Home / SLIDER / Mit der Bahn zum „Umsonst&Draussen“ nach Karlstadt, zum Wakeend und Hafensommer nach Würzburg

Mit der Bahn zum „Umsonst&Draussen“ nach Karlstadt, zum Wakeend und Hafensommer nach Würzburg


Sparkasse

KARLSTADT / WÜRZBURG – „Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“ – mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express geht das bequem und entspannt. Besonders in einer Gruppe macht da schon die Anfahrt Spaß!

Drei Tipps zum Wochenende hat die Bahn in der folgenden Pressemeldung parat:

Hafensommer Würzburg (20.07. – 05.08.18)
Das Musik- und Kulturfestival wird am 20. Juli wieder mit der beliebten Sparda-Bank Classic Night eröffnet und bietet dann gute zwei Wochen ein sommerliches Open-Air-Programm mit Weltmusik, Jazz, internationalen Stars und Neuentdeckungen – all das vor der unverwechselbaren Kulisse aus schwimmender Bühne, Industriekultur und Blick auf die Weinberge.
Mehr Infos dazu unter www.hafensommer-wuerzburg.de
Erlebnisbahnhof: Würzburg Hbf


Ferber Stellenangebot






Würzburg wird wieder zur Wake-City!
Am 22. Juli findet an der Löwenbrücke endlich wieder ein Wakeboard-Event der Extraklasse statt: Das „WakeEnd“ – ein Kunstwort aus Wakeboard und Weekend, das genau beschreibt, worum es hier geht. Ein entspannter Sonntag, an dem die besten Wakeboarder des deutschsprachigen Raums für einen spannenden Contest nach Würzburg kommen. An Land und auf der schwimmenden Bühne auf dem Main wird es jede Menge Action geben, einzigartige Shows, witzige Spiele und leckeres Streetfood inklusive. Hier ist Spaß für jedes Alter garantiert!

Hinter der Bugwelle des Zugboots werden die Wakeboarder hohe Sprünge, akkurate
Drehungen und großartige Saltos zum Besten gegeben, von denen man den Blick nicht lassen kann. Freie Sicht auf die Kunststücke der Wakeboarder garantiert dabei auch eine bequeme Sitztribüne entlang der 400 Meter langen Wettkampfstrecke.

Doch das ist noch lange nicht alles, denn das WakeEnd ist viel mehr als nur ein Wettkampf. Spektakuläre und akrobatische Elemente wird es unter anderem bei einer atemberaubenden Poledance-Show an der Stange geben. Nach der ganzen Aufregung kann man sich mit einem kühlen Bier auf den Grillbooten entspannen oder den Hunger mit vielfältigen kulinarischen Finessen am Ufer stillen. Zudem gibt es eine kunterbunte Kids Area, damit auch die Kleinsten auf ihre Kosten kommen.

Los geht das Spektakel um 9 Uhr. Das Finale der Wakeboarder darf dann am Nachmittag als absolutes Highlight des Tages erwartet werden.
Weitere Informationen unter www.wakeend.com & www.fb.com/WakeEndWuerzburg
Erlebnisbahnhof: Würzburg Hbf

Umsonst & Draussen Festival Karlstadt: der Berg ruft wieder
Zum 26. Mal erobern Musikfans aus der gesamten Region den Festplatz am Saupurzel. Geboten sind 21 Bands an drei Tagen, der Eintritt ist wie immer frei
Auch dieses Jahr gibt es wieder einige Highlights und Geheimtipps zu bieten. Von Rock über Pop bis zu Blues, Jazz und Polka: Vom 20. bis zum 22. Juli heizen 21 regionale und internationale Bands den Festivalgängern am „Karschter Mäuerle“ ein.

Auf zwei Bühnen geht es zur Sache. Headliner auf der GMS-Hauptbühne sind am Freitag die Latin-Rock Band ‚Doctor Krapula’ aus Kolumbien, am Samstag bringen ‚Ivan Ivanovich and the Kreml Krauts’ mit Polka-Punk das Publikum zum Tanzen und am Sonntag treten nach den Hard Rock’n’Rollern ‚Nitrogods’, die Urgesteine des Classic Cover Rocks Number Nine – First Generation mit Erstbesetzung auf. Auf der Europcar-Garagenbühne rocken neben vielen lokalen Künstlern auch internationale Größen der Underground-Szene wie die Punk Rock’n’Roll Band ‚Dirty Fences’ oder Dark Hip Hopper ‚dälek’ aus der USA, die dänischen Dark Rocker ‚Get your Gun’ oder Doom Punker ‚MDMD SPKR’ aus England. Etabliert hat sich inzwischen auch die Afterparty im Barzelt. Dieses Jahr mit DJ Yosh Ryna und Selected ID. Das vollständige Programm ist auf der Festivalseite www.umsonstunddraussen.de einzusehen.

