Home / Lokales / „Friedensläufer“ und „Deutschland Wunderland“: Kulturförderung bewilligt 12.500 Euro für zwei Theaterprojekte in Gerolzhofen

„Friedensläufer“ und „Deutschland Wunderland“: Kulturförderung bewilligt 12.500 Euro für zwei Theaterprojekte in Gerolzhofen


Sparkasse

LANDKREIS SCHWEINFURT / GEROLZHOFEN – Mit insgesamt 12.500 Euro unterstützt der Landkreis Schweinfurt zwei Theaterprojekte im Jahr 2020 über seine Kulturförderrichtlinie.

Neben der Bewerbung besonderer Veranstaltungen in den Gemeinden über die Reihe „Kultur in alten Mauern“ und der landkreiseigenen Kulturveranstaltung im Herbst ist dies die dritte Säule der Kulturarbeit des Landkreises Schweinfurt. In den kommenden Jahren soll zudem das Netzwerk der Kulturakteure ausgebaut und gestärkt werden.


Tierheim Schwebheim

Im Jahr 2020 fördert der Landkreis Schweinfurt das Projekt „Friedensläufer“ des Vereins „Das Karussell e.V.“ aus Gerolzhofen. Dabei wird sich die gebürtige Gerolzhöferin und Schauspielerin Amelie Auer mit ihrem Stück „Maria Magdalena“ zu Fuß auf den Weg machen. Dieser beginnt in Gerolzhofen mit einem FriedenSLAM und endet am 150 Kilometer entfernten Schloss Tempelhof im Landkreis Schwäbisch Hall mit einem Friedenskongress. Den Weg wird sie jedoch nicht alleine gehen. Amelie Auer wird abschnittsweise von Menschen verschiedenster Berufungen, Altersstufen, Lebenserfahrungen und Herkunft begleitet. Auch die Orte und die Menschen, die in ihnen leben, werden einbezogen.

Eine Förderung erhält daneben auch das Theaterprojekt „Deutschland Wunderland“ des Kleinen Stadttheaters Gerolzhofen. Die Freilichtaufführung will anlässlich der 75. Wiederkehr des Endes des 2. Weltkrieges eine Auseinandersetzung mit diesem historischen Anlass sowie der Zivilcourage des Frauenaufstands in Gerolzhofen erreichen. Das Theaterstück wird dabei in der Gegenwart spielen und diese Themen mit aktuellen Vorfällen in Verbindung setzen. Das Stück zeigt dadurch wie brüchig Frieden und Demokratie auch heute wieder sind, wenn Ängste gezielt geschürt werden und wenn Besonnenheit der Empörung weicht.


Um kulturelle Veranstaltungen im Landkreis zu fördern, hatte der Kreistag im Jahr 2015 eine Kulturförderrichtlinie verabschiedet. Demnach können Projekte, die zum Ausbau eines attraktiven Kulturangebotes für alle Landkreisbürger beitragen und überörtliche Bedeutung haben, bezuschusst werden. Über die jeweiligen Anträge berät der Kulturbeirat des Landkreises, welcher zur beantragten Förderung eine Empfehlung ausspricht. Die letztendliche Entscheidung, ob ein Projekt gefördert wird, trifft der Kreisausschuss.

Diese Kulturförderrichtlinie des Landkreises Schweinfurt läuft in diesem Jahr aus. In den vergangenen sechs Jahren wurden insgesamt zwölf Projekte darüber gefördert. Der Kulturbeirat hat bereits Empfehlungen zur Neugestaltung erarbeitet. Mit der finalen Abstimmung beziehungsweise Entscheidung will man aber bewusst bis nach den Kommunalwahlen warten, wenn dann ab Mai 2020 das neu gewählte Gremium seine Arbeit aufgenommen hat.

Aktuelle Informationen gibt es zudem unter www.landkreis-schweinfurt.de/kultur . Die Ansprechpartner aus der Kreisentwicklung sind außerdem per E-Mail überkultur@lrasw.deoder telefonisch unter 09721/55-364 erreichbar.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Maharadscha
Ozean Grill
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.