Home / Ort / Rhoen / Bad Kissingen / Schmieden von Zukunftsplänen: Guter Start für das Museumscafé Bad Kissingen in der Oberen Saline
Auf dem Bild: Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel hat die Betreiberin des Museumscafés Bad Kissingen Jasmin Tempelhof mit dem Geschäftsführer von Stadtmarketing Pro Bad Kissingen e.V. Klaus Bollwein und Museumsleiterin Annette Späth besucht. Foto: Mario Selzer

Schmieden von Zukunftsplänen: Guter Start für das Museumscafé Bad Kissingen in der Oberen Saline


Sparkasse

BAD KISSINGEN – Das Museumscafé im Hof des Museums Obere Saline hat einen guten Start gehabt. Oberbürgermeister Dr. Vogel und Betreiberin Jasmin Tempelhof haben bereits Pläne für eine Weiterentwicklung des Angebots entwickelt.

Das Café hat bei schönem Wetter donnerstags bis sonntags von 12 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und bietet in der idyllischen Kulisse der Oberen Saline selbstgemachte Kuchen und Torten sowie Tee, hausgemachte Limonaden, ofenfrische Flammkuchen und hausgemachte Schmankerl mit frischem Bauernbrot.


Winner Plus

Positive erste Bilanz


„Am ersten Wochenende war viel los“, freut sich Jasmin Tempelhof über den tollen Start des Museumscafés Bad Kissingen im Hof des Museums Obere Saline. Wenngleich das Wetter nicht immer überragend gewesen sei, seien doch die Gäste kommen, zieht sie eine erste Bilanz im Gespräch mit Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel. „Die Sichtachsen spielen in Bad Kissingen eine wichtige Rolle. Wir haben diese deshalb in unsere Bewerbung um den Titel eines UNESCO-Welterbes aufgenommen. Gerade hier in diesem Bereich haben wir die Abgrenzung des urbanen und des natürlichen Bereichs der Stadt. Das Museumscafé in der Oberen Saline, wo die Historie, der atmosphärische Innenhof mit dem Blick auf Saale und Natur bildet hier einen perfekten Abschluss dieses Bereichs“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel.

Museumscafé Teil von „Sicher genießen“

Geschäftsführer von Stadtmarketing PRO Bad Kissingen e.V. Klaus Bollwein übergab Jasmin Tempelhof das Siegel „Sicher genießen“. Hieran können Gäste erkennen, dass sich das Betreiberehepaar Tempelhof über die gesetzlichen Vorgaben hinaus an Hygienevorschriften hält. Das Angebot im Museumscafé umfasst selbstgemachte Kuchen und Torten sowie Tee, hausgemachte Limonaden, ofenfrische Flammkuchen und hausgemachte Schmankerl mit frischem Bauernbrot. Der Kaffee stammt aus der Kaffeerösterei aus Maria-Bildhausen. Regionalität und projektorientiertes Arbeiten spielen hier eine wichtige Rolle.

Pläne zur Weiterentwicklung des Museumscafés

Derzeit machen sich Stadt Bad Kissingen und Betreiberehepaar Gedanken, ob es bauliche Möglichkeiten und eine Förderung geben kann, um das Angebot für die folgenden Jahre zu verstetigen.

Auf dem Bild: Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel hat die Betreiberin des Museumscafés Bad Kissingen Jasmin Tempelhof mit dem Geschäftsführer von Stadtmarketing Pro Bad Kissingen e.V. Klaus Bollwein und Museumsleiterin Annette Späth besucht.
Foto: Mario Selzer

Auf dem Bild: Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel hat die Betreiberin des Museumscafés Bad Kissingen Jasmin Tempelhof mit dem Geschäftsführer von Stadtmarketing Pro Bad Kissingen e.V. Klaus Bollwein und Museumsleiterin Annette Späth besucht.
Foto: Mario Selzer


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Geiselwind oben
Yummy
Eisgeliebt
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.