Home / Kultur und Freizeit / Drachenbucht: Zum 50. Geburtstag leistet sich das Freizeit-Land Geiselwind einen neuen Themenbereich mit diversen Attraktionen

Drachenbucht: Zum 50. Geburtstag leistet sich das Freizeit-Land Geiselwind einen neuen Themenbereich mit diversen Attraktionen


Sparkasse

GEISELWIND – Das Freizeit-Land Geiselwind feiert 2019 seinen 50. Geburtstag. Und das unter anderem mit einem großen neuen Themenbereich: Der Drachenbucht.

Das Auge des Drachen ist etwas für Mutige, denn es bietet einen Ritt im Auge des Drachen? Aber Vorsicht, wenn es aufsteigt! Auf 16 m Höhe im 90° Winkel dreht sich das Auge und wirbelt in einem Frisbee-Fahrgeschäft die Fahrgäste wild umher, bis oben und unten nur noch vage Worte sind.


Ferber Stellenangebot

Highlight wird die familienfreundliche Dunkel-Achterbahn namens „Drachen Höhle“ mit einem Großteil der Streckenführung unter einer roten Kuppel.

Im neuen Themenbereich `Drachenbucht` wird auch das ´Drachencamp´ entstehen. Ein Wasser- und Abenteuerspielplatz auf über 3500 m² Fläche. Dieser wird aus 3 Teilen bestehen, einer davon ist die ´Waschküche´. Teil zwei des Drachencamps wird die Goldwaschanlage „Gold von Huangjin“ werden.


Der Zentrale große Mittelpunkt der Drachenbucht wird: Hop Sing‘s Drachenküche. Fernöstliche Spezialitäten erwarten die Besucher im neuen Themen-Restaurant. Neu auch in der Drachenbucht: Der Spieletempel: Übung macht den Meister und das Glück lächelt dem Geduldigen.

Der Break-Dance bekommt 2019 zudem eine neue Thematisierung! Er wird zur Piraten-Schleuder.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Yummy
Pure Club
Ozean Grill
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Das neue AWO Seniorenzentrum in „Schonungens neuer Mitte“: Eine Aufnahme ist ab dem 02. Mai möglich

SCHONUNGEN - Weit vorangeschritten ist mittlerweile der Bau des neuen AWO Seniorenzentrums in „Schonungens neuer Mitte“. Davon konnten sich die Besucher am „Tag der offenen Baustelle“ am 05. April überzeugen. Fast 150 Menschen wagten einen Blick hinter die Türen der vollstationären Pflegeeinrichtung, die für bis zu 84 Pflegebedürftige ab dem Pflegegrad 2 Platz bietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.