Home / Ort / Rhön / Licht aus, Sterne an!: Die Rhöner Sternenparkwochen finden 2021 zum zweiten Mal statt
Blaue Stunde am Kreuzberg, Foto: Florian Trykowski

Licht aus, Sterne an!: Die Rhöner Sternenparkwochen finden 2021 zum zweiten Mal statt


Anja Weisgerber

RHÖN – Dieses Jahr finden die Rhöner Sternenparkwochen zum zweiten Mal statt. Vom 30. Juli bis 22. August 2021 dreht sich wieder alles um Sonne, Mond und Sterne in der Rhön. Und das nicht ohne Grund. Denn wie auch im vergangenen Jahr sind um den 12. August die Sternschnuppen der Perseiden, ein jährlich wiederkehrender Meteorstrom, am stärksten zu sehen. Außerdem wird es am 22. August eine Vollmondnacht geben, die der krönende Abschluss der diesjährigen Rhöner Sternenparkwochen ist.

„Die vergangenen Sternenparkwochen im Jahr 2020 wurden sowohl bei den Touristen als auch bei den Einheimischen der Rhön sehr gut angenommen. Aufgrund der positiven Erfahrungen haben auch in diesem Jahr wieder viele Aktuare der Rhön einen Beitrag gemeldet. Somit hat sich schnell ein breites Spektrum an besonderen, attraktiven Angeboten für die diesjährigen Sternenparkwochen zusammenstellen lassen.“ so die Projektkoordinatorin Silvia Hillenbrand der Rhön GmbH – Gesellschaft für Tourismus und Markenmanagement. „Die diesjährigen Sternenparkwochen wurden, im Vergleich zum Vorjahr, um eine zusätzliche Woche verlängert. Und auch die Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat Rhön wurde hierbei weiter intensiviert.“


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Während der Sternenparkwochen können Gäste und Einheimische nicht nur eine Vielzahl von interessanten Sternenparkführungen und -wanderungen unternehmen, sondern auch viel Neues entdecken – beispielsweise Klangabende zur blauen Stunde in Bad Neustadt a. d. Saale oder eine Sternstundenandacht unterm Sternenhimmel in Hilders. Rund um den Rhöner Sternenpark dreht sich auch alles beim Sternenparkfest in Kaltennordheim oder einer digitale Entdeckungstour durch die Sternenstadt Fulda mit deren Maskottchen, der Eule Luna.


Wer schon immer mal eine Sternenwanderung ausprobieren wollte, der hat dieses Jahr gleich mehrfach die Möglichkeit. Denn in diesem Bereich hat sich die Anzahl der Angebote immens gesteigert. Neben 22 Führungen, die die zertifizierten Sternenparkführer des Sternenpark Rhön e. V. halten, findet beispielsweise auch eine Nachtwanderung auf der Extratour Waldfenster statt.

Auch Genießer kommen während der Sternenparkwochen nicht zu kurz: Neben Angeboten wie „Laurentius Tränen im Weinglas“ des Weingut Lange aus Hammelburg oder Sternenwanderungen mit Gute-Nacht-Cocktail der Brennerei Bold’s aus Neuwirtshaus kann man auch an einem Picknick unterm Sternenzelt in Tann teilnehmen, bei dem man neben regionalen Köstlichkeiten auch die Sterne über der Rhön entdecken kann.

„Wir freuen uns auf die zweiten Rhöner Sternenparkwochen. Und sind froh, diese trotz der langen Ungewissheit, unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften, ausrichten zu können.“ sagt Silvia Hillenbrand. Hinter den Hoteliers, Gastronomen, sowie der Tourismusbranche liegen kräftezehrende Monate. „Darum freuen wir uns umso mehr, dieses Jahr wieder mit den Sternenparkwochen in die Urlaubszeit im Sommer zu starten und darauf uns auf viele Gäste und Teilnehmer zu begrüßen“.

Mehr Informationen zu den Sternenparkwochen und eine Übersicht aller Angebote finden Sie im Internet unter www.rhoen.de/themenwelten/sternenpark-rhoen.
Buchungen können über die Rhön GmbH (Rhönstraße 97, 97772 Wildflecken-Oberbach) täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr unter der kostenlosen Servicenummer: 0800 – 971 9771 vorgenommen werden.

Informationen zur Rhön GmbH

Die Rhön GmbH – Gesellschaft für Tourismus und Markenmanagement besteht seit 15. Dezember 2016 und hat am 1. Februar 2017 den Betrieb aufgenommen. Ihre Aufgabe ist es, den Tourismus in der Urlaubsregion Rhön zu fördern und die in der Region hergestellten Produkte zu vermarkten. Die Destination Rhön erstreckt sich über die Landkreise Rhön-Grabfeld, Bad Kissingen und Fulda sowie über Teile der Landkreise Schmalkalden-Meiningen und Wartburgkreis. Die Landkreise sind die Gesellschafter des Unternehmens. Die fünf Landräte bilden die Gesellschafterversammlung. Zudem bringen sich die Wirtschafts- beziehungsweise Kreisförderer der Landkreise in der untergeordneten Steuerungsgruppe ein.

Den Vorsitz der Gesellschafterversammlung hat seit dem Jahr 2021 der Landrat des Landkreis Fulda, Bernd Woide. Sitz der Rhön GmbH ist im Biosphärenzentrum Rhön Haus der Schwarzen Berge in Oberbach, einem Ortsteil des Marktes Wildflecken im Landkreis Bad Kissingen. Dort betreibt das Unternehmen neben der Tourist-Information auch das RhönCafé und den RhönLaden. Weitere Tourist-Informationen der Rhön GmbH befinden sich im Bruder-Franz-Haus auf dem Kreuzberg, im Kompetenzzentrum Wasserkuppe sowie im Kompetenzzentrum Bad Neustadt. Das Thüringer Kompetenzzentrum befindet sich in Geisa (Wartburgkreis). Mitarbeiter der Rhön GmbH sind auch in der Tourist-Information in Bad Kissingen tätig. (Stand: Februar 2021)

Auf den Fotos:
* Blaue Stunde am Kreuzberg, Foto: Florian Trykowski
* Startrails auf der Wasserkuppe, Foto: Tilman Wächtler

Startrails auf der Wasserkuppe, Foto: Tilman Wächtler

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Yummy


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!