Home / Lokales / Kunstprojekt HABE NUN, ACH! um Goethes FAUST der Schweinfurter AutorenGruppe SAG und der Schweinfurter Radierwerkstatt in Kooperation mit dem Kunstverein Schweinfurt

Kunstprojekt HABE NUN, ACH! um Goethes FAUST der Schweinfurter AutorenGruppe SAG und der Schweinfurter Radierwerkstatt in Kooperation mit dem Kunstverein Schweinfurt


Sparkasse

SCHWEINFURT – „HABE NUN, ACH!“ – Ein Stoßseufzer, den jeder kennt. Er stammt aus Goethes großem Drama FAUST. Im Mittelpunkt steht der furchtlose, aber missmutige Gelehrte Faust, der sich als Genie begreift und den Übermenschen fordert, der erkennen will, „was die Welt / Im Innersten zusammenhält“. Doch trotz aller Begabung und allen Bemühens bleibt ihm die Einsicht in den Gesamtzusammenhang des Lebens verwehrt.

Goethes Werk wurde zu einem Mythos der Moderne. Jeder kann sich in Faust erkennen. Denn er hält dem Menschen einen Spiegel vor. FAUST ist nie zu Ende erzählt, nie zu Ende gedacht, sondern entfaltet sich immer wieder neu.


Kindertafel Glühwein

FAUST neu oder wieder zu entdecken, war auch der Ausgangspunkt für die Mitglieder der zwei Schweinfurter Künstlergruppen zu diesem gemeinsamen Projekt. Mit den Mitteln der Radierung und der literarischen Sprache ließen sich neun Schriftstellerinnen und Schriftsteller der Schweinfurter AutorenGruppe SAG und fünfzehn Künstlerinnen und Künstler der Schweinfurter Radierwerkstatt auf eine aktive Begegnung mit Goethes Drama ein.

Jeder wählte persönlich berührende Verse aus dem Drama aus und interpretierte sie mit Wort oder Bild. Durch die vom 11. April bis 5. Mai 2019 im Kunstsalong des Kunstvereins Schweinfurt in der Kunsthalle Schweinfurt ausgestellten Radierungen und die im Raum verteilten Sockel, die auf die literarischen Texte der Autorinnen und Autoren verweisen, wird eine äußerst vielfältige, individuelle und anspruchsvolle Auseinandersetzung von Bild- und Textsprache mit Goethes Drama sichtbar und erlebbar.


Bei der Vernissage am Donnerstag, 11. April um 19 Uhr stellt Johanna Bonengel das Projekt vor. Anika Peter aus der Autorengruppe und der Kontrabassist Theodor Spannagel werden mit einer Faust-Performance die Kunstinteressierten vergnügen.

In einer Lesung am Sonntag, 28. April 2019, 11 Uhr im Kunstsalong, lesen die Autorinnen und Autoren der Schweinfurter AutorenGruppe SAG ihre Texte zum FAUST-Projekt. Anton Mangold am Saxophon führt mit der Literatur und Goethes Faust ein musikalisches Zwiegespräch.

Karten für die Lesung gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Vogel und an der Tageskasse im Kunstsalong.

Öffnungszeiten des Kunstsalong:
Täglich 10 – 17 Uhr, Donnerstag 10 – 21 Uhr, Montag geschlossen

Bild 1 zeigt eine Radierungen von Dieter Kraft
Bild 2 zeigt eine Radierung von Joachim Greschner
Fotos: Johanna Bonengel



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pinocchio
Pure Club
Yummy
Ozean Grill
Bei Dimi
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.