbildung auf mehreren Instrumenten, von denen bei Rohrfrei diejenigen zum Einsatz kommen, die unplugged gut zu hören sind: Sie haben Power auch ohne Strom, fühlen sich im Biergarten oder Wirtshaus genauso wohl wie auf großen Bühnen und spielen besonders gern zum Tanz auf. Der Eintritt ist frei.


Christoph Lambertz: Klarinetten, Dudelsack, Gesang
Stefan Gessler: Trompete, Kontrabass, Gesang
David Saam: Akkordeon, Gesang
Katja Lachmann: Kontrabass, Tuba, Querflöte, Gesang
Fotos: privat


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!