Home / Lokales / Hin fährt man am besten mit der Bahn: Der Nachsommer Schweinfurt startet am Freitag ins Jubiläumsjahr!

Hin fährt man am besten mit der Bahn: Der Nachsommer Schweinfurt startet am Freitag ins Jubiläumsjahr!


Sparkasse

SCHWEINFURT – Nach langem Warten ist es endlich wieder so weit, der Nachsommer Schweinfurt startet am Freitag in seine 20ste Jubiläums-Saison. Schon seit seiner Gründung konnte das Musikfestival immer wieder mit zahlreichen hochkarätigen Musikern und Konzerten das Publikum und die Kulturszene Schweinfurts begeistern.

Anknüpfend an die erfolgreichen vergangenen Nachsommer-Jahrzehnte wird auch in diesem Jahr eine musikalische Vielfalt geboten, die von Pop, Klassik, Percussion, Jazz, A cappella bis hin zu Brass reicht. Im typischen Nachsommer-Stil erwartet das Publikum musikalischer Hochgenuss, der im ZF Kesselhaus auf Schweinfurter Industrie-Flair trifft. In den kommenden Wochen sind unter anderem A-Cappella-Legenden wie The Idea of North oder The Real Group, Klavierkabarett mit Bodo Wartke, die beliebten Klazz Brothers oder kubanische Lebensfreude mit Conexión Cubana zu erleben. Restkarten für das Eröffnungskonzert von The Idea of North am Freitag und Bodo Wartke am Samstag gibt es noch im Vorverkauf, allerletzte Tickets werden auch an der Abendkasse erhältlich sein.


Eisgeliebt

Am Freitag, dem 6. September, startet der Nachsommer mit der Nummer 1 der australischen ACappella-Gruppen: The Idea of North. Das weltweit gefeierte Vokalensemble, das sein Publikum seit 1993 musikalisch begeistert, erweitert mit dem international renommierten VokalPerkussionisten Kaichiro Kitamura seinen bis dahin bereits unvergleichlichen Klang und bringt diesen „ auf ein ganz neues Level “ (Tom Bowden, The Advertiser). Mit dieser neuen Besetzung, die neben Neuzugang Kitamura den erhabenen Sopran von Emme Rule, Naomi Crellins Alt, Luke Thompsons souligen Bass sowie Tenor und Idea-Urgestein Nick Begbie umfasst, ist dem Publikum ein sensationelles Musikerlebnis in Schweinfurt sicher. Denn mit zwei ARIA Awards (der Australian Recording Industry Association) für „Best Album in Jazz“ und vielen weiteren Auszeichnungen im Gepäck, macht sich das Quintett auf, um mit ihren Interpretationen zwischen Jazz, Folk, Pop und Klassik, Schweinfurt zu verzaubern. Ihr neues Album „Brick By Brick“ mit eigenen Songs und Coverversionen bekannter Hits von Künstlern wie Adele, Newton Faulkner oder
John Mayer, wird zwar erst im November erscheinen, aber schon jetzt werden die kommenden Konzerte keine musikalischen Wünsche offen lassen und einen Vorgeschmack auf kommende Projekte bieten.

The Idea of North | Freitag, 6. September | ZF Kesselhaus | 19:30 Uhr Kat. 1: 29,- | Kat. 2: 23,- | Kat. 3: 17,- | Familienticket 10,- € – Resttickets verfügbar


Die Veranstaltung wird gefördert von der SKF GmbH und der Riedel Bau GmbH.

Am darauffolgenden Samstag, dem 7. September, erwartet das Publikum mitreißendes Klavierkabarett in „Reimkultur“ mit Allroundtalent Bodo Wartke. Ob als Chansonnier, virtuoser Pianist, wandlungsfähiger Schauspieler oder charmanter Conférencier, Wartke begeistert seine Fans seit mehr als 20 Jahren. Mit seinem fünften Klavierkabarettprogramm wendet sich der Hamburger Sprachjongleur sinnend und singend an das Publikum und zeigt, dass es möglich ist gleichzeitig seiner unvergleichlichen Bühnenkunst treu zu bleiben aber zugleich den Zeitgeist authentisch einzufangen. Mit dem Programm „Was, wenn doch?“ stellt Bodo Wartke die großen und kleinen Fragen an das Leben, bietet verblüffende Denkanstöße auf das gesellschaftliche Miteinander sowie auf Ausnahme- und Dazwischenzustände. Gewitzt in Wort und Ton, schreckt er auch nicht vor kontroversen Themen zurück, sondern umschmeichelt diese augenzwinkernd. Seine vertonten Geschichten – unterhaltsam und anregend zugleich – sind und ein berührendes Spiel mit den Möglichkeiten, die das Leben bietet.

Samstag, 7. September | ZF Kesselhaus | 19.30 Uhr Kat. 1: 39,50 | Kat. 2: 32,- | Kat. 3: 25,- | Familienticket 10,- € – Resttickets verfügbar

Die Veranstaltung wird gefördert von der Glöckle GmbH.

