Home / Ort / Rhön / „Museumsreif – unser HerbstFest“ im Freilandmuseum Fladungen am 3. Oktober
Foto-Jens-Englert

„Museumsreif – unser HerbstFest“ im Freilandmuseum Fladungen am 3. Oktober


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

FLADUNGEN – Das HerbstFest gehört zu den beliebtesten Traditionen im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen: Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause findet es nun am Sonntag, den 3. Oktober wieder statt.

Der Aktionstag unter dem Motto „Museumsreif“ lädt mit Vorführungen, Mitmachstationen, Speis und Trank rund um die Erntezeit von 10 bis 17 Uhr nach Fladungen ein. Nachmittags sind die Alphornbläser Schwarze Berge zu Besuch. Auch das Rhön-Zügle ist an diesem Tag unterwegs.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Ein Tag für alle Sinne


Am historischen Dörrhäuschen aus Rothausen können Museumsgäste beobachten, wie die jahrhundertealte Methode der Obstkonservierung funktioniert und die ein oder andere Kostprobe genießen. Neben Dörrobst hält der Streuobstmarkt vielfältige weitere saisonale Angebote bereit: Von frischen Früchten über Säfte bis hin zum Apfelwein aus eigener Herstellung ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Von 13 bis 16 Uhr entstehen beim Bastel-Mitmachprogramm für junge Gäste herbstliche Fensterbilder. Beim Quiz rund um das Dörren ist vor allem Köpfchen gefragt. Um 11 und 14 Uhr thematisiert die Führung „Esse un dränke wie domols“, wie früher gekocht wurde. Was kam auf den Tisch? Und was hat es mit der Formulierung „den Löffel abgeben“ auf sich?

Kulinarisch verwöhnen lassen können sich die Besucherinnen und Besucher mit herbstlicher Kartoffelsuppe am Brotzeitstübchen der Hofstelle aus Oberbernhards. Auch das Wirtshaus „Zum Schwarzen Adler“ am Museumseingang hat ab 11 Uhr geöffnet.

Traditionelles Handwerk und Musik

Im 19. Jahrhundert noch in ganz Europa bekannt, ist die Strohmarketerie heutzutage ein fast vergessenes Kunsthandwerk. Mit dieser speziellen Einlegetechnik entstehen aus Stroh Schmuckstücke, Wanddekorationen oder Möbel. Wie solche Unikate in Handarbeit gefertigt werden, ist im Freilandmuseum am 3.10. zu erleben. Ab 14 Uhr erklingen die sanften Töne der Alphornbläser Schwarze Berge im Museum: Die elf Musikerinnen und Musiker aus allen Teilen der Rhön bereichern den Aktionstag um traditionelle und moderne Alphornmusik.

Fahrten mit der Museumsbahn

Zum HerbstFest ist das Rhön-Zügle mit seiner Dampflok auf der Strecke Fladungen – Ostheim v. d. Rhön – Mellrichstadt unterwegs. Der letzte Fahrtag der Saison findet am Sonntag, 10.10. statt. Fahrkarten sind online erhältlich: https://freilandmuseum-fladungen.de/de/rhoenzuegle/fahrtermine-und-preise

Weitere Informationen zum Besuch

Zusätzliche Parkflächen außerhalb des Museumsparkplatzes stehen in der Carl-Josef-Sauer-Str. zur Verfügung (350 m Fußweg zum Museumseingang). Eintritt: 6 EUR, 4 EUR ermäßigt, 12 EUR Familientageskarte. Für den Besuch gilt derzeit die 3G-Regel: Zutritt haben bis auf Weiteres nur geimpfte, genesene und getestete Personen (Kinder unter 6 Jahren und Schüler*innen ausgenommen). Tagesaktuelle Informationen unter www.freilandmuseum-fladungen.de

Fotos: Bildarchiv Fränkisches Freilandmuseum Fladungen. Jens Englert (2) / erlebe.bayern – Florian Trykowski


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!