Home / Specials / Filme / Ron Spielman kommt mal wieder nach Hause: Das Programm für Juli und August im Schweinfurter Stattbahnhof

Ron Spielman kommt mal wieder nach Hause: Das Programm für Juli und August im Schweinfurter Stattbahnhof


Sparkasse

SCHWEINFURT – Mit einem Konzert am 01.07. startet der Schweinfurter Stattbahnhof in sein Sommerprogramm der Monate Juli und August. SW1.News präsentiert alle anstehendne Events – wie immer im Wortlaut der Veranstalter.

Freitag, 01.07., 20:15 Uhr, großer Saal:
Konzert: VeinFM, Higher Power, Drain


Mezger

Der Stattbahnhof als Freund vom Mission Ready gibt den Bands vom Friday Night Lite die Möglichkeit in Schweinfurt aufzutreten – am 1. Juli wird es mit Vein.FM, Higher Power und Drain ein Hardcore Package geben, das es in sich hat!


Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

Lionheart, Foto: Moritz Hartmann

Samstag, 02.07., 20:15 Uhr, großer Saal:
Konzert: Lionheart
Support: Get The Shot, Death Before Dishonor, Eternal Struggle

Die Jungs von Lionheart haben sich vor rund 15 Jahren in Oakland, Kalifornien zusammengeschlossen und versorgen uns seither mit knallhartem Hardcore-Punk. Bereits die Tour nach ihrer großen Reunion im Jahr 2017 war ein voller Erfolg – gemeinsam mit der Beatdown-Band Nasty brachten sie das Publikum zum Toben. Nun melden sich die Jungs zurück auf die Bühne!

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

Pig City Blues Project by Oliver Tuschinsky

Samstag, 09.07., 19 Uhr, Biergarten:
Biergarten-Konzert: Pig City Blues Project

2017 wurde das Projekt “Pig City Blues” initiiert. In diversen Studio Sessions haben sich versierte Blues-Musiker aus Schweinfurt und Umgebung zum Jammen getroffen. Einige von ihnen sind ehemalige Mitglieder der legendären Backstage Blues Band. Auf vielfachen Wunsch wird das “Pig City Blues Project” wieder in ein paar wenigen öffentlichen Sessions zu hören sein. Das Publikum kann sich auf handverlesene Bluesklassiker freuen, die leidenschaftlich und mit viel Improviationslust präsentiert werden.
Der Eintritt ist frei, stattdessen bittet die Band um eine Spende für „Ärzte ohne Grenzen“
Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Kneipe statt!

Jaya_The_Cat_by Phonocaster Music

Freitag, 15.07., 20:30 Uhr, großer Saal:
Konzert: Jaya The Cat

The Cava of Punk Reggae!

Du wirst tanzen, lachen und mitsingen, auch wenn Du nicht wirklich singen kannst. Du wirst plötzlich mit dem Fuß mitwippen und mit dem Kopf nicken, obwohl Du als Metal-Head natürlich „nicht wirklich auf Reggae stehst“. Du wirst glücklicher sein, als Du gedacht hast. Du landest an Orten, von denen Du nicht wusstest, dass es sie gibt. Und irgendwie schaffst Du es auch noch sicher nach Hause, vorausgesetzt, Schlüssel, Handy und Geldbeutel sind noch heil. Jaya the Cat bettet Dich weich auf Glitzerkonfetti und nimmt Dich mit zum Frühstück. Oder eher Mittagessen, denn das Frühstück ist definitiv zu früh für alle hier.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

Hazmat Modine by JARO medien

Samstag, 16.07., 21 Uhr, großer Saal:
Konzert: Hazmat Modine

Das New Yorker Oktett Hazmat Modine verströmt eine Menge „heißer Luft“, wie ihr Frontman und Gründer Wade Schuman (Harmonika, Gesang, Gitarre) meint – nicht nur wegen ihrer drei Bläser (Tuba, Saxofon, Trompete), sondern auch, weil sie da einen noch nie dagewesenen Fassettenreichtum ausgekocht haben, der von Harmonica, Violine, zwei Gitarren und einem Schlagzeug ausgebaut wird. Was da wirbelt und tanzt, heult und lacht, erwächst aus den Wurzeln des Blues, Country, Klezmer, Jazz, Rockn’Roll, aus Balkan Beats, Calypso, afrikanischer Musik ect pp…

Man stelle sich die Metropole New York City als einen großen Kochtopf vor und HAZMAT MODINE als einen höchst exotischen Eintopf, der darin heiß und dampfend brodelt.

