Home / Gastronomie / Fahr mal hin: Schesslitz und die Bierdörfer rund um Bamberg

Fahr mal hin: Schesslitz und die Bierdörfer rund um Bamberg


Sparkasse

SCHESSLITZ – Es gibt wunderbare Biere in Oberfranken: Diese Gegend ist natürlich immer eine Reise wert. Oder eigentlich nur einen kleinen Ausflug. inundumsw.de-Chef-Gerstansafttester Michael Horling und Partnerin Petra Moritz waren mal wieder unterwegs. Diesmal überwiegend östlich von Bamberg, wo sie ein paar für sie neue Brauereien entdeckten.

„Eigentlich hatten wir das Ende dieser kleinen Tour exakt geplant: In Merkendorf bei Memmelsdorf gab´s wieder Bockbier und an diesem Mittwoch die guten Fleischküchli mit Bratkartoffeln und Erbsen-Karotten-Gemüse. Hmmm… Das sollte unser Endpunkt des Ausflugs werden. Doch es kam alles anders. So wie auch der Start nicht wie geplant verlief.


Mezger

Denn es wurde ein Stau auf der Autobahn gemeldet, weshalb wir über Haßfurt und Eltmann über die Bundesstraße tingelten. Kurz vor Bamberg kam mir bei Bischberg in den Sinn, dass wir den Brauerei-Gasthof Zur Sonne noch gar nicht getestet hatten. Gegen 15 Uhr ein erstes Bockbier – eines zu zweit – das kann man schon mal machen. Die Auswahl der Sonnenbiere ist groß, die Speisekarte vielversprechend – und es gibt Übernachtungsmöglichkeiten im Haus. Hier waren wir noch nicht das letzte Mal…


Jetzt zeigte die Autobahn freie Fahrt an. Nach Bamberg nahmen wir die zweite Ausfahrt, um nacheinander zwei Dörfer anzusteuern. Jeweils ebenfalls Neuland (für uns): In Stadelhofen-Schederndorf gibt´s das Schederndorfer – und der Brauerei-Gasthaus Will schenkte ebenfalls einen Bock aus. Wiederum gönnten wir uns zu zweit eine Halbe. Ich musste ja noch fahren.

Und zwar weiter nach Steinfeld, das ebenfalls zu Stadelhofen gehört. Hübner Bräu stand erstmals auf dem Programm für uns. Viel uriger kann ein Wirtshaus nicht sein. Gegen 17 Uhr saßen zahlreiche Männer in der Stube und tranken ihre Biere. Hähnchen, heute im Angebot, wurden serviert. Für uns durfte es erneut ein Bockbier für zwei Personen sein. So ein Mist, wenn man keinen externen Fahrer hat…

Nächste Station auf der Tour: Schesslitz, das ein bisschen ein Sonderfall ist. In dem kleinen, hektisch durchfahrenen Städtchen wird eigentlich nur die Brauerei Drei Kronen genannt auf den einschlägigen Portalen. Deren Internetauftritt nebst Gasthaus ist gruselig. Es gibt keine Infos – und am besagten Mittwoch war das Gasthaus dann auch zu. Zum Glück gibt´s mit der Schmitt-Bräu einen zweiten Anlaufpunkt keine 50 Meter entfernt.

Auch von da erfährt man zwar über´s Internet sehr wenig, vor Ort aber, dass die Brauerei deshalb nicht gelistet ist auf beispielsweise www.bierland-oberfranken.de, weil man eben nicht mehr selbst vor Ort braut, sondern die Biere anderswo produzieren lässt – natürlich nach der original Rezeptur des Hauses. Petra hatte sich zuvor arg zurückgehalten und durfte nun fast eine eigene Halbe genießen. Zumal wir uns für eine Komplett-Einkehr entschieden: Denn auch bei den Schmitts gab es Hackfleischküchli mit Bratkartoffeln.

Weil die große Stube prall gefült war, saßen wir anfangs im kleinen Nebenzimmer ganz alleine, ehe später die älteren Kartenspieler dazu kamen und sich der Raum dann doch füllte. Da aber waren wir schon wieder auf dem Sprung nach draußen. Der Heimweg wartete – und nach zusammen fünf Bockbieren, von denen ich gefühlt weit mehr als drei Viertel getrunken hatte, durfte ich auf der Autobahn-Heimfahrt nach Schonungen als Beifahrer den verdienten Schlaf genießen.

Das nächste Erlebnis wird der Bockbieranstich in Unfinden bei Königsberg sein. Danke für den Tipp, den wir diesbezüglich in Bischberg bekamen.“

 


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.