Und so geht es weiter beim Nachsommer Schweinfurt 2019:

Am zweiten Nachsommer-Samstag, 14. September, bringen die Klazz Brothers & Cuba Percussion einen faszinierenden Mix aus Klassik, Jazz und karibischen Rhythmen in das ZF Kesselhaus. Eine Woche später läutet das Florian Ross Quintet am 20. September mit herausragendem Jazz und Kristin Berardis zauberhafter Frontstimme das Wochenende ein. Tiefgehende Klänge treffen hier auf hochkarätige, lyrische Texten und laden ein zu einem „ intensiven Klangerlebnis, das man nicht so schnell vergisst “ (Deutschlandfunk, 2019). Am Samstag, den 21. September, steht das ZF Kesselhaus ganz im Zeichen des Son Cubano. Mit feurigen Rhythmen, karibischer Lebens- und Spielfreude wird Conexión Cubana dem Publikum im ZF Kesselhaus so richtig einheizen. Am Sonntagmittag, 22. September, lädt der Nachsommer zur Kunstmatinee mit dem Kaiser Quartett in die Kunsthalle Schweinfurt. Die vier Ausnahmemusiker bewegen sich mit ihren Interpretationen leichtfüßig zwischen musikalischen Welten wie Klassik, Funk, Hip Hop und Avantgarde. Am vorletzten Festival-Wochenende bietet der Nachsommer zwei besondere Leckerbissen für Entdecker: Mit Federspiel gastiert am Freitag, 27. September, eine siebenköpfige AlpenbrassCombo, die energiegeladene Arrangements aus „Wolperting“ im Gepäck hat. Am Samstag danach präsentiert der Nachsommer weitgereiste Gäste aus Israel: Das Trio Shalosh, drei hoffnungsvolle junge Jazz-Talente an Flügel, Schlagzeug und Bass, zeigen eindrucksvoll wie ungehört und aufregend Jazz heute klingen kann.

Zum Nachsommer-Finale erwartet die Zuhörer Rhythmus pur und der wohl beste musikalische Export Schwedens seit ABBA: Mit Drum the World geht es am Freitag, 4. Oktober, trommelnd um die Welt, bevor die legendären Stimmen von The Real Group am Samstag, 5. Oktober, den Abschied vom diesjährigen Nachsommer besingen.

Das Publikum kann sich in dieser Saison also wieder auf ein internationales, hochkarätiges und abwechslungsreiches Programm, das zum Blick über den Tellerrand anregt und immer wieder neue Entdeckungen verspricht. Einige der Veranstaltungen sind bereits nahezu ausverkauft, für andere gibt es noch Karten im Vorverkauf. Unser Tipp: Jetzt Tickets sichern, solange es noch welche gibt!

Auswärtige fahren am besten mit der Bahn zum Schweinfurter Nachsommer:

Der Nachsommer Schweinfurt feiert In diesem Jahr seinen 20. Geburtstag und ist als „Festival der Grenzüberschreitungen“ zu einer festen Institution in der fränkischen Musiklandschaft geworden. Er präsentiert musikalische Entdeckungen im Spannungsfeld von Klassik, Pop, Weltmusik, Jazz, A-cappella, Percussion und Brass im stimmungsvollen und typischen Industrie-Ambiente.

Im ZF Kesselhaus auf dem Werksgelände der ZF Friedrichshafen AG – ein markantes Gebäude mit dem weithin sichtbaren Schornstein – wird das industrielle Flair zu erleben sein, das den Nachsommer Schweinfurt ausmacht. An vier Wochenenden werden sich hier hochkarätige Künstler aus dem In- und Ausland die Klinke in die Hand geben und dem Publikum in der Stadt am Main, in der Kunst und Industrie eine inspirierende Symbiose eingehen, spannende Konzerterlebnisse bieten. Inter- und multinational wird es auch dieses Jahr: The Idea of North ist aus Australien angereist, um dem Kesselhaus mit mitreißendem A-capella-Gesang einzuheizen. Bodo Wartke regt uns mit seinem Klavierkabarett „Was, wenn doch?“ zum Nachdenken an und die Klazz Brothers & Cuba Percussion feiern gemeinsam mit dem Nachsommer den 20. Geburtstag und reißen uns mit einem Jubiläums-Best-Of mit. Das Florian Ross Quintet mit der herausragenden australischen Sängerin Kristin Berardi präsentiert ein Album mit Suchtpotential: Swallows and Swans. Conexión Cubana verkörpern karibische Lebensfreude und traditionellen Son. Das Kaiser Quartett führt die traditionelle Formation des Streichquartetts in neue Gefilde und experimentiert mit Elementen aus Elektronik, Pop, HipHop und Avantgarde – in der Kunsthalle. Bodenständiger präsentiert sich die österreichische Brass-Combo Federspiel, die Melodien der alpenländischen Volksmusik auf ein ganz neues musikalisches Level hebt. Die junge Gruppe Shalosh bringt progressive, rockige Musik im Jazzgewand aus Israel nach Schweinfurt und Drum the World verspricht einen Abend voll von Rhythmen verschiedener Kulturkreise sowie aus Pop, Drum and Bass und Reggae. Zum Abschluss des Nachsommers geht es noch einmal in den hohen Norden: Mit The Real Group kommt die bekannteste A-capella-Gruppe Schwedens ins Kesselhaus. Die Besucher des Nachsommer Schweinfurt 2019 können sich auf ein internationales, hochkarätiges und abwechslungsreiches Programm freuen, das über den Tellerrand schaut und immer wieder neue, aufregende Entdeckungen verspricht.