Die edelsten Zutaten des musikalischen Festmahls werden in Form von reinrassiger Americana, Gitarren, Violine, Blech- und Holzbläser und Harmoniegesang zusammengetan, mit der universellen Präsenz von Bandchef Wade Schumans kongenialem Mundharmonikaspiel abgeschmeckt und dem Zuhörer auf dem Silbertablett serviert. Ihr Album „Extra-Deluxe-Supreme“ sah man schon als das neue Magnum Opus von Hazmat Modine – jetzt legt die Bande noch eine Schippe drauf: altehrwürdiger Memphis-Blues wird mit Rocksteady, Afro-Pop und Klängen aus anderen Ecken der Welt zu einem stimmigen und vor allem absolut mitreißenden Ganzen, dass es die reine Freude ist.

Mastermind Wade Schuman nennt Hazmat Modines Musik gern „Barock-Blues“ – und ausschweifend und überbordend sind sie in der Tat, die Songs dieser forsch-fröhlichen Blues-Anarchisten: eine pralle, schweißtreibende Mischung aus New-Orleans-Marching Band, Mardi-Gras-Kapelle, Klezmer-Combo und wildem Jazzensemble.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

From Fall To Spring by Marcus Ulbrich

Freitag, 29.07., 20 Uhr, großer Saal:
Konzert: From Fall To Spring
Support: FLOYA

From Fall to Spring sind 5 junge Musiker aus dem Südwesten Deutschlands. Ihre Musik lässt sich am besten als Modern Rock bezeichnen, obwohl die Liebe zum Metalcore-Genre aller Bandmitglieder klar in jedem Song der Band zu hören ist. Die Anfang 2019 veröffentlichte EP „Disconnected“ (Produziert von Seb Monzel), welche mittlerweile über 250.000 mal gestreamt wurde, verschaffte From Fall to Spring große Aufmerksamkeit, die sogar die deutschen Grenzen überschreitet. So hat sich From Fall to Spring eine größere Fanbase erarbeiten und sich in der deutschen Metal Newcomer-Szene einen Namen machen können. Themen wie Depression, Liebe und Verlust werden dabei sowohl lyrisch als auch musikalisch kommuniziert und dargestellt. Der unverkennbare Klang der Stimmen der Frontmänner (und Zwillingsbrüder) Lukas und Philip, gepaart mit melodischen Rock- und Metalelementen erschafft einen Sound der sich am ehesten mit Bands wie Linkin Park, Breaking Benjamin oder Starset vergleichen lässt. Jeder Song erzählt eine Geschichte und es kommt From Fall to Spring darauf an, durch die Songs mit ihrem Publikum in Verbindung zu treten.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

Sonntag, 31.07., 10-15 Uhr, Kneipe:
Frühstücks-Special: Pfannkuchenfrühstück

Ende Juli ist es endlich wieder soweit: es gibt leckere Pfannkuchen in verschiedenen Variationen, von süß bis deftig. Das Beste: Fleischesser, Vegetarier, Veganer – für alle ist was dabei!

Lagwagon by Ilkay Karakurt

Sonntag, 07.08., 20 Uhr, großer Saal:
Konzert: Lagwagon
Support: Adolescents

Nach 5 Jahren Pause meldeten sich die Punkrocker von Lagwagon 2019 mit ihrem neuesten Album Railer zurück! Mit der kontrastreichen Mischung aus zynischen Texten und melancholischen Melodien weiß auch das neueste Album der Band zu überzeugen und stellt ein unverwechselbares Meisterstück dar! Doch wer dachte, dass mit einem neuem Album schon alles gesagt wäre liegt falsch. Denn 2022 kommen die Punker rund um Frontmann und Sänger Joey Cape wieder zurück auf die Bühne

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

Bouncing Souls by Danny Clinch

Samstag, 13.08., 20:30 Uhr, großer Saal:
Konzert: Bouncing Souls

Nachdem es doch längere Zeit ruhiger um The Bouncing Souls wurde, hat die Band die Termine für eine Europa-Tour verkündet. Neben Festival-Auftritten stehen auch zahlreiche Club-Shows, wie zum Beispiel im Stattbahnhof Schweinfurt, an.

