Home / Lokales / Patenschaft mit der Infanterieschule Hammelburg: Sportwoche der Soldaten, „Bundeswehr erleben“ für die Kinder und ein Freundschaftsspiel

Patenschaft mit der Infanterieschule Hammelburg: Sportwoche der Soldaten, „Bundeswehr erleben“ für die Kinder und ein Freundschaftsspiel


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

GRAFENRHEINFELD – Eine ganze Woche haben über 300 verschiedene Soldatinnen und Soldaten des Bereichs „Unterstützung“ der Infanterieschule Hammelburg in Grafenrheinfeld verbracht. Ihr Lager haben Sie auf dem Badeseegelände aufgeschlagen. Zahlreiche Militärfahrzeuge, Zelte und andere Ausrüstungsgegenstände bildeten die militärische Kulisse für eine anspruchsvolle Sportwoche der Soldaten.

Verschiedene militärsportliche Trainingseinheiten und Konditionstrainings sowie diverse Wettkämpfe forderten von den Bundeswehrsoldaten alles ab. Die heißen Temperaturen haben ihres dazu beigetragen.


Mezger

Auch für die Grafenrheinfelder Kinder und Kinder aus den umliegenden Gemeinden war vieles geboten. An zwei Tagen fand am Nachmittag eine Kinderbetreuung unter dem Titel „Bundeswehr erleben“ statt. Viele Überraschungen waren vorbereitet. Neben Bubble-Soccer, Kinderschminken, einer Biwack-Vorführung, Lagerfeuer mit Stockbrotbacken, einer Fahrzeugschau, einer Hüpfburg, einer Slackline-Station, der Station „Leben im Felde“ und einer Station der Lehrwerkstatt der Bundeswehr, bot natürlich auch unser Badesee bei diesen heißen Temperaturen eine gute Abkühlungsmöglichkeit.


Es war auf jeden Fall für alle Kinder ein Erlebnis. Jedes Kind bekam eine Bratwurst und Getränke. Kurzfristig hat der Bürgermeister auch noch Eis besorgt. Der Kommandeur der Infanterieschule und General der Infanterie, Brigadegeneral Michael Matz, kam ebenfalls nach Grafenrheinfeld zu seinen Soldatinnen und Soldaten.

„Die Patenschaft zwischen der Gemeinde und der Bundeswehr in Hammelburg besteht seit 34 Jahren und gehört einfach zu Grafenrheinfeld. Sie wird von beiden Seiten sehr aktiv und regelmäßig mit Leben erfüllt“, freut sich Bürgermeister Christian Keller. „Unsere Hammelburger Freunde sind in Rafeld jederzeit herzlich willkommen“.

Christian Keller hat auch selbst zwei Nächte mit den Soldaten auf einem Feldbett im Zelt am Badesee verbracht. „Schon seit meiner Kindheit war ich jedes Jahr beim Bundeswehr-Zeltlager der Gemeinde dabei. In den letzten Jahren immer als Betreuer. Das lass ich mir doch nicht entgehen“, meint er mit einem Augenzwinkern.

Eine wunderbare Patenschaftswoche ist am Freitag zu Ende gegangen. Nach unzähligen Sporteinheiten der Soldaten des Bereiches Unterstützung der Infanterieschule Hammelburg, zwei Nachmittagen für insgesamt 150 Kinder und vielen Gesprächen unter Freunden, fand ein Freundschaftsspiel einer Mannschaft aus Hammelburg und den Rafelder Fußballern des TSV Grafenrheinfeld statt.

Nach dem Freundschaftsspiel haben sich zahlreiche Gemeinderäte, Mitglieder des Patenschaftskommitees und die beiden Fußballmannschaften gemeinsam zu einem Kameradschaftsabend betroffen und die Woche ausklingen lassen.

Die Rafelder ebenso wie die Hammelburger Soldaten freuen sich auf viele weitere gemeinsame Aktivitäten und eine weiterhin lebendige Patenschaft zwischen Grafenrheinfeld und der Infanterieschule/Bereich Unterstützung aus Hammelburg.

Fotoimpressionen: Melanie Klement


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!