Home / Ort / Out of SW / Mangel durch Überfluss: Christoph Maul kommt ins Café im Kräutermuseum in Abtswind

Mangel durch Überfluss: Christoph Maul kommt ins Café im Kräutermuseum in Abtswind


Sparkasse

ABTSWIND – Christoph Maul ist der neue Stern am Kabarett- und Comedy-Himmel. Neben zahlreichen Auftritten in ganz Süddeutschland war er auch schon das eine oder andere Mal in diversen Fernsehsendungen zu sehen. Zuletzt am 18.01. in der „Närrischen Weinprobe“ im Bayerischen Fernsehen.

Bei vielen Mixed Shows, aber auch mit seinem abendfüllenden Programm begeistert er regelmäßig sein Publikum mit pointierten und hintergründigen Sprachwitz.


Winner Plus Nahrungsergänzung für Tiere

Gekonnt, humorvoll und intelligent bedient Christoph Maul eine Vielzahl an Themen, angefangen von der regionalen Politik, über die Landes- und Bundespolitik bis hin zu internationalen Themen. Aber auch gesellschaftliche Widersprüche werden hier nicht ausgespart. Am liebsten ist Christoph Maul jedoch der Wahnsinn des Alltags. Seien es die Probleme, die das Einkaufen in einem Supermarkt mit sich bringt oder aber auch die Herausforderungen einer Hochzeit, während man sich gegen Fahrradfahrer wehren muss.


„Selten wurde in einem Saal so viel und herzhaft gelacht wie bei dem Auftritt des Franken Christoph Maul“ so schreibt die Presse unter anderem über einen seiner Auftritte.

Interessierte können Christoph Maul am 15.02.2019 im Café im Kräutermuseum, Ebracher Gasse 11, 97355 Abtswind live erleben. Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Karten erhalten Interessierte zum VVK-Preis von 15,00 € unter Telefon 09325 9796200 oder mail an schreibuns@kulturgezeiten.net sowie im Kräuter-Teeladen der Familie Kaulfuss direkt am Museum.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.