Home / Lokales / Bürger fahren Bürger: 14 neue Mitfahrbänke im Schweinfurter OberLand

Bürger fahren Bürger: 14 neue Mitfahrbänke im Schweinfurter OberLand


Sparkasse

SCHWEINFURTER OBERLAND – Die Gemeinden Üchtelhausen, Maßbach, Rannungen und Thundorf der Interkommunalen Allianz Schweinfurter OberLand starten ein neues Projekt, damit Bürger in den Gemeinden „mobil“ bleiben können. Nach und nach werden in den nächsten Wochen insgesamt 14 sogenannte „Mitfahrbänke“ installiert.

Mitfahrbänke gelten als Treffpunkte für spontane Fahrgemeinschaften. Sie werden im OberLand durch blaue Rücklehnen, orangene Sitzflächen, einen Schriftzug und einen „Mitfahrerdaumen“ gekennzeichnet. Sie sollen dabei eine gute Lösung für diejenigen darstellen, die kein Auto oder Fahrrad haben und trotzdem von A nach B reisen möchten. Die Mitfahrbank ist dabei nicht als Massenverkehrsmittel gedacht, sondern als kleine Ergänzung zum ÖPNV, die eine Lücken schließen kann. Denn schließlich ist ein gutes Mobilitätsangebot im ländlichen Raum sehr wichtig, um auch in Zukunft attraktive Lebensbedingungen für ältere Menschen und Jugendliche zu gewährleisten.


Wolf-Moebel

Die Idee der Mitfahrbank ist dabei schnell erklärt: Wenn Bürgerinnen und Bürger eine Mitfahrgelegenheit suchen, um von einem Ort zum anderen zu kommen, können sie auf der Bank Platz nehmen und vorbeifahrende Autofahrer können dort anhalten, um Mitfahr-Interessenten mitzunehmen. Meist funktioniert dies bei Leuten, die sich kennen, andererseits können aber so aber auch neue Bekanntschaften geknüpft werden. Jeder der mitfährt, ist über die normale KFZ-Haftpflichtversicherung versichert. Die Benutzung läuft dabei auf eigene Gefahr. Die Initiatoren und Betreiber übernehmen keinerlei Haftung. Außerdem ist niemand verpflichtet jemanden mitzunehmen. Die Initiatoren empfehlen zudem eine Nutzung erst ab 16 Jahren.


Die Idee der Mitfahrbänke wurde auf Initiative des Marktes Maßbach, der sich durch seinen Seniorenbeauftragten Winfried Streit intensiv mit dem Thema beschäftigte, sowie von der Gemeinde Üchtelhausen im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzepts, angestoßen. Die Gemeinden Thundorf und Rannungen beschlossen ebenfalls, eine Mitfahrbank in ihren Orten zu installieren.

Die Bänke wurden von der Firma Dauelsberg aus Hofheim angefertigt und werden jetzt nach und nach im Juli in den vier Gemeinden aufgestellt. Ein Teil der Bänke wird zudem gesponsert. Besonderer Dank gilt hierbei der Raiffeisenbank Maßbach eG, dem REWE Markt Maßbach, dem Marktgemeinderat Maßbach, sowie der Georg-Hofmann-Altenstiftung Poppenlauer.

Die Bürgermeister freuen sich, wenn viele Bürger von der Mitfahrbank regen Gebrauch machen, indem Sie sie selbst ausprobieren oder als netter Autofahrer wartende Mitbürger mitnehmen!

Die Mitfahrbänke werden an folgenden Standorten im OberLand aufgestellt:
⦁ Markt Maßbach: Volkershausen (Ortsplatz), Poppenlauer (Raiffeisenbank), Maßbach (Marktplatz und REWE), Weichtungen (Bushaltestelle)
⦁ Gemeinde Rannungen: Ortsmitte Rannungen (Bushaltestelle)
⦁ Gemeinde Thundorf: Rothhausen und Thundorf
⦁ Gemeinde Üchtelhausen: Zell (Bushaltestelle), Weipoltshausen (Dorfstraße a. d. Steige), Madenhausen (Ecke Gustav-Adolf-Straße), Ebertshausen (Ecke Brunnenstraße), Hesselbach (Lindenstraße), Üchtelhausen (Schweinfurter Straße)

Auf dem Foto hinten von links: Egon Klöffel (Bürgermeister Thundorf), Fridolin Zehner (Bürgermeister Rannungen); vorne von links: Birgit Göbhardt (Bürgermeisterin Üchtelhausen), Matthias Klement (Bürgermeister Markt Maßbach)
Fotos: Hannah-Rabea Grübl



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Geiselwind oben
Pinocchio
Yummy
Pure Club
Eisgeliebt
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.