Die seit 1989 aktive Punk-Rock-Combo aus New Jersey legte 2020 mit Volume 2 ihr bislang letztes Release vor. Dort hat die Band zehn Songs aus ihrer über 30-jährigen Bandgeschichte neu in Akustik-Version aufgenommen. Ein Jahr zuvor veröffentlichten The Bouncing Souls die EP Crucial Moments, die das bisher letzte Studioalbum, Simplicity (2016), ablöste.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

Zebrahead by Kevin Baldes

Samstag, 20.08., 20:30 Uhr, großer Saal:
Konzert: Zebrahead

Seit einem Vierteljahrhundert schreiben Zebrahead unermüdlich an ihrer Bandgeschichte. Mit jedem der bisher geschriebenen Kapitel übernahm die Band aus Orange County ein bisschen mehr die Führung in der amerikanischen Punk-Rock-Szene und katapultierte sich an die Spitze der internationalen Charts. Nun schlagen Zebrahead eine neue Seite auf, um ein weiteres spannendes Kapitel zu beginnen. Neuigkeiten, die verkündet werden wollen, gibt es jedenfalls genug: Kürzlich erst haben Zebrahead bestätigt, dass sie im August 2022 fünf Konzerte in Deutschland spielen. Als Quintett werden wir die Band nach wie vor erleben – allerdings ohne Sänger und Gitarrist Matty Lewis, der die Band verlassen hat. Dafür aber mit neuer Gesangsstimme von Adrian Estrella.

“We are so stoked to have Adrian as the newest member of our family. He brings new excitement and energy that has inspired us to create killer new songs for this next chapter. Adrian is incredibly talented, and we are counting down the days till our friends and fans can hear what we have been working on“, so Rapper Ali Tabatabaee über den Bandzuwachs.

In der Punkszene ist Adrian Estrella kein Unbekannter und viele Jahre schon enger Musikerfreund der Band.
“After knowing the dudes in zebrahead for years now and having played a few shows with them and already considered them friends, I was honored when I got the call to join the band. Working together on the new songs has been such a fun time and I look forward to playing shows and meeting the world-wide zebrahead family”, erzählt der Sänger selbst.

Gerade erst erschien der Song „Lay Me To Rest“ als Vorgeschmack auf das kommende Album, welches die Band noch für dieses Jahr angekündigt hat.
Seit ihrem Debüt lassen Zebrahead Genregrenzen verschmelzen und haben über die Jahre hinweg ihren ganz eigenen Sound mit viel Wiedererkennungswert aus melodiös kraftvollem Pop-Punk und Rap-Passagen geschaffen.

Im August nächsten Jahres dürfen wir die Punk-Rocker endlich wieder live auf der Bühne erleben – revitalisiert und hungrig auf Live-Shows mit neuer Energie und neuer Musik!

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

Ron Spielman by David Buchholz

Samstag, 03.09., 19 Uhr, Rathausinnenhof:
Konzert: Schweinfurt City Band Night
Feat. Ron Spielman, Sondermarke, Re:flectors
Stattbahnhof goes Kultursommer @Rathausinnenhof!

Ron Spielman:
13 Alben hat Ron Spielman bereits unter eigenem Namen veröffentlicht, und auf über 14 weiteren Alben mitgespielt. Stets begleitet von schwärmerischen Kritiken der Fachpresse. Ehrfurchtsvoll raunen Musikerkollegen seinen Namen, loben seine Qualitäten als Songwriter und seine außergewöhnlichen Fähigkeiten an der Gitarre.
Ron Spielman bereist seit über 30 Jahren die Musikwelt. Als Entdecker entlang der Grenzen von Singer/Songwriter, Blues, Jazz, Fusion, Rock, Pop und Folk bleibt er bei aller Ohrwurm-Melodik kantig, immer auf dem schmalen Grat zwischen Zugänglichkeit und Tiefe wandelnd.

Mit 14 Jahren fing der in Schweinfurt geborene Musiker an, Gitarre zu spielen. Im Laufe von 20 Jahren erspielte er sich in verschiedenen Formationen einen weit über die Grenzen der Stadt bekannten Namen. Als erstem Musiker dieses Genres, das vorher nur Klassikern offenstand, verlieh ihm seine Geburtsstadt 1994 den mit 25.000 DM dotierten Kunstförderpreis.