Mobilitätspartner des Nachsommers: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express – Anreise mit der Bahn

Die neue Spielstätte – das ZF Kesselhaus – ist über den Schweinfurt Hbf zu erreichen: Einfach über den Fußgängersteg auf die andere Seite des Hauptbahnhofes, wo sich die neue Spielstätte befindet; rechts halten – nach 200 m erreichen Sie die Eventhalle.

Die Kunsthalle (ehemals „Ernst-Sachs-Bad“) befindet sich in unmittelbarer Nähe des Haltepunktes „Schweinfurt Mitte“.

Mit der Bahn als Mobilitätspartner des Nachsommers gelangen auswärtige Gäste besonders bequem und mindestens stündlich ans Ziel.

Bahnbonus

Bei Vorlage Ihres gültigen Bahntickets erhalten Bahnfahrer ein Freigetränk bei der jeweiligen Veranstaltung des Nachsommers.

Tickets gibt es online über www.nachsommer.de und Ticketmaster sowie an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen.

Der Nachsommer Schweinfurt findet in diesem Jahr vom 6. September bis zum 5. Oktober statt.

Weitere Infos gibt es unter: www.nachsommer.de und www.bahn.de/bayern

Schweinfurt erkunden – Tradition und Moderne erleben. Die Bahn bringt Sie hin.

Unter diesem Motto läuft bereits eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Schweinfurt mit der DB Regio Bayern.

Die Kooperation bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Sie erhalten gegen Vorlage der Bahnfahrkarte bei den Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. Beim „Bayern-Ticket“ und „Schönes-Wochenende-Ticket“ erhalten je Ticket bis zu fünf Personen die vereinbarten Ermäßigungen. Ermäßigungen gibt es unter neben den Museen (Kunsthalle, Otto- und Georg-Schäfer-Museum) auch im Theater sowie im Jugendgästehaus der Stadt Schweinfurt.

Nutzen Sie zur Anfahrt nach Schweinfurt die Bahn: Entspannend, bequem und ohne Parkplatzsorgen! Ab Würzburg und Bamberg kommen Sie mindestens stündlich zu den Bahnhöfen Schweinfurt Hbf, Schweinfurt Mitte und Schweinfurt Stadt; von weiteren Städten (z. B. Karlstadt/Main, Gemünden) bestehen ebenfalls direkte Verbindungen. Mit dem Bayern-Ticket können Sie alle Busse des Schweinfurter Stadtverkehrs gratis nutzen!

Informieren Sie sich in unserer Broschüren über das Angebot, die in den Zügen, an den Bahnhöfen und im Tourismusbüro „Schweinfurt 360°“ ausliegen.

Tipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 10,60 Euro* für Hin- und Rückreise; da sind alle öffentlichen Verkehrsmittel (u.a. Bus und Straßenbahn) gratis.

Wenn Sie auf der Linie Frankfurt – Aschaffenburg – Würzburg – Haßfurt -Bamberg anreisen, geht`s noch günstiger mit dem Regio-Ticket Main-Spessart: Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ab 10,00 Euro* für Hin- und Rückreise!!

Wenn Ihre Hin- und Rückreise zwischen 18.00 h Abend und 7.00 h früh liegt, geht es mit dem Bayern-Ticket Nacht am günstigsten: Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ab 7,80 Euro*!

*bei fünf gemeinsam Reisenden

Mainfrankenbahn – mobil in der Region

Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.

Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man komfortabel, zügig und entspannt an sein Reiseziel. Egal, ob beruflich oder privat – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.

Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen für eine bequeme, preiswerte und umweltfreundliche Reise.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express – verbindet Franken mit Hessen

Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie „Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“).

Starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.

Seit Dezember 2015 umsteigfreie Verbindung der Linie bis Bamberg und Erweiterung des Fahrplanangebotes!

Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) – Die BEG bewegt das Bahnland Bayern

Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. „Bahnland Bayern“ soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.

Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto „Bahnland Bayern – Zeit für dich“ werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne „Wir bewegen das Bahnland Bayern“ möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.

Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.

Weitere Infos gibt es online unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pinocchio
Yummy
Geiselwind oben
Bei Dimi
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.