Home / Gastronomie / Gastro-ReStart / Lauf´ mal ´rum: Ums Mahlholz zwischen Gerolzhofen, Wiebelsberg und Dingolshausen mit Einkehr bei der Familie Brehm

Lauf´ mal ´rum: Ums Mahlholz zwischen Gerolzhofen, Wiebelsberg und Dingolshausen mit Einkehr bei der Familie Brehm


Sparkasse

WIEBELSBERG – Der heutige Vorschlag für einen schönen Rundwanderweg im Landkreis Schweinfurt ist eine angenehme und relativ leicht zu laufende Tour zwischen Gerolzhofen, Wiebelsberg und Dingolshausen. Es geht „Rund ums Mahlholz“ – mit einigen Kleinen Sehenswürdigkeiten und wie immer viel Natur.

Der Parkplatz an der Berliner Straße, unweit des Geomaris und ganz im Osten Gerolzhofens Richtung Dingolshausen, ist der Startpunkt der Tour. Unter der Bundesstraße hindurch vorbei an der Kartbahn führt der Weg, der dort Richtung Süden abzweigt. Wir erwischten einen Zeitpunkt, als auf der Bahn trainiert wurde. Mehrere 100 Meter verfolgte einen das störende Dröhnen und Knattern.





Aber egal: Spätestens ab dem Israelitischen Friedhof wurde es ruhig, von hier aus führt ein zunächst romentischer, dann normaler Weg zur Gertraudiskapelle. Ebenfalls sehenswert. Weiter geht´s über den Modellflugplatz bis zum beeindruckenden Waldkindergarten, an dem der Fitnessparcour vorbeiläuft.


Und nun beginnen einige Kilometer durch den Wald. Zunächst aufwärts, wobei die Steigung harmlos ist. Der Panorama-Pavillion mit Blick vor allem auf Wiebelsberg und die Weinberge lädt ein zu einer Rast. Ehe wir das Mahlholz umrunden, es duften noch immer nach Bärlauch. Kurz vor der Steigerwald-Klinnik, die man von verschiedenen Stationen der kleinen Tour aus sieht, biegen wir links ab, laufen leicht abwärts wieder lange durch den Wald und am Waldrand entlang.

Der Neue See unten bietet sich für ein nächstes Verweilen an, ehe der Weg an der Volkach entlang zurück zum Parkplatz führt. Wer seine Badesachen dabei hat, kann nach der Corona-Zeit ins Geomaris eintauchen. das Virus freilich verbietet nicht einen anschließenden Bummel durch das immer sehenswerte Gerolzhofen.

Wer entschieden uns für eine Fahrt nach Wiebelsberg, wo wir direkt vorbei gewandert sind. Nach langen Monaten des Umbaus hat das Gasthaus Brehm wieder geöffnet, das 2017 von den Lesern von SW1.News (damals inundumsw.de) zum besten Wirtshaus der Region gewählt wurde. Der Biergarten ist sicherlich einer der schönsten in Unterfranken, die fränkischen Brotzeiten und Speisen immer einen Besuch wert.

Die Rund „Ums Mahlholz“ ist gut zehn Kilometer lang und ohne größere Pausen in knapp über zwei Stunden locker zu laufen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.