Kaufhof
AOK
Pure Club
Eisgeliebt
Home / SLIDER / Traditionelles Handwerk: Schablonieren und Backen im Fladunger Museum

Traditionelles Handwerk: Schablonieren und Backen im Fladunger Museum


Sparkasse KWITT

FLADUNGEN – Zum Abschluss der „Woche des Handwerks“ wird im Freilandmuseum Fladungen am Samstag, den 14. Juli schabloniert. Ab 11 Uhr können sich die Gäste in der Hofstelle aus Rügheim in dem Maler- und Tüncherhandwerk versuchen. Außerdem wird im Backhäuschen aus Oberbernhards an diesem Tag gebacken. Die für Sonntag, den 15. Juli geplanten Fahrten des Rhön-Zügle müssen leider ausfallen.

Historische Wanddekoration

Das Schablonieren war im 19. Jahrhundert eine beliebte Methode, die eigenen vier Wände zu verschönen. Das Aufkommen von Leimfarben machte die neue Mode möglich, die sich von den Städten auf das Land verbreitete. Wurden die Schablonen zunächst noch von Hand gefertigt, produzierte man sie später industriell. Jährlich kamen neue Muster auf den Markt. Allerdings: das Schablonieren war aufwändig. Mit einer Stube waren zwei Personen eine Woche lang beschäftigt. Nicht zuletzt deshalb wurden Schablonen ab den 1930er Jahren von Walzmustern und anschließend von der Wandtapete verdrängt. Das Schablonieren geriet in Vergessenheit.





Handwerkstechniken ausprobieren

Im Freilandmuseum Fladungen gibt es allerdings noch eine Reihe von Häusern, in denen mit Schablonentechnik dekorierte Wände zu sehen sind. Beeindruckende Beispiele finden sich in den Hofstellen aus Trappstadt, Waldberg und Mühlfeld. Die Maler Wolfgang Memmel und Rainer Fick waren an der Restaurierung der Räume beteiligt und sind dem Museum noch immer verbunden. Unter ihrer Anleitung können die Besucherinnen und Besucher am Samstag, den 14. Juli ab 11.00 Uhr Schablonen herstellen und sich selbst am Schablonieren versuchen.
Außerdem erhalten die Gäste anhand einer Befundmappe Einblick in die Wandgestaltung des Wohnhauses. Diese ist aus restauratorischer Sicht überaus interessant. So konnten dort z.B. 50 Farbfassungen nachgewiesen werden, die aus einem Zeitraum von nur 50 Jahren stammen.

Backen in der Hofstelle aus Oberbernhards

Im Backhäuschen aus Oberbernhards backt Museumsbäcker Klaus-Dieter Spiegel an diesem Samstag Brot und Gebäck. Schon bei den Vorbereitungen können die Besucherinnen und Besucher zusehen. Diese finden in der Küche des Haupthauses der Hofstelle aus Oberbernhards statt. Die fertigen Produkte können dann natürlich auch probiert werden.

Keine Rhön-Zügle-Fahrten am 15. Juli

Nach dem Bahnunfall bei Ostheim v.d.Rhön am 1. Juli laufen die Bemühungen um eine Instandsetzung der Museumsbahnstrecke unterdessen auf Hochtouren. Noch allerdings kann der Fahrbetrieb nicht wieder aufgenommen werden. Die eigentlich am Sonntag, den 15. Juli vorgesehen Fahrten des Rhön-Zügle müssen also leider ausfallen. Sobald feststeht, wann die Fahrten wieder aufgenommen werden können, wird das Museum u.a. auf seiner Homepage www.freilandmseum-fladungen.de darüber informieren.

Fotos: Jens Englert







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

In und um Schweinfurt hatte die Polizei wieder alle Hände voll zu tun

SCHWEINFURT - Am Donnerstagmorgen stellte eine Verantwortliche des Norma Discounters in der Oskar-von-Miller-Straße 60 eine beschädigte Scheibe fest. Dieses war bei der Ladenschließung am Mittwochnachmittag noch nicht der Fall gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.