Home / Urlaub / Fahr mal hin / Fünf Tage lang wird fest gefeiert: In Volkach schlägt das „Weinherz“ der Mainschleife

Fünf Tage lang wird fest gefeiert: In Volkach schlägt das „Weinherz“ der Mainschleife


Sparkasse

VOLKACH – Darauf haben die Freunde des größten Open-Air-Weinfestes Frankens ungeduldig gewartet: Jetzt ist aber sicher: Das 72. Fränkische Weinfest Volkach findet nach zweijähriger Pandemie bedingter Zwangspause zwischen dem 12. und 16. August 2022 wieder statt.

Eine einmalige Festplatz-Kulisse unter Allee-Bäumen, kulinarische Leckerbissen, musikalische Höhepunkte und knapp 120 verschiedene Frankenweine der Volkacher Mainschleife zeichnen dieses legendäre Weinfest aus.


Wurstmarkt Ostheim vor der Rhön



Die Vielfalt des Weines


Nomen est omen: Wer zu einem Weinfest geht, möchte auch die große Vielfalt der feinen Tröpfchen kennenlernen. Beim Fränkischen Weinfest kein Problem, denn die elf teilnehmenden Weingüter und Genossenschaften bieten ein breites Wein-Portfolio für alle Geschmacksrichtungen an. Die große Winzervielfalt vor Ort macht es darüber möglich, die unterschiedliche Stilistik der Weine gleich an Ort und Stelle zu probieren und sein Geschmacksempfinden zu sensibilisieren.

Alleine knapp 60 Schoppenweine sind während des fünftägigen Weinfestes im Ausschank; 63 Prozent davon sind Weißweine – an erster Stelle die Rebsorte Silvaner, welche bei allen Weingütern im Ausschank ist. Das restliche Drittel verteilt sich auf Rotweine und Rotling. Neben den Schoppenweinen können mindestens noch einmal so viele Kabinettweine, Spät- und Auslesen verkostet werden. Hinter elf Weinständen verbergen sich sieben selbstvermarktenden Weingütern und vier Winzergenossenschaften.

Neu in diesem Jahr ist, dass auch zur Weinfest-Zugabe am Dienstag, 16. August nahezu das komplette Weinangebot von zehn statt bislang zwei Weinständen angeboten wird. Gleiches gilt für die kulinarische Vielfalt hier haben bis auf zwei Cateringstände alle anderen geöffnet! „Nach zwei Jahren Pause wollen wir unseren Besuchern auch am Dienstag nahezu das komplette Wein- und Speiseangebot bieten. Auch der Schaustellerbereich wird nochmals geöffnet sein“, erklärt der städtische Weinfestorganisator und Tourismuschef Marco Maiberger.

Nach zwei Jahren ohne Weinfest erwartet der Weinfest-Veranstalter Stadt Volkach viele tausend Besucher – vor der Pandemie kamen alljährlich rund 50 000 – 60 000 Besucher je nach Wetterlage. Das zusätzliche Standangebot am Weinfest-Dienstag soll dazu beitragen, die Besuchermenge besser steuern zu können. Durch den Zusatztag haben, die Besucher eine größere Auswahl, wann und wie oft sie das Fest besuchen.

Das Fränkische Weinfest in Volkach ist jedoch nicht nur aufgrund der Festplatzkapazitäten einzigartig. Auch die Tatsache, dass sich bei diesem Fest eine komplette Weinregion – die Volkacher Mainschleife – präsentiert, sucht ihresgleichen. Normalerweise können bei Ortsweinfesten meist ausschließlich die Weine des Ortes entdeckt werden. In Volkach schlägt fünf Tage das „Weinherz“ der Mainschleife.

Kulinarisches

Essen und Trinken hält bekanntlich Leib und Seele zusammen: Daher gibt es nicht nur eine große Wein-Auswahl, sondern auch ein facettenreiches kulinarisches Angebot: Sechs Cateringbetriebe bieten Spezialitäten vom Grill, aus dem Backofen und aus der Pfanne. Für den kleinen Hunger zwischendurch halten Bäcker und Caféhaus Snacks und Kuchen bereit.

Musikalisches & Funkelndes

So abwechslungsreich das kulinarische Angebot ist auch das musikalische: Etwas auf die Ohren gibt es im Bereich Stimmungskapellen und -bands unter anderem von den Wülfershäuser Musikanten (Freitag), Oh la la (Samstag), Colour the Sky (Sonntag), Nachwuchs- und Jugendblasorchester (Sonntag) und zum Endspurt die Oberspiesheimer (Montag). Die 80er- und 90er Jahre Rock & Pop-Sparte bedient zur Weinfest-Zugabe am Dienstag die Band „Phoenix & Steffi List“. Musikalisch umrahmt wird der Einzug der Festwinzer durch die Altstadt zum Festgelände am Sonntagabend ab 18.30 Uhr. Der Wunderkerzenzauber zum Weinfest-Finale am Montag um 22.30 Uhr ist fix terminiert.

Bei der 72. Ausgabe des Weinfestes gibt es gleich zwei Weinfestfrühschoppen: Am Sonntag sorgt die Musikkapelle Escherndorf für die musikalische Umrahmung des Blasmusik-Frühschoppens und am montäglichen Feiertag ist Big-Band Zeit mit der Fränkisch Swing Big Band.

Spaßiges

Kein Fest ohne Fahrgeschäfte: Deswegen lädt der große Volksfestplatz direkt am Weinfestplatz gelegen bei freiem Eintritt zum Bummeln und Spaß haben ein. Das Volksfestunternehmen Uebel & Sachs aus Schweinfurt hat ein vielfältiges Angebot für die ganze Familie zusammengestellt. Das Rundfahrtgeschäfte „Magic“ ist normalerweise auf den großen Volksfesten in Deutschland zu Hause. 2022 macht es erstmals in Volkach Station und lädt zu rasanten Fahrten ein. Ein Autoskooter, das Hochfahrgeschäft „Party-Boot“, ein Kinderkarussell, eine Kinderauto-Schleife, Bungee-Trampolins und viele Spielgeschäfte stehen zur Auswahl. Der Montagnachmittag gehört traditionell der ganzen Familie mit vergünstigten Fahrpreisen, Kinder-Mitmach-Show (dieses Jahr mit Clown Muck) und dem beliebten Kinderschminken. Der Schaustellerbereich hat erstmals auch dienstags nahezu komplett geöffnet. Im Rummelplatzbereich ist der Eintritt stets frei!

Mit dem ÖPNV zum Weinfest

Wer sein Auto stehen lassen möchte, reist bequem per Bahn mit der Mainschleifenbahn oder mit den Freizeitlinien Mainschleifen-Express und Mainschleifenshuttle via Bus an. Bis in die Nacht hinein sind die Busse einschließlich Weinfestmontag on tour! Weitere Informationen zum Fest gibt es unter www.volkach.de

Telefonische Auskünfte erteilt die Touristinformation Volkacher Mainschleife unter 09381 / 401 12. Das Fest ist eintrittspflichtig: Die Tageskarte kostet 2.50 Euro. Die Dauerkarte kostet 5,50 Euro (Vorverkauf: 4,50 Euro). Am Dienstag (Weinfest-Zugabe) ist der Eintritt frei!


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!