Home / Lokales / Kreuz-Denkmal wieder aufgerichtet: Neuer Ruhe- und Rastplatz an der Unteren Weinbergsleite

Kreuz-Denkmal wieder aufgerichtet: Neuer Ruhe- und Rastplatz an der Unteren Weinbergsleite


Beständig

MARKTSTEINACH – Lange Zeit war rund um die Untere Weinbergsleite reger Baustellenbetrieb im Zuge des Kanalbaus. Genau dort, wo die Staatsstraße das kleine Flüsschen Steinach überquert, musste der Kanal sehr aufwendig unter das Bachbett verlegt werden. Bäume, Sträucher, ja sogar ein Denkmal musste weichen – kein Stein blieb mehr auf dem Anderen.

Nach Abschluss der Maßnahmen dort, kehrte langsam wieder Normalität ein: In Absprache mit Ideengeber Gerd Barthelmes und Familie Dees, deren Vorfahren das Kreuz seiner Zeit gestiftet hatten, wurde das Materle an einen gut einsehbaren Platz dort am Bach wieder aufgerichtet. Das Umfeld wurde naturnah gestaltet. Es wurden Bäume gepflanzt, eine Ruhebank aufgestellt und die Einfassung des Kreuzes mit Granitsteinen gestaltet. Seit mehr als 140 Jahren erinnert das Kreuz an den Leidensweg Jesu – es lädt zum Verweilen und Beten ein. Das Kreuz ist vom Ortseingang gut sichtbar und auch vom benachbarten Fuß- und Radweg gut zu erreichen.


Mezger

Das Foto zeigt von links: Gerd Barthelmes, Bauhofleiter Philipp Nees, Hiltrud Dees und Bürgermeister Stefan Rottmann
Foto Alexander Gütlein




Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Maharadscha
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.