Der Sonntag ist wieder der traditionelle Familientag mit dem ökumenischen Freiluftgottesdienst begleitet vom Helmstädter Ghospelchor ‚Melomania’. Weißwurstfrühstück, Kaffee und selbstgemachter Kuchen sowie weitere Leckereien aus der ganzen Welt und der traditionelle Basar laden zum Verweilen ein.
Das Karlstadter u&d ist für kleine und große Besucher in der Region seit Jahrzehnten ein Höhepunkt im Kalender: Ein Festival, das alles andere ist als gewöhnlich. Hier verbinden sich anspruchsvolle Livemusik, sommerliche Biergartenatmosphäre und positive Stimmung zum typischen u&d-Flair. Feiern Sie mit, wenn der Berg ruft!
www.umsonstunddraussen.de
Erlebnisbahnhof: Karlstadt/Main

Und dann das noch:

Mobilitätspartner der Events: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express – Anreise mit der Bahn
Entspannt und bequem zu den Events kommen alle Besucher mit den Zügen der Bahn: Mit dem Bayernticket ab 9,80 Euro klappt das sogar besonders günstig – da sind Straßenbahn und Bus gleich inklusive!
Hafensommer Würzburg
Mit der Bahn bis zum Würzburger Hauptbahnhof fahren; von dort geht es durch den Ringpark nach kurzen Fußweg zum Alten Hafen.
WakeEnd Würzburg
Mit der Bahn bis zum Würzburger Hauptbahnhof fahren; von dort dann mit der Straßenbahn 1, 3 oder 5 bis zur Haltestelle „Sanderring“ fahren.
Karlstadt/Main
Mit der Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express ist Karlstadt/Main halbstündlich zu erreichen; der Weg vom Bahnhof zum U&D-Gelände ist beschildert.

Attraktive Vergünstigungen für Bahnkunden
Durch zahlreiche Kooperationen ist es der Bahn möglich Ihren Kunden interessante Vergünstigungen am Ausflugsort anzubieten: Bei Vorlage der Bahnfahrkarte erhalten sie bei Partnern Vergünstigungen, wie beispielsweise ermäßigte Eintrittspreise in kulturellen Einrichtungen oder Rabatte im Bereich der Gastronomie. Ermäßigungen gibt es in der ganzen Region.
„Fahr’n und spar’n mit der Bahn – Kulturstadt Aschaffenburg erleben“
Unter diesem Motto läuft seit einigen Jahren eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Aschaffenburg mit der DB Regio Bayern.
Die Aktion bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Wenn DB-Fahrgäste nach Aschaffenburg kommen, erhalten sie gegen Vorlage der Fahrkarte bei den teilnehmenden Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen.
Ermäßigungen auf die Eintrittspreise gibt es unter anderem in Schloss Johannisburg, Pompejanum, Stiftsmuseum, Naturwissenschaftliches Museum sowie in der Kunsthalle Jesuitenkirche, im Stadttheater, im Casino Filmtheater.
Ermäßigungen in Würzburg gibt es unter anderem in Museen (Dommuseum, Kulturspeicher, Museum für Franken, ….), beim UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, im Staatlichen Hofkeller und zahlreichen weiteren Partnern.
In Marktbreit gibt es einen Nachlass bei der Stadtführung und beim Museum Malerwinkelhaus.
In Kitzingen erhalten Bahnfahrer u.a. Rabatt beim Eintritt ins Deutsche FastnachtMuseum, dem Aqua Sole und dem Städtischen Museum
Ermäßigungen in Schweinfurt gibt es bei Museen (z. B. Kunsthalle, Otto Schäfer Museum, Georg Schäfer Museum), beim Theater der Stadt und zahlreichen weiteren Partnern.
In Bamberg bekommen Bahnfahrer mit dem Bayern-Ticket im Naturkunde- und Historischen Museum einen Nachlass beim Eintritt.
Vergünstigungen für Bahnkunden in Gemünden gibt es derzeit für Karten zu den Scherenburgfestspielen – dem überregional bekannten und beliebten Freilichtspielen auf der Burgruine Scherenburg – hoch über den Dächern der historischen Altstadt. Weitere Vergünstigungen hält der Film-Foto-Ton Museumsverein für Sie bereit bei seinen Kinovorführungen (www.film-photo-ton.de) sowie die Stadt Gemünden bei den Stadt-, Themen- und Gästeführungen zur Weinbaugeschichte.
In Ochsenfurt gibt es Ermäßigungen unter anderem in Museen (Trachtenmuseum, Heimatmuseum im Schlössle, Kartäusermuseum), bei der Stadtführung, in der Vinothek Öchsle und bei der Fahrt mit der „Nixe“ .
Bei zahlreichen weiteren Partnern in der Region (z.B. Karlstadt, Lohr, Iphofen, Gerolzhofen, Volkach und Veitshöchheim) und in ganz Franken gibt es für Bahnfahrer Ermäßigungen.

Informieren Sie sich in unseren Broschüren über das Angebot, die in den Zügen, Bahnhöfen und bei weiteren Partnern (Tourismusbüros, Landratsämter, Gemeinden) ausliegen und unter www.bahn.de/bayern.

Tipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 9,80 Euro für Hin- und Rückreise! Alle öffentlichen Verkehrsmittel (u.a. Bus und Straßenbahn sind gratis).

Mainfrankenbahn – mobil in der Region
Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.
Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.
Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.
Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express – verbindet Franken mit Hessen
Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie „Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“).
So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.
Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes mit neuen Zügen!
Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) – Die BEG bewegt das Bahnland Bayern
Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. „Bahnland Bayern“ soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.
Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto „Bahnland Bayern – Zeit für dich“ werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne „Wir bewegen das Bahnland Bayern“ möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.
Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.
Weitere Infos gibt es unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Von Musicals und Theater über Klassik bis hin zu Kabarett; Hochwertiges und vielfältiges Kulturprogramm 2019 in Bad Kissingen

BAD KISSINGEN - Mit dem „Kulturprogramm 2019“ präsentiert die Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH das umfangreiche Veranstaltungsangebot des kommenden Jahres in Bad Kissingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.