Home / Urlaub / Lauf´ mal ´rum: Die Eisenheimer Runde mit dem Hundertwasser-Winzerhaus und dem Zwiebelfleisch auf dem Schiff

Lauf´ mal ´rum: Die Eisenheimer Runde mit dem Hundertwasser-Winzerhaus und dem Zwiebelfleisch auf dem Schiff


Eisgeliebt

EISENHEIM – Nach mehrfach um die zehn Kilometer die Tage zuvor ließen wir es diesmal langsamer angehen und planten eine überschaubare Spazier-Runde in Verbindung mit dem Einkauf guter Weine im Höllenkeller des Weingutes Schuler in Obereisenheim. Danach stand der Marsch nach Untereisenheim und zurück an. beide Orte liegen im Landkreis Würzburg.

Einen direkten und ausgeschilderten Rundweg gibt es zwar nicht. Doch vom Parkplatz am Main in Obereisenheim führt in südwestlicher Richtung der Fährenweg genau dorthin, wo wir hin wollten: Untereisenheim mit seinem bekannten Weinparadies, dem Gebäude des Weingutes Hirn im Hundertwasserstil. Das war unser Ziel.


Schauer Fahrräder

Von dort aus kann man etwas oberhalb schön in den Weinbergen zurück laufen. Hier weisen die Schilder auf den Weg nach Obereisenheim hin, das am Ende der kleinen Tour einen Ortsbummel wert ist. Der Kern des Dorfes erinnert irgendwie an einen Urlaub in Südtirol.


Die Runde ist um die fünf Kilometer lang, je nachdem, wie ausgiebig man die beiden Orte besichtigen will. Es handelt sich also um einen idealen Spaziergang nach einem Wein-Einkauf und vor einer Einkehr. Wir wählten den Gasthof zum Schiff in Obereisenheim bei Zwiebelfleisch und Silvaner-Bratwürsten. Auf der Rückkehr nach Schweinfurt bieten sich natürlich auch die Mainterassen des FC Wipfeld (griechische Küche) oder fränkische Speisen in der Wipfelder Ortsmitte in der Ankerstube oder im Biergarten des Zehntgrafen an oder etwas außerhalb die Flammkuchenstube.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.