Home / Ort / Rhön / „Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt“: Sonderausstellung im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Auf dem Bild: Wie es bei Hempels unterm Sofa aussieht, sehen Besucherinnen und Besucher des Fränkischen Freilandmuseums Fladungen im Rahmen der diesjährigen Sonderausstellung rund um Sprichwörter und Redewendungen in dieser sehr anschaulichen Inszenierung. Noch dazu erfahren sie mehr zur Geschichte des bildhaften Ausdrucks. Foto: Tonya Schulz

„Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt“: Sonderausstellung im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen


Sparkasse

FLADUNGEN – Warum heißt es eigentlich „die Katze im Sack kaufen“? Und was steckt hinter dem „Pantoffelheld“ und warum legen wir „einen Zahn zu“? Die diesjährige Sonderausstellung im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen „Da wird der Hund in der Pfanne verrückt“ spürt der Herkunft von Sprichwörtern, geflügelten Worten und Redensarten in der deutschen Sprache nach.

Die familienfreundliche, abwechslungsreich gestaltete Präsentation ist bis 6. November zu sehen.


Schonunger Weihnacht



Viele Mitmachstationen


Das Publikum erwarten charmant hintergründige Illustrationen der Künstlerin Marei Schweitzer, liebevoll detailreich eingerichtete Miniatur-Schaukästen inszeniert als Suchspiel für Groß und Klein. Mitmachstationen wie Magnetwand, Fadenspiel und Schattentheater sorgen zusätzlich auf einer Ausstellungsfläche von 120 Quadratmetern für Erheiterung. So erfährt man zum Beispiel, wie es bei Hempels unterm Sofa aussieht und in der nachgebauten Küche sieht es aus wie Kraut und Rüben, und dann gibt es noch einen Katzentisch und vieles mehr.

Sprichwörter entdecken im ganzen Gelände

Auch an ausgewählten Objekten und Standorten im zwölf Hektar großen Museumsgelände zeigt das Museumsteam passende Wortmalereien. In der Brauerei gibt es die Auflösung der Redewendung „Da wird der Hund in der Pfanne verrückt“, in der Ressmühle heißt es „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“, in der Kirche Leutershausen bekommt man heraus, was es heißt, „alle Register zu ziehen“ und in der Schule Krausenbach stehen die Erläuterung von Redewendungen wie „unter aller Kanone“ oder „ABC-Schützen“ auf dem Stundenplan.

Neue Führung „Unter aller Kanone?“

Natürlich bietet das Freilandmuseum zur Sonderausstellung auch eine Führung an, bei der allerhand Sprichwörter, Redewendungen und geflügelte Worte passend zu den Themen des Museums unter die Lupe genommen werden. Neben großen und kleinen Objekten und Exponaten stehen dabei auch die Tiere und die Kulturlandschaft des Museums im Fokus. Die Führung dauert 1,5 Stunden und kann sowohl von Schulklassen als auch anderen Gruppen jederzeit gebucht werden.

Zahlen, Daten, Fakten

Insgesamt können Besucherinnen und Besucher 26 Sprichwörtern und Redewendungen an 15 Stationen auf die Spur kommen. Doch Pustekuchen, das sind bei weitem nicht alle: 300.000 zählen Experten insgesamt in Deutschland und im täglichen Gebrauch nutzt man rund 100 solcher bildhaften Darstellungen, weiß Niklas Hertwig, Kurator der Sonderausstellung und stellvertretender Museumsleiter. Viele davon haben ihre Wurzeln bis in die Antike.

Taschenbuch zum Weiterlesen

Die Ausstellung ist eine Übernahme aus dem Stadtmuseum Fellbach. Kuratiert wurde sie vom Germanisten und ausgewiesenen Sprichwort-Kenner Dr. Rolf-Bernhard Essig. Im Freilandmuseum Fladungen wurde sie durch Objekte aus der eigenen Sammlung verfeinert. Ein gleichnamiges Taschenbuch mit vielen weiteren lehrreichen Geschichten und Illustrationen von Marei Schweitzer ist im Carl Hanser Verlag erschienen und im Museumsladen erhältlich.

Jetzt ist es allerhöchste Eisenbahn für einen Blick auf die Homepage des Museums mit vielen weiteren Informationen zu Führungen und Veranstaltungstipps unter www.freilandmuseum-fladungen.de

Öffnungszeiten und Preise

1. April bis 6. November, Mai bis September: täglich 09 – 18 Uhr
April, Oktober, November: Dienstag bis Sonntag 09 – 18 Uhr (an Feiertagen auch montags geöffnet)
Eintritt 6 €, 4 € ermäßigt, 12 € Familientageskarte

Auf dem Bild: Wie es bei Hempels unterm Sofa aussieht, sehen Besucherinnen und Besucher des Fränkischen Freilandmuseums Fladungen im Rahmen der diesjährigen Sonderausstellung rund um Sprichwörter und Redewendungen in dieser sehr anschaulichen Inszenierung. Noch dazu erfahren sie mehr zur Geschichte des bildhaften Ausdrucks. Foto: Tonya Schulz

 


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!