Home / SLIDER / Schweinfurt ist bunt ruft zur Teilnahme an der Kundgebung „Vielfalt verbindet Schweinfurt“ auf

Schweinfurt ist bunt ruft zur Teilnahme an der Kundgebung „Vielfalt verbindet Schweinfurt“ auf


Sparkasse

SCHWEINFURT – Für Samstag den 15. September rufen das Bündnis für Demokratie & Toleranz „Schweinfurt ist bunt“ und der Verein „Freunde von Schweinfurt ist bunt“ alle Bürgerinnen und Bürger auf an der Kundgebung „Vielfalt verbindet Schweinfurt“ am Zeughausplatz teilzunehmen.

Um 11 Uhr beginnt die Kundgebung von Verein und Bündnis, der sich die Eröffnung der interkulturellen Wochen der Stadt Schweinfurt an Ort und Stelle anschließt. Ziel der Kundgebung ist es, ein starkes Signal für ein respektvolles und friedliches Miteinander in Schweinfurt zu senden.

Das Programm der Kundgebung wird ein Buntes sein. Musikalische und kulturelle Elemente werden ebenso nicht fehlen, wie Statements aus dem Integrationsbeirat der Stadt Schweinfurt, von Schüler/innen, der DGB- Jugend und Interviews mit Vertreter/innen aus den Bereichen Sport, Kultur und der Senioren. Für das Bündnis wird zu Beginn der Kundgebung Frank Firsching sprechen. Oberbürgermeister Sebastian Remelé wird im Anschluss an die Kundgebung die interkulturellen Wochen der Stadt Schweinfurt eröffnen.


DB Die Bahn Bayernticket

Durch das Programm werden Marietta Eder und Matthias Kreß führen. Ein „Markt der Möglichkeiten“ wird das Kundgebungsgelände umrahmen. Dort werden an Info- Ständen Wohlfahrtsverbände, Organisationen, Parteien und Verbände ihre Aktivitäten vorstellen und zum Mitmachen einladen.





Und: Die „Schweinfurter Erklärung“ wurde in der Vollversammlung des Bündnisses am 06. September einstimmig beschlossen. Sie stellt die inhaltliche Positionierung von „Schweinfurt ist bunt“ zur Landtags- und Bezirkstagswahl am 14. Oktober dar.

Bündnissprecher Frank Firsching: „Die Schweinfurter Erklärung ist nicht der kleinste gemeinsame Nenner von 75 Organisationen, Parteien und Verbänden. Sie beschreibt nicht weniger als das große Ganze. Nämlich die Gesellschaft in der wir leben möchten.“

Schweinfurter Erklärung zur Landtags- und Bezirkstagswahl 2018: Für eine demokratische Gesellschaft der Würde, der Freiheit, der Vielfalt!

Das Bündnis für Demokratie & Toleranz „Schweinfurt ist bunt“ ruft dazu auf:

Nutzen Sie Ihr Wahlrecht am 14. Oktober! Unsere Demokratie lebt von Beteiligung.

Gemeinsam entscheiden wir, in welcher Gesellschaft wir leben.

Wir stehen für eine Gesellschaft, in der die Würde aller, die Freiheit des/r Einzelnen und die Vielfalt der Lebensweisen gewährleistet bleiben.

Eine Gesellschaft der Würde setzt den Respekt aller gegenüber jeder und jedem, unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft, Religion, Alter, Lebensweise und sexueller Orientierung voraus. In einer Gesellschaft der Würde haben Gewalt, Hetze und Verleumdung keinen Platz.

Eine Gesellschaft der Freiheit akzeptiert die individuelle Lebensgestaltung der Menschen. Sie garantiert Religions-, Presse- und Meinungsfreiheit im Rahmen eines würdigen und friedlichen Zusammenlebens.

Eine Gesellschaft der Vielfalt verzichtet auf Bevormundung der Menschen in ihrer Lebensgestaltung. Sie begrüßt die kulturelle Vielfalt, ohne dabei gewachsene kulturelle Errungenschaften zu negieren.

Dieses Gesellschaftsbild ist unsere Messlatte zur bayerischen Landtags- und Bezirkstagswahl 2018. Parteien und Kandidaten/innen, die durch ihr Programm oder ihr Verhalten diesen Grundsätzen widersprechen, haben unsere Stimme nicht verdient!

Daher unser Appell: Gehen Sie am 14. Oktober zur Wahl oder nutzen Sie vorab die Briefwahl!







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Hesselbach vor zwei Heimspielen: „Der Jahn bleibt Favorit und muss jetzt kommen!“

HESSELBACH - Vergangenes Wochenende durften sie mal verschnaufen. Die Hesselbacher Fußballer blicken auf eine bislang ziemlich überragende Saison zurück. Sie sind mit Abstand Erster, auf dem Weg in die Kreisliga, wo sie zuletzt 2016 spielten. Und nun stehen nacheinander zwei ganz heiße Heimspiele an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.