In den Folgejahren tourte Ron Spielman mit der Little River Band, Steve Marriott, Dave Stewart, der Chick Corea Electric Band, Bob Geldof und anderen Acts.
1999 zog er nach Berlin. Dort arbeitete er als musikalischer Leiter der Live Band im SAT.1-Frühstückfernsehen und begleitete Stars wie Tommy Emmanuel, Bootsy Collins, Beth Hard oder Jamie Oliver. Ein Auftritt im ZDF Fernsehgarten oder als Talkgast im ZDF Mittagsmagazin präsentierte ihn einem TV-Millionenpublikum.
Seine Stimme, deren kehlige Wucht einen sofort packt bleibt wegen ihrer Authentizität im Gedächtnis. Sein Gitarrenspiel ist filigran, virtuos und trotzdem kraftvoll. Seine Melodien gehen direkt ins Ohr und bewegen sich doch völlig klischeefrei immer einen Millimeter neben der Erwartungshaltung. Sein betörender Sound hat hohen Wiedererkennungswert und bleibt immer handwerklich perfekt geerdet.

Ron Spielman steht für eine faszinierende Form eines Urban Independent Rock. Sehr viel Musik muss man in seinem Leben gehört haben, um alle Facetten dieser Musik schätzen zu können. Oder einfach Spaß an einer Musik haben, die frei und ohne Grenzen ist.
Ein außergewöhnlicher Hochgenuss ist und bleibt Ron Spielman auf Platte oder live auf jeden Fall!

Sondermarke by Patricia Wegner

Sondermarke:
Die Rolling Stones haben eine zum 60. Bühnenjubiläum bekommen, Queen Elisabeth zum 70. Thronjubiläum und die beiden Plüschhelden Ernie und Bert von der Sesamstraße einfach so. Eine Sondermarke. Das sind Briefmarken, die in einer begrenzten Auflage von der Post herausgegeben werden und deren Motiv meistens einen besonderen Anlass abbilden. Der Anlass für Sondermarke aus Schweinfurt ist vielleicht nicht ganz so historisch, aber nicht weniger erwähnenswert.

Die Indie-Band aus dem unterfränkischen Schweinfurt hat mit „Ufer und See“ eine neue Single aufgenommen, die am 22. April, dem Tag der Erde, das Tageslicht erblickt. Die Botschaft des Songs ist simpel und eingängig wie der Song: Nutzt die Zeit, die Euch bleibt und beschäftigt Euch mit Dingen für die Ihr brennt. Eine schillernde kleine Indie-Pop-Hymne, die vor Positivität nur so strotzt. Angetrieben von Klavier und Akustik-Gitarre.

Mastermind und Motor von Sondermarke ist Bernhard Wegner-Schmidt, der frühere Gitarrist der Schweinfurter Punkband Tagtraum. Für seine Indie-Pop-Band hat er sich gezielt die passenden Musiker in der Region zusammengesucht. Lis Schilhan (Percussion, Saxophon), Simon Friedrich (Bass), Patrick Fleischer (Schlagzeug) und Tomek Lewanowicz (Piano, Synthie).

Vor drei Jahren ist mit „Punkt und Komma“ das erste Album der Schweinfurter herausgekommen. Über das Leipziger Indie-Label lala Schallplatten. In den vergangen zwei Jahren folgten in regelmäßigen Abständen neue Singles: „Rucksack voller Steine“, „Unperfektion“ oder „Arsch der Galaxie“. Immer irgendwo in den Musiksparten zwischen Pop, Punk und Indie. Stets lebensbejahend, divers und authentisch. Musik, die keine bestimmte Szene bedient.
2022 stehen die Zeichen für Sondermarke auf Sturm. Mit der neuen Single „Ufer und See“ will die Schweinfurter Indie-Band neues Terrain betreten und auch außerhalb der Region für mehr Aufmerksamkeit sorgen. Die Band hat ihre Hausaufgaben gemacht. Jetzt seid Ihr dran

Re:flectors:
Re:flectors sind eine Indie-Rock Band aus Schweinfurt. Die Songs der Vier sind mal melancholisch leise, mal treibend tanzbar aber stets geprägt von frischem Indie–Sound, emotionalen Stories und elektronischen New Wave Klangwelten.

Sie singen über das Älterwerden, über heile und kaputte Beziehungen und beschreiben die Suche nach dem Glück, spät nachts, betrunken auf dem Nachhauseweg im Zwiegespräch mit Straßenlaternen.

Vorverkauf: Schweinfurt: Collibri Buchhandlung und Tourist-Info / Hofheim: Musik Hofmann / Kitzingen: Buch Schöningh / sowie bei den Tourist-Informationen in Würzburg, Volkach und Gerolzhofen / Tickets im Internet über www.stattbahnhof.de

Mehr unter www.stattbahnhof.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!