Home / Kultur und Freizeit / So verschieden wir einzigartig: Anja Gutgesell und Klaus Feldner mit Ihrem neuen Programm: „Streisand – Dietrich – Piaf“

So verschieden wir einzigartig: Anja Gutgesell und Klaus Feldner mit Ihrem neuen Programm: „Streisand – Dietrich – Piaf“


Sparkasse

ARNSTEIN – Der Förderverein „Alte Synagoge Arnstein“ e.V. eröffnet die Saison 2018 mit Anja Gutgesell und Klaus Feldner im Konzert, am Sonntag 13. Mai 2018 um 18 Uhr. Mit ihrem neuen Programm: „Streisand – Dietrich – Piaf“, so verschieden wir einzigartig, ein Gipfeltreffen dreier Grandes Dames der musikalischen Emotionen.

Was haben Edith Piaf, Marlene Dietrich und Barbra Streisand gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, war „die Piaf“ doch die Grande Dame des französischen Chansons, die Deutsche „Dietrich“ eine Ikone Hollywoods und die Amerikanerin Streisand eine der erfolgreichsten amerikanischen Superstars des letzten Jahrhunderts Piaf und Dietrich verband eine besondere Freundschaft, alle drei die bedingungslose Hingabe ihrer Kunst an die Menschen ohne Wenn und Aber.


Benefiz-Konzert Kindertafel

Dietrichs “Wenn ich mir was wünschen dürfte“, Piafs „Non, je ne regrette rien“ und Streisands „The Way We Were“ sagen sehr viel über die drei Frauen aus. Was von diesen so unterschiedlichen Künstlerinnen unsterblich bleiben wird, ist ihre Musik, die sich durch eine große Emotionalität, Gefühlsdichte und Menschlichkeit auszeichnet. Wenn „die Piaf, die Dietrich, die Streisand“ in ihren Liedern von Gefühlen und der großen Liebe singen, dann erreichen sie das Tiefste im Menschen.

„Die ideale Kombination von Talent, Optimismus, Selbstvertrauen, Tatkraft und unermüdlichem Streben nach Erfüllung ihrer Ziele und ihrer Sehnsucht nach Liebe.“ Marlene Dietrich über Edith Piaf


Seit 2009/2010 ist die Sopranistin Anja Gutgesell festes Ensemblemitglied des Würzburger Mainfranken Theaters. Mit ihrem Begleiter – dem kongenialen Klaus Felder – hat sie in den letzten Jahren eine Reihe von Programmen erarbeitet, die immer mehr sind als ein reiner Liederabend, weil sich Anja Gutgesell sehr lange und intensiv mit den jeweiligen Inhalten beschäftigt, was dann in die Abende direkt einfließt. Das neue anspruchsvolle Programm wird Evergreens von Barbra Streisand ebenso beinhalten wie Klassiker der Piaf und der Dietrich.

Dem Förderverein „Alte Synagoge Arnstein“ e.V. unter Leitung von Altbürgermeister Roland Metz, gemeinsam mit dem „KunstKreis Arnstein e.V.“ und seinen beiden Vorsitzenden Klaus Schwarz und Elmar Größmann, ist es auch dieses Jahr wieder gelungen, ein exzellentes Angebot an Konzerten und Ausstellungen nach Arnstein in die Synagoge zu holen. Das neue Programmheft liegt in der Alten Synagoge aus, die Bevölkerung ist herzlichst zu allen Veranstaltungen eingeladen.

Kartenvorverkauf zu den Konzerten bei „Bücherwurm“ Rita Holzmeier, Goldgasse 54 in Arnstein, Telefon 0 93 63 / 99 78 87 oder an der Abendkasse. Eintritt zu Vernissagen und Ausstellungen sind frei.

Auf dem Bild: Saisonstart in der Alten Synagoge Arnstein, Konzert von Anja Gutgesell und Klaus Feldner mit ihrem neuen Programm: „Streisand – Dietrich – Piaf“ am Muttertag, 13. Mai 2018 um 18 Uhr.

Text: Klaus Schwarz
Bild: Anja Gutgesell/Klaus Feldner



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Pinocchio
Geiselwind oben -- Clone
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Ozean Grill
Yummy
Eisgeliebt
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.