Home / Specials / Filme / Events in und um Bamberg: Django Asüls Rückspiegel, Gospel, Ballett und ein hitverdächtiger Dr. Pop

Events in und um Bamberg: Django Asüls Rückspiegel, Gospel, Ballett und ein hitverdächtiger Dr. Pop


Sparkasse

HALLSTADT / BAMBERG – Ab dem 20. Januar geht es Schlag auf Schlag weiter in Hallstadt und in Bamberg mit einem Veranstaltungsreigen. Django Asül kommt genauso wie Dr. Pop, die Flames of Gospel singen und mit Dornröschen gibt´s auch Ballett.

Django Asül
Rückspiegel 2022
am Freitag, 20. Januar 2023 um 20:00 Uhr


Mezger

Kulturboden in Hallstadt


Comedian Django Asül blickt in den Rückspiegel – und damit zurück auf das vergangene Jahr.

Wer nach vorne fährt, sollte den Blick nach hinten nicht vergessen. Das lernt man schon in der ersten Fahrstunde. Was in der räumlichen Dimension angebracht ist, kann also für die zeitliche Dimension nicht verkehrt sein. Und das Jahr 2022 hat einen eigenen Abend im Rückspiegel wahrlich verdient. Ganz ohne Scheuklappen und toten Winkel, sondern mit Weitblick und einer gehörigen Portion bissigem Blick und urkomischem Wortwitz. Gewohnt energiegeladen nimmt die niederbayrische Plaudertasche die Ereignisse der letzten zwölf Monate ins Visier. Ob Highlights oder Riesenflops, ob Politik, Gesellschaft oder Sport, nichts wird ausgelassen, aber garniert mit den unglaublichsten Kuriositäten des Jahres. Und das Ganze würzt der gebürtige Deggendorfer kräftig, gerne auch mal hinterhältig und erfrischend fies. Wer als Zuschauer die vergangenen zwölf Monate so kurzweilig serviert bekommt, freut sich garantiert und amüsiert auf das neue Jahr.
www.django-asuel.de

Flames of Gospel
Weihnachtliche Gospelklänge
am Samstag, 21. Januar 2023 um 19:00 Uhr

Kulturboden in Hallstadt

“Flames of Gospel” aus Bamberg stimmen mit ihren Liedern auf die Weihnachtsfeiertage ein. Gemäß dem Motto: Christmas around the world sind Lieder aus verschiedenen Ländern und verschiedenen Epochen zu hören. Neben Ohrwürmern sind auch viele unbekannte aber durchaus hörenswerte Lieder dabei.

Diese Veranstaltung wurde vom 23. 12. auf den neuen Termin verschoben.

Dr. POP
Hitverdächtig – Die Musik-Comedy-Stand-Up-Show
am Sonntag, 22.01.2023 um 20:00

Kulturboden in Hallstadt

Kann man ernsthaft einen Doktortitel in Popmusik machen? Ja! Und was macht man dann damit? Comedy und Kabarett.

Welche Musik kurbelt die Libido oder die Motivation zum Sport an? Welche Musik macht schlau und welche geistig taub? Warum beißen sich Termiten doppelt so schnell durchs Holz, wenn sie Heavy Metal hören? Und wieso sitzen heutzutage an einem Hit zehn Leute am Laptop und nicht mehr einer an der Gitarre?

In seinem Solo-Live-Programm „Hitverdächtig“ entschlüsselt Dr. Pop, mit welcher Musik man eine Party, eine Beziehung und auch ein Leben retten kann. Er feuert in seiner Show Samples vertrauter und neuer Hits der Musikgeschichte ab – aus dem Hiphop, Rock, Pop, Schlager über die Klassik bis hin zum Jazz. Dr. Pop macht hörbar: zu jeder Lebenssituation gibt es den richtigen Hit.

