Home / Specials / Filme / Volkacher Kabarettsommer, die Zweite: Heuer sollen zehn Abende auf dem Weinfestplatz für beste Laune sorgen

Volkacher Kabarettsommer, die Zweite: Heuer sollen zehn Abende auf dem Weinfestplatz für beste Laune sorgen


Sparkasse

VOLKACH – 2020 sahen um die 7000 Besucher 19 Veranstaltungen des Volkacher Kabarett Sommers. Die Comödie Fürth hatte mit der Stadt Volkach ein neues und dabei sehr unterhaltsames Format aus der Taufe gehoben. Klar, dass man das nun gerne auch 2021 fortsetzen möchte. Die zweite Auflage ist geplant.

Letztes Jahr kamen natürlich Heißmann & Rassau, aber auch Django Asül, Rüdiger Hofmann, Michael Mittermaier, Wolfgang Krebs, Martina Schwarzmann oder Sebastian Reich mit seiner Amanda in die Baumallee des Weinfestplatzes. Ein tolles Programm, das man heuer etwas gestrafft hat, ja auch straffen musste. Denn die meisten namhaften Künstler versuchen heuer im Sommer mit nicht unter 2000 Besuchern Gelder herein zu holen, die man / frau seit über einem Jahr nicht mehr verdienen kann.


AMS - Auto Motorrad Service

Martina Schwarzmann beispielsweise, deren Auftritt 2020 in Volkach binnen einer Stunde ausverkauft war, die aber auch deshalb wieder kommt, weil es durch das besondere Flair mit dem Platz unter Bäumen so gut gefallen hat. Auch wenn letztes Jahr nur 400 Personen dabei sein durften. Heuer hoffen die Veranstalter auf 500 bis 950 Gäste pro Auftritt auf den rund 5000 Quadratmetern Sitzfläche des 7500 qm großen Weinfestgeländes. Genaueres weiß man natürlich noch nicht.


Schwarzmann (Programm: „Genau richtig“) kommt am Montag, den 30. August. Zum Start des vielfältigen Reigens gastiert mit den Brettl-Spitzen eine Volkssänger-Revue des BR in Volkach. Tags danach lädt Volker Heißmann, Geschäftsführer der Comödie Fürth, Freunde ein wie Viva Voca, Oti Schmelzer, Kerstin Ibald oder das Pavel Sandorf Quartett. „Was machen´s nur Gschmarri, Singen´s halt auch mal. Sie können doch so schön singen“, hat jemand 2020 bei einem After Show-Bocksbeutel nach einem von vier Auftritten von Heißmann & Rassau (die diesmal „nur“ am Donnerstag, den 02. September, kommen) zugesteckt. Also singt er nun mit, freut sich auf das Comeback von Viva Voce nach langer Pause und eine Mordsgaudi mit dem Oberschwappacher Schmelzer.

Am Sonntag, den 29. August, hat der Würzburger Sebastian Reich ein Heimspiel, dann kommt Schwarzmann, tags danach „Die Feisten“, Musik-Kabarett, das in Fürth in der Cömödie immer schnell ausverkauft ist. Mittwoch, den 01. September, heißt es dann: „Drei sind keiner zuviel!“, wenn mit Klaus Karl-Kraus, Ines Procter und Matthias Walz drei Publikumslieblinge des Veitshöchheimer Faschings zusammen ein Abendprogramm kreieren.

Bleiben noch drei Abende: Freitag bittet mit Wolfgang Krebs der von einer Jury gewählte beste Act 2020 zum „Vergelt´s Gott“. Samstag macht Günter Grünwald mit „Definitiv vielleicht“ eine Ausnahme und spielt entgegen seiner Vorlieben mal open air. Und Sonntag musiziert mit Werner Schmidbauer hintergründlich und nachdenklich ein Freund von Volker Heißmann. Beide lernten sich einst bei einer BR-Sendung auf dem Walberla kennen und schätzen. Eine tolle Auswahl, Heißmann verspricht, dass an den zehn Abenden „viel gelacht und viel geWEINT“ werde.

Vom „Bündeln von Know-how“ spricht Marco Maiberger bei der Veranstaltung, die man so auf „ein perfektes Niveau heben“ könne. Der Leiter der Tourist-Info meint damit, die Stadt am Main stelle den perfekten Platz, die Comödie Fürth das Kabarettwissen. Bürgermeister Heiko Bäuerlein freut sich, „dass man ein bisschen lachen kann“. Erst selbst war 2020 fünf Mal vor Ort, wurde von Lizzy Aumeier sogar auf die Bühne geholt. „Seitdem weiß ich, dass die erste Reihe gefährlich sein kann.“

Volker Heißmann wurde in den letzten 13 Monaten fast schon zum Volkacher, denkt über einen Zweitwohnsitz nach, befürchtet aber, dass er als Autonummer im Landkreis Kitzingen die 0815 bekommen würde. Manchmal kommt der Humor durch bei einem Teil von Waltraud und Mariechen, auch wenn er beim Pressegespräch als mehr als halbwegs ernsthafter Geschäftsmann kam. Übrigens: Schon ab Juni plant die Comödie Fürth auf der Freiheit, dem zentralen Platz der Stadt in Mittelfranken, ein ähnliches Event mit Public Viewing zur Fußball-EM und Künstlern wie Bembers, Harry G. oder den aus Termingründen für Volkach nicht verfügbaren Michel Müller.

Für Volkach hoffen die Veranstalter, dass sie Genaueres wissen, was auflagen oder Sitzplätze betrifft. Deshalb startet der Vorverkauf auch erst am Samstag, den 19. Juni unter www.comoedie.de online oder in der Touristinformation Volkach auf dem Marktplatz. Ein ausgefeiltes Hygienekonzept (Heimann: „Wir hatten 2020 mehr Spender für Desinfektionsmittel als jedes Krankenhaus…“) ist jetzt schon garantiert, auch das Geldzurück für erworbene Karten, sollte eine Veranstaltung dann doch noch ausfallen. Oder kurzfristig, so wie letztes Jahr der Auftritt von Ingo Appelt.

Warum die Organisatoren dennoch jetzt bereits in die Öffentlichkeit gingen? „Wir wollten es den Leuten frühzeitig mitteilen als kleinen Lichtblick und zum Planen“, heißt es. Denn Ende August/Anfang September ist ja Ferienzeit. Das aber hinderte die sieben Volkacher Vereine (VfL, HSG, Förderverein JBO/SBO, BRK, FFW, TSC und FC Fahr) nicht, sofort wieder die Zusage zu geben, jeden Abend 20 ehrenamtliche Mitarbeiter zu stellen, die notwendig sind. 2020 gab´s für das Catering-Engagement für die Vereine zusammen 19.700 Euro als Einnahmequellen-Ersatz für das ausgefallene große Weinfest am selben Ort. Ob das heuer wieder stattfindet? Man muss befürchten: Wohl eher nicht. Denn ein Vielfaches an Besuchern lässt Corona in dreieinhalb Monaten wohl noch nicht zu…



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Maharadscha
Naturfreundehaus
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!