Home / Lokales / „Es ist normal verschieden zu sein“: Sehenswerte Kurzzeit-Ausstellung in der Stadtgalerie Schweinfurt

„Es ist normal verschieden zu sein“: Sehenswerte Kurzzeit-Ausstellung in der Stadtgalerie Schweinfurt


Kanal-Türpe

Schweinfurt – Eine ganz besondere Ausstellung ist noch bis Samstagabend, den 17. März in der Stadtgalerie Schweinfurt zu sehen. Die Besucher außergewöhnliche Exponate bestaunen, denn Kinder mit und ohne Behinderung haben gemeinsam mehrere Kunstwerke gestaltet. Das Projekt läuft unter dem Motto der Inklusion: „Es ist normal verschieden zu sein“ und wird von der  Freiwilligenagentur GemeinSinn zusammen mit dem Verein „Gemeinsam leben – gemeinsam lernen e.V.“ präsentiert. Am Dienstag war die offizielle Eröffnung mit Oberbürgermeister Sebastian Remelé und Landrat Harald Leitherer, beide stellvertretende Vorsitzende des Bayerischen Roten Kreuzes in Stadt und Landkreis Schweinfurt. Das BRK ist Träger des Projektes. Center-Managerin Stefanie Sapieha wünschte „viel Spaß und Vergnügen“.

Sandra Finzel: „Behinderte und Nicht-Behinderte können mit einem normalen Miteinander in allen Lebenssituationen voneinander lernen. Und möchten sie ausgegrenzt werden, wen sie eine Behinderung durch einen Unfall erlangen“, fragte die Vorsitzende von „Gemeinsam leben – gemeinsam lernen e.V.“ Der Verein integrieren statt ausgrenzen, Begegenungsmöglichkeiten von KIndern mit und ohne Behinderung im Freizeitbereich fördern. Die Freiwilligenagentur GemeinSinn um die Zuständige Kerstin Schmitt wiederum ist eine Anlaufstelle für BürgerInnen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Vor acht Monaten kam der Kontakt zu „Gemeinsam leben – gemeinsam lernen e.V.“ zustande, entstand die Projektidee, mit Kindern zwischