Home / Lokales / „Vom Schwitzen und Schwatzen“ Andi Bär aus Oberfranken hat einen Saunaführer für Bayern geschrieben

„Vom Schwitzen und Schwatzen“ Andi Bär aus Oberfranken hat einen Saunaführer für Bayern geschrieben


Sparkasse

BAYERN / HIMMELKRON / SCHWEINFURT / OBEREUERHEIM – Andi Bär sauniert gerne. Das darf man allemal so schon mal feststellen. Insgesamt waren es über 130 Saunen in ganz Bayern, die er besucht hat, um daraus einen außergewöhnlichen Saunaführer für den Freistaat zu verfassen. „Vom Schwitzen und Schwatzen“ heißt das nun erschienene Buch und stellt „Saunen und Aufgüsse in Bayern“ vor.

Die offizielle Buchbeschreibung klingt so: „Tauchen Sie ein in die Welt der Thermen und Saunen im Freistaat Bayern mit seinen unzähligen, kulturell bedingten Unterschieden: Vom hessisch geprägten nördlichen Unterfranken, das durch die Römerzeit dominierte Gebiet von Augsburg bis in Oberpfälzer Regionen und natürlich das wunderbare Voralpengebiet mit seinen Gebirgszügen um Allgäu und die Alpen. Und die paradiesischen Saunagebiete in Niederbayern, Mittelfranken und Oberfranken.“


FC05

Der Autor, geboren 1975 in Bayreuth und im Kulmbacher Land wohnhaft, ist seit mehr als 25 Jahren als freier Journalist tätig. Seine Steckenpferde sind der Sport (Fußball, Basketball, Eishockey) und die Musik (Konzerte im E-Bereich). Eines seiner größten Hobbies ist das Erkunden neuer Saunalandschaften. Mit dem Saunaführer „Vom Schwitzen und Schwatzen“ hat er sein zweites Buch veröffentlicht. Vor mehreren Jahren publizierte er eine Biographie über Fußballtrainer Karsten Wettberg. Bärs Markenzeichen: Bodenständig und authentisch sucht er den Kontakt zu Menschen und lässt sich in unzähligen Gesprächen inspirieren.

Zu Schweinfurt und seiner Umgebung pflegt der hauptberuflich im Kulmbacher Landratsamt tätige Autor seit jeher eine herzliche Verbundenheit. Ob aufgrund zahlreicher Besuche bei den Schweinfurter Schnüdeln im Willy SachsStadion, bei den Mighty Dogs im Icedome, beim TSV Großbardorf und dem TSV Aubstadt oder auch privat. Seine Schwägerin mit der Familie wohnt in Schonungen, der ein oder andere Besuch bleibt da nicht aus. Und hin und wieder zieht es ihn dann auch in die Saunalandschaften der Region.


„Unterfranken hat eine recht gute Dichte an Saunalandschaften“, weiß der 44-Jährige zu berichten, „und die gute Nachricht dabei ist, dass der Großteil richtig gut ist.“ Die für ihn am meisten unter dem Radar laufende ist die Sinnflut-Therme in Bad Brückenau. „Eine echte Perle. Die Macher dort verkaufen sich medial völlig unter Wert“, attestiert er. Keine Worte gilt es nach seinen Worten über die Kissalis in Bad Kissingen zu verlieren. „Nahezu perfekt“, sagt er, „da stimmt echt fast alles. Und zwar für alle Typen Saunagänger. Die, die Ruhe suchen, werden genauso verwöhnt, wie die, die Showaufgüsse oder richtig heiße Zeremonien erleben wollen. Die Kissalis schneidet nicht umsonst in quasi allen Bewertungen so gut ab.“ Und auch die Saunen in Schweinfurt kommen bei dem Himmelkroner gut weg.

Saari – Obereuerheim, Grettstadt

Andi Bär sagt: „Das Saari ist für mich persönlich eine absolute Wohlfühloase. Ich liebe es, wenn Privatpersonen das Risiko nicht scheuen, und aus purer Lust mit viel Herzblut eine Saunalandschaft erschaffen und natürlich auch mit Leben erfüllen. Und das haben die Macher nahezu perfekt geschafft. Nicht nur, dass die Anlage vom ersten Moment an einen hohen Wohlfühlfaktor vermittelt, sie überzeugt auch im qualitativen Segment vollauf. Angefangen vom Bistro über den herrlich hergerichteten Saunagarten bis hin zu den Aufgüssen, die natürlich das Salz in der Suppe sind. Sowohl Saunaneulinge als auch alte Hasen sind dort gut aufgehoben. Von moderat warm bis hin zu ordentlich heiß reicht das Segment der Zeremonien. Und als „Guzzi“ gibt es danach nicht nur den Naturteich, sondern auch immer wieder kleine Leckereien zum Naschen. Herrlich: Der echte Ventilator, der vor den Aufgüssen frische Luft in die Außensauna bläst – eine schöne Idee. Und auch wenn der Preis im Vergleich zu anderen Saunen durchaus nicht unbedingt gering ist: Der Besuch ist jeden Cent wert.“

Silvana – Schweinfurt

Da urteilt der Oberfranken folgender Maßen: „Das Silvana ist eine der typischen Bäder mit angeschlossener Saunalandschaft. Hier kann man nur ganz selten, und das gilt für nahezu alle Bäder in ganz Deutschland, echte für Saunagänger überragend anmutende Verhältnisse erwarten. Es geht darum, den Badbesuchern noch einen weiteren Anreiz zu bieten, dort hinzugehen. Und dafür lösen die Macher das recht ordentlich. Zwar sind die variierenden Aufgusszeiten im ersten Augenblick gewöhnungsbedürftig, nach einem dreiviertelstündigen Turnus folgt immer ein 75-minütiger, aber dafür entschädigen die Zeremonien selbst. In den beiden Aufgusssaunen lässt sich ordentlich schwitzen und das für einen extrem günstigen Preis. Mit 14 Euro für die Tageskarte, die übrigens erst einmal zu entrichten sind, ehe man bei kürzerer Verweildauer eine Rückerstattung erhält, ist das Silvana im unteren Preissegment angesiedelt.“

Wer weitere und doch noch kurze Wege nicht scheut, dem legt der Autor die fränkisch-hessische Grenzregion ans Herz. „In der Ecke zwischen Würzburg und Aschaffenburg sind die Saunalandschaften tatsächlich allesamt auf richtig hohem Niveau angesiedelt“, plaudert er aus dem Nähkästchen. „Da kann man kaum etwas verkehrt machen.“ Aber auch der kurze Weg in oberfränkische Regionen hat für ihn seinen ganz eigenen Charme. „Nicht nur, da ich Oberfranke bin“, schmunzelt er, „und das fränkische Bier und die Brotzeit schon auch schätze.“ Vielmehr sieht er in seinem Heimatbezirk vielzählige Möglichkeiten. Von eher entspanntem Saunieren in Bad Rodach über Eventsauna-Feeling in Bad Staffelstein bis hin zu heimelichen Anlagen im Coburger Aquaria und im Bamberger Bambados hat er kaum etwas zu mäkeln. „Wir haben in Bayern den Vorteil, dass wirklich fast alle Thermen- und Saunalandschaften auf sehr hohem Niveau betrieben werden“, so Bär, „da kenne ich aus anderen Bundesländern ganz anderes.“

Wer das Buch haben möchte: Es kostet 14,90 Euro, ist im gut sortierten Buchhandel erhältlich oder über www.bod.de und dort im Buchshop.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Yummy
Pinocchio
Ozean Grill
Bei Dimi
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.