Dornröschen
St. Petersburg Festival Ballett & Hungary Festival Orchester
am Montag, 23. Januar 2023 um 19:00 Uhr

Konzerthalle in Bamberg

St. Petersburg Festival Ballet & Hungary Festival Orchestra Präsentieren Eine Feerie von Schönheit, Eleganz und Anmut

DORNRÖSCHEN Das beste Ballettmärchen aller Zeiten

Musik: P. I. Tschaikowsky Choreographie: V.Vsevolozhski und M. Petipa Künstlerische Leitung A. Abaturov Bühnenbild und Kostüme: V. Okunev (Mariinski Theater, St. Petersburg)

Dornröschen, eines der bekanntesten Werke der Ballettliteratur und wunderschönes Kindermärchen. Getanzt vom besten Ballett-Ensemble Russlands des „St. Petersburg Festival Ballet“, erzählen sie die fabelhafte Geschichte nach dem Märchen „La belle au bois dormant“ von Charles Perrault, welche mit der Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowski und der Choreografie von Marius Petipa bereits 1890 als Ballett uraufgeführt wurde. Die beeindruckende Féerie von Schönheit, Eleganz und Anmut in Verbindung mit atemberaubenden Kostümen, einem wahrlich königlichen Bühnenbild und der einzigartigen Leidenschaft der Tänzer des „St. Petersburg Festival Ballet“ entführt das Publikum auf beeindruckende Weise in die märchenhafte Welt der Fantasien und Träume. Ein vollendetes Kunstwerk in Begleitung von dem Live-Orchester

Dornröschen war ein schönes Kind… Es wird eine märchenhafte Welt aus Feen, Prinzen und einem schönen Mädchen, denn das beste Ballett-Ensemble des „St. Petersburg Festival Ballet“ präsentiert die fabelhafte Geschichte eines der beliebtesten Kindermärchen unsere Zeit – Dornröschen. Im deutschen Raum ursprünglich als Erzählung der Brüder Grimm bekannt, wurde die Geschichte des jungen Mädchens, welches von einer bösen Fee verflucht wird und nur mit dem Kuss der wahren Liebe gerettet werden kann, als Ballett adaptiert und 1890 am Mariinski-Theater in Sankt Petersburg uraufgeführt. Bis heute ist Dornröschen eines der populärsten Ballette und zählt mittlerweile zum internationalen Standardrepertoire des klassischen Balletts. Das Ballett Dornröschen entstand in enger Zusammenarbeit zwischen Peter I. Tschaikowski und Marius Petipa, dem wohl bedeutendsten Choreographen des 19. Jahrhunderts und fasziniert aufgrund seiner formalen Vollkommenheit und seines hochentwickelten choreographischen und musikalischen Ausdrucks den verwöhnten Kenner; Dank seiner märchenhaften Unmittelbarkeit und seinem theatralischen Glanz begeistert das Ballett Dornröschen aber auch ein breites Publikum. Zudem sorgen das grandiose Bühnenbild des genialen Theater-Designers Vjatscheslav Okunev, der u.a. für Mariinski Theater St. Petersburg und La Scala in Mailand tätig ist, wunderschöne Kostüme und die grenzlose Eleganz und unbeschwerte Leichtigkeit des „St. Petersburg Ballet Festival“ Ballett-Ensembles für eine verträumte und märchenhaften Version eines klassischen Balletts, die auch nach über 100 Jahren fasziniert.

Das St. Petersburg Festival Ballet Ensemble tanzt auf Künstlerische Leitung Alexander Abaturov

Das „St. Petersburg Ballet Festival“ ist ein hochkarätiges Ensemble, das mit seiner strengen klassischen Eleganz, dem frischen Hauch des einundzwanzigsten Jahrhunderts und einer vollkommenen Tanzleistung weltweit überzeugt. Die Truppe besteht aus 42 Tänzern. Alle Tänzer sind Absolventen der besten russischen Ballett-Schulen wie der Vaganova-Akademie von Sankt Petersburg, der Moskauer Akademie der Choreografie, der Ufa Ballett-Schule und der Perm Ballett-Akademie. Zudem arbeitete das Ensemble mit den besten Ballett-Theatern Russlands zusammen und gewann zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei internationalen Ballett-Festivals und Wettbewerben. So stellen diese 42 Tänzer des „St. Petersburg Ballet Festival“ eines der schönsten und stärksten Ballett-Kompanien Russlands und zugleich auch eines der renommiertesten weltweit.

HUNGARY FESTIVAL ORCHESTRA Leitung Jaroslava Šimonova Künstlerische Leiter & Chefdirigent Vadim Nikitin

Hungary Festival Orchestra wurde 2005 von einer talentierten Musikerin Yaroslava Šimonova gegründet, die seitdem das Orchester leitet. Der künstlerische Leiter und Chefdirigent ist ein berühmter Dirigent aus St. Petersburg, Maestro Vadim Nikitin. Das Repertoire des Orchesters umfasst Werke von Ravel, Debussy, Rimsky-Korsakov, Tschaikowsky, Massenet, Faure und Albegis, Gounod und v. m. Im Mittelpunkt des Repertoires steht die Musik klassischer Ballette wie Swan Lake, The Nutcracker, Dornröschen, Giselle, Don Quixote und viele anderen. Das Orchester hat mit renommierten Ballettensemblen aus Russland, der Ukraine und Weißrussland zusammengearbeitet. Hungary Festival Orchester tritt mit großem Erfolg in Frankreich, Großbritannien, Belgien, Deutschland, Luxemburg und anderen europäischen Ländern auf und hat sich trotz seiner relativ geringen Besetzung hat sich zum einen der besten Ballettorchester Europas etabliert. Die Musiker, die mit dem HFO kooperieren, spielen auch in den besten Orchestern Russlands und Ungarns. In der nächsten Zeit spielen sie die russischen Ballettsaisonen für das bekannte Ballettensemble St. Petersburg Festival Ballet in Spanien, Frankreich, Luxemburg, Deutschland und Österreich

Constanze Lindner
Miss Verständnis
am Freitag, 27.01.2023 um 20:00

Brauerei Hönig in Litzendorf OT Tiefenellern

Diese Frau hat viel durchgemacht. Vor allem Nächte. Und in diesen dunklen Stunden hat sie aufgeschrieben, was in ihrem Leben falsch verstanden wurde und werden wird. Sie ist zu dem Schluss gekommen: Alles. Vom ersten Schrei bis zum letzten Witz, nichts kommt so an, wie es gemeint war.

Die Beschimpfungen im Sandkasten, die Schwüre der ersten großen Liebe, die Fummeleien der zweiten bis elften, das gepunktete Kleid bei der Verlobung und sogar die derben Späße bei Beerdigungen… alles gerät in falsche Hälse und schlägt dann auf die Mägen. Und dann nicht mal drei Richtige im Lotto.

Wohin so ein Schatz an vollkommen falsch verstandenen Erfahrungen führen kann, zeigt uns Constanze Lindner in ihrem neuen Programm. Unmissverständlich begleitet von den sympathischen und saukomischen Schatten, die ab und zu aus ihr heraustreten. Cordula Brödke oder die Oma werden nicht fehlen.

Wer diesen Abend erlebt hat, beginnt alle Missverständnisse zu verstehen und Verständnis für jeden vermissten Versteher zu entwickeln. Und wer es sich nicht ansehen will, bekommt richtig Probleme. Verständnisprobleme.

Verstanden?

Örtlicher Veranstalter: Veranstaltungsservice Bamberg GmbH, Kunigundenruhstraße 41, 96123 Pödeldorf
Kartenkiosk Bamberg, Forchheimerstr. 15, 96050 Bamberg, Tel. (0951) 238 37, Fax. (0951) 2083960, www.kartenkiosk-bamberg.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!