Home / Lokales / Tag der offenen Werkstätten – und Orange ist Trumpf bei “Schweinfurt reinigt”

Tag der offenen Werkstätten – und Orange ist Trumpf bei “Schweinfurt reinigt”


AOK - Arztpraxis zu?

SCHWEINFURT – Ob duftender Kaffee oder leckere Schokolade, glänzende Schmuckstücke oder schöne Musik – echtes Handwerk begeistert seit Jahrhunderten die Menschen. Welche Arbeit dahintersteckt, wissen jedoch die wenigsten.

Zehn handwerklich tätige Schweinfurter Werkstätten bzw. Geschäfte haben sich deshalb zusammengeschlossen und einen „Tag der offenen Werkstätten“ auf die Beine gestellt. Am Samstag, 26. Oktober 10:00-16:00 Uhr, öffnen sich deren Türen und es heißt live dabei sein beim Kaffee rösten, Trüffel herstellen oder Gold schmieden.


DB Oktober-November

Bei einem Blick hinter die Kulissen erwarten alle Interessierten verschiedene Vorführungen außergewöhnlicher handwerklicher Arbeiten. Beispielsweise auch im Eisgeliebt, dem außergewöhnlichen Café am Schillerplatz.

Die teilnehmenden Werkstätten wollen sich an diesem Tag präsentieren und ihre vielfältigen handwerklichen Arbeiten einem breiten Publikum zeigen. Sie freuen sich auf viele Besucher, deren Fragen gerne beatwortet und deren Sinne allesamt angesprochen werden.


Schon am Tag zuvor heißt es “Schweinfurt reinigt”

Es ist wieder soweit: Die Stadt Schweinfurt, Servicebetrieb Bau und Stadtgrün, führt am Freitag, 25. Oktober, 08:00 – 13:00 Uhr, zusammen mit Schweinfurter Schulen den Aktionstag unter dem Motto „Schweinfurt reinigt“ durch. Bis jetzt haben 42 Schulklassen mit ca. 1000 Schülern aus 10 verschiedenen Schweinfurter Schulen die Teilnahme an dieser Aktion zugesagt.

Orange ist die Farbe, die das Stadtbild am Vormittag des 25. Oktobers prägen wird. Ausgestattet mit orangefarbenen Warnwesten, Handschuhen und Greifzangen, werden etwa 1000 Schweinfurter Schüler ausschwärmen. Als Reinigungsgebiete wurden, in Absprache mit den Schulen, Bereiche im Umfeld gewählt. Achtlos weggeworfenen Papieren, Bechern, Plastik und sonstigem Unrat in den Grünanlagen wird ebenso zu Leibe gerückt wie wilden Müllablagerungen in Flur und am Bach.

Das Ziel der Reinigungsaktion ist es, das Verhalten der Schüler und das Verhalten aller im Umgang mit Müll und Abfall in Natur und Umwelt zu hinterfragen. Es soll aufgezeigt werden, dass jeder in seinem Bereich etwas für eine bessere und saubere Umwelt tun kann.

An der Aktion beteiligen sich folgende Schweinfurter Schulen:

– Albert-Schweitzer-Grundschule
– Auen-Mittelschule
– Dr. Pfeiffer-Grundschule
– Friedenschule
– Gartenstadtschule
– Pestalozzi-Schule
– Körner-Grundschule
– Walther-Rathenau-Schulen
– Wilhelm-Sattler-Realschule
– Dr.-Georg-Schäfer-Schule

Alle Teilnehmer werden vom Servicebetrieb mit Handschuhen, Warnweste und Greifzangen sowie ausreichend Abfallsäcken ausgestattet. Die Abfallberatung koordiniert die Aktion und hält Kontakt zu den Sammelgruppen. Sie hat auch die Reinigungsgebiete im Vorfeld ausgesucht und mit den beteiligten Schulen abgesprochen. Der gesammelte Müll wird dann an der Schule zentral gelagert und von der Müllabfuhr abgeholt.

Oberbürgermeister Sebastian Remelè wird sich im Nachgang der Aktion für das Engagement der Schulen gesondert bei den Teilnehmern bedanken.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Pinocchio
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.