23. 10. 2017
Home / SLIDER / „Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“: Mit der Bahn zum Hassfurter Literaturfestival

„Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis“: Mit der Bahn zum Hassfurter Literaturfestival



HASSFURT – Hassfurt liegt immer zwischen drin. Zwischen Hassbergen und Steigerwald. Zwischen Schweinfurt und Bamberg. Zwischen Wein und Bier. Hassfurt ist nie auf nur eine Sache festgelegt, das ist seine Stärke. Gegründet als Grenzbefestigung des Fürstbistums Würzburg gegen das Fürstbistum Bamberg, wurde seine Rolle schon 1230 festgeschrieben.

Heute zeigt sich das als Vorteil für die Stadt und die ganze Region. Hassfurt verfügt über eine Vielzahl an Möglichkeiten. Hassfurt ist eine moderne und lebendige Stadt. Moderne Freizeitangebote, Kunst, historischer Charme, Sport, innovative Wirtschaft, eine Vielfalt an unterschiedlichsten Landschaften in nächster Nähe und ein reges Kulturleben. Da lässt es sich prima leben, so mitten drin.

ANZEIGE:
RA NIGGL & LAMPRECHT

Mit dem bewährten Team vom Bamberger Veranstaltungsservice rund um Gaby und Wolfgang Heyder wird die Literaturlandschaft Franken um ein weiteres Glanzlicht erweitert: Im Frühjahr 2017 startet das 1. Hassfurter Literaturfestival. In Zusammenarbeit mit dem örtlichen Kulturamt präsentiert man ein attraktives Programm mit Namen wie Axel Hacke, Benedict Wells, Heiner Geißler, Amelie Fried, Fritz Egner, Klaus-Peter Wolf und Bas Böttcher.

Besonderen Wert legt man auf ein hochwertiges Kinder- und Jugendbuchprogramm, das kostenfrei angeboten werden kann. Bekannte Autorinnen und Autoren wie Paul Maar, Ursula Poznanski, Finn-Ole Heinrich und Alexandra Helmig werden in den Haßfurter Schulen und Kindergärten für Furore sorgen.

Mainfrankenbahn & Main-Spessart-Express sind Mobilitätspartner des Festivals: „Wir sind immer auf der Suche nach dem außergewöhnlichem“, so Peter Weber von der Bahn (zuständig für das Marketing für die Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express), „so können wir unseren Kunden attraktive Reiseziele mit viel Spannung und Erlebnis präsentieren und zudem auch noch Neukunden gewinnen. Das Hassfurter Literaturfestival hat dabei nicht nur ein tolles Programm, sondern bietet auch gute Anfahrmöglichkeiten mit der Bahn.“

Die Bahn rät – zur Anfahrt mit der Bahn:
„Nutzen Sie zur Anfahrt nach Hassfurt die Bahn: Stressfrei, entspannend und ohne Parkplatzsorgen! Die Stadthalle ist nur wenige Gehminuten vom Hassfurter Bahnhof entfernt.
Genießen Sie die Fahrt besonders mit unseren modernen, klimatisierten Zügen. Aus allen Richtungen kommen Sie mindestens stündlich mit der Bahn nach Haßfurt – oft sogar halbstündlich!

Unser Anreisetipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 9.80 Euro. Wenn Sie mit dem Main-Spessart-Express anreisen, geht`s noch günstiger mit dem Regio-Ticket Main-Spessart: Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ab 8,80 Euro für Hin- und Rückreise! Gültig für alle RE und RB der Linie Frankfurt/M – Aschaffenburg – Würzburg – Schweinfurt – Hassfurt – Bamberg.

Informieren Sie sich in unseren Broschüren über das Angebot, die in den Zügen, an den Bahnhöfen und weiteren Partnern (z.B. Tourismusbüros, Landratsämter, Gemeinden) ausliegen.“

Weitere Infos gibt es unter: www.hassfurt.de, www.haslit.de und www.bahn.de/regio-franken







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Finanzplanung Freund wird Trikotsponsor des TSV Abtswind: Zurich-Generalagentur aus Schlüsselfeld rüstet das Kreisliga-Team aus

ABTSWIND - Die Kreisliga-Mannschaft des TSV Abtswind freut sich über einen neuen Trikotsponsor: Markus Freund von der Finanzplanung Freund aus Schlüsselfeld, Generalagentur der Zurich-Versicherungsgruppe, stattete das Team mit neuer Spielkleidung aus, bestehend aus einem Satz Trikots, Hosen und Stutzen. Passend zum Firmenlogo des Sponsors laufen die Fußballer nun in einem angenehmen Blauton auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.