Home / Specials / Reisetipps / Stundentakt bis Mitternacht: Mit Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express ins Faschingserlebnis

Stundentakt bis Mitternacht: Mit Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express ins Faschingserlebnis


Sparkasse

MAINFRANKEN – An Fasching gehören auch in Franken bunt geschmückte Wägen, laute Musik und gute Stimmung zu jedem Faschingsumzug – davon gibt es in Franken eine ganze Menge. In der fünften Jahreszeit ist eine Menge geboten: Neben der Inthronisation der Prinzenpaare und den bunten Faschingsumzügen gibt es viele weitere große und kleine Veranstaltungen.

Mit der Bahn ein einer Gruppe wird das Fahren günstig: Ganz Bayern für einen Tag mit Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel (Bahn, Bus, Tram, …) gibt es schon ab 11,60 Euro mit dem Bayern-Ticket!


Stellenangebote

Im Folgenden viele Tipps der Bahn:

Tipp1: Riesen Gaudiwurm mit After-Umzug-Party in Schonungen/Forst


Bunt, fröhlich und närrisch wird es an diesem Wochenende zugehen, wenn der Großgemeinde Faschingsumzug in Forst Station macht. Die Premiere 2016 übertraf alle Erwartungen: Hunderte aktive Teilnehmer und eine stattliche Anzahl an Besuchern sorgten seiner Zeit für einen großartigen Gaudiwurm bei strahlendem Sonnenschein. Ähnlich wird es wohl, wenn der Startschuss am kommenden Samstag um 14.14 Uhr fällt.

Das Besondere des Faschingsumzugs: Der Ort und damit der Schauplatz des Umzugs wechselt jedes Jahr durch das Gemeindegebiet. „So kommt jeder Ortsteil in den Genuss, Mittelpunkt des närrischen Treibens zu sein!“, freut sich Bürgermeister Stefan Rottmann.

Nirgends sonst ist die Freude am Ehrenamt so groß wie in der fünften Jahreszeit: Innerhalb weniger Wochen begeisterten mehrere hundert Akteure im Gemeindegebiet durch Tanz-, Show- und Bütteneinlagen. Ein hohes Maß an Kreativität und Herzblut werden im Vorfeld für Bühnenbilder, Kostüme, Texte und Choreographien aufgewendet.

Schonungen erreichen Sie stündlich mit der Mainfrankenbahn

Tipp 2: Großer Gaudiwurm – Mellrichstadt

Großer Gaudiwurm durch die Innenstadt von Mellrichstadt am Sonntag, 23. Februar, um 13:30 Uhr mit vielen Motivwägen und Fußgruppen. Start des Umzuges ist am Bahnhof. Dann schlängelt er sich der Straße am See entlang und durch die Innenstadt bis er dann sein Ziel – die Oskar-Herbig-Halle in der Bahnhofstraße – erreicht. In der Halle wird dann ein buntes Programm mit Marschtänzen geboten. Auf der OpenAir-Party-Meile unterhalb der Halle

Geht das turbulente Faschingstreiben weiter.

Mellrichstadt erreichen Sie stündlich mit der Bahn

Tipp 3: Faschingszug in Ochsenfurt

Die Kostüme sind genäht, das Wurfmaterial eingekauft und die Wägen gebaut – Ochsenfurt steht nach vielen Wochen der Kreativität und Organisation in den Startlöchern für den alljährlichen Faschingszug am kommenden Sonntag.

Wie in jedem Jahr startet der Ochsenfurter Gaudiwurm um 13.33 Uhr in der Floßhafenstraße und führt zwei Mal durch die Altstadt. Zahlreiche Vereine und Gruppen stellen ihre bunten Kostüme und Faschingswägen zur Schau und bieten den Zuschauern eine große Vielfalt an aktuellen und regionalen Themen.
Nach dem Zug lebt wieder die „Partymeile“ in der Innenstadt auf, damit der Faschingszug gebührend ausklingt.
Vor dem Rathaus wird ein DJ weiter für Stimmung sorgen und auch das leibliche Wohl wird nicht zu kurz kommen. Der Faschingszug startet in der Floßhafenstraße und verläuft durch das Klingentor, über die Hauptstraße und das Obere Tor bis zum Bahnhof. Von dort geht es wieder zurück durch das Obere Tor in die Haupt- und Brückenstraße bis zum Vorhof, wo der Gaudiwurm dann aufgelöst wird. Die „Partymeile“ in der Innenstadt startet direkt nach Ende des Zuges. Auch für die Kleinen ist was geboten, ab 14:45 Uhr findet in der TVO Halle der Kinderfasching statt.

Ochsenfurt erreichen Sie stündlich mit der Mainfrankenbahn

Tipp 4: Faschingsumzug Iphofen

Sonntag, 23. Februar 2020, ab 13:33 Uhr: Faschingsumzug durch Iphofen und anschließende Faschingsparty im Iphöfer Schützenhaus Der Iphöfer Stücht e.V., weitere Vereine und Gruppierungen haben sich wieder tolle Themen und Kostümierungen ausgedacht, mit denen sie am Faschingssonntag durch Iphofen ziehen. Der Iphöfer Gaudiwurm startet um 13:33 Uhr am Parkplatz am Feuerwehrhaus und schlängelt sich dann mit großem Helau durch die historische Altstadt bis zum Marktplatz. Anschließend lädt die Königl. Priv. Schützengesellschaft Iphofen alle Faschingsnarren zur Faschingsparty ins Schützenhaus neben der Karl-Knauf-Halle ein.

Iphofen erreichen Sie stündlich mit der Mainfrankenbahn

Tipp 5: Alternative für Faschingsmuffel – Shopping in Würzburg

Shoppingbegeisterte haben Glück, denn auch dieses Jahr bleiben am Faschingsdienstag die Ladentüren wieder länger offen in Würzburg. Bereits zum elften Mal setzt sich die Initiative des Stadtmarketings „Würzburg macht Spaß“ dafür ein. So können die Würzburger in der Stadt am 25.02. einen entspannten Einkaufsbummel genießen und müssen nicht in umliegende Orte ausweichen. Und auch die Besucher aus dem Umland können in der Domstadt shoppen.

Würzburg ist mindestens stündlich aus allen Richtungen mit der Bahn zu erreichen

Anreise mit der Bahn

Peter Ludwig Maria Weber (Deutsche Bahn): „Raus aus dem Alltag – rein ins Vergnügen“ so lautet das Motto der Bahn. Nutzen Sie für Ihre Faschingsaktivitäten die Bahn: Entspannt, bequem und ohne Parkplatzsorgen! Beginnen Sie Ihre Fahrt mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn und des Main-Spessart-Express.

Mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express bestehen zahlreiche Direktverbindungen bis tief in die Nacht in die fränkischen Städte und Gemeinden.

Reisen Sie gemeinsam an – da kann man sich bereits bei der Anreise auf das Faschingstreiben einstimmen!“

Nutzen Sie das Bayern-Ticket

Mit dem Bayern-Ticket können Sie den jeweiligen Stadtverkehr (Straßen- und U-Bahnen, Busse,…etc) gratis nutzen!

Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 11,60 Euro* für Hin- und Rückreise!

*bei fünf gemeinsam Reisenden

Weitere Infos unter www.schonungen.de, www.mellrichstadt-rhoen.de, www.ochsenfurt.de, www.iphofen.de, www.wuems.de und www.bahn.de/bayern

Mainfrankenbahn – mobil in der Region

Seit 2010 fährt die Mainfrankenbahn auf den Strecken Würzburg – Kitzingen – Nürnberg, Würzburg – Schweinfurt – Bamberg, Würzburg – Ansbach – Treuchtlingen und Würzburg – Lohr bzw. Gemünden – Schlüchtern.

Mit den modernen Zügen der Mainfrankenbahn fährt man noch komfortabler, zügiger und entspannter an sein Reiseziel. Egal, ob man beruflich oder privat reist – schnelle Verbindungen und ein dichtes Streckennetz bieten optimale Mobilität in der Region.

Ein attraktiver Fahrplan und moderne Fahrzeuge sorgen dafür, dass man bequem, preiswert und zudem umweltfreundlich reist.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bahn.de/mainfrankenbahn

Main-Spessart-Express – verbindet Franken mit Hessen

Einsteigen und erholen: Weite Aussichten, naturnahe Wege und natürliche Stille prägen die Landschaft. Romantische Fachwerkstädtchen begleiten den Main am Übergang vom Fränkischen Weinland zum Spessart – entdecken Sie die vielfältige Freizeitregion in den komfortablen Zügen des Main-Spessart-Express (Regionalexpress-Linie „Bamberg – Schweinfurt – Würzburg – Karlstadt – Gemünden – Lohr – Aschaffenburg – Frankfurt“).

So starten Sie entspannt ins Ausflugsvergnügen: Ohne Stress, ohne Stau oder Parkplatzsorgen. Genießen Sie mit Freunden oder Familie die Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften.

Seit Dezember 2015 Erweiterung des Fahrplanangebotes und Einsatz neuer Züge!

Weitere Infos gibt es unter: www.bahn.de/main-spessart-express

Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) – Die BEG bewegt das Bahnland Bayern

Bahnland Bayern – mit dieser Marke stellt die BEG seit 2010 die Weichen für die Zukunft. Sie ist Ausgangspunkt der aktuellen Werbekampagne und Richtpunkt für die PR-Strategie. „Bahnland Bayern“ soll eine emotionale Verbindung zum Freistaat herstellen. Einheimische wie Touristen erleben Bayern als sympathisches Bundesland mit einem attraktiven Bahnangebot.

Anzeigen- und Plakatmotive mit dem Motto „Bahnland Bayern – Zeit für dich“ werden dies künftig in ganz Bayern kommunizieren. Mit der PR-Kampagne „Wir bewegen das Bahnland Bayern“ möchte die BEG Meinungsbildnern, Politikern, Partnern und Journalisten die komplexen Aufgaben der BEG sowie die Rolle des Freistaats bei der Planung und Optimierung des Regional- und S-Bahn-Verkehrs vermitteln.

Die BEG ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Im Auftrag des Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr plant, kontrolliert und finanziert sie den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern.

Weitere Infos gibt es online unter: www.bahnland-bayern.de und www.bahnland-bayern.de/beg



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Maharadscha
Geiselwind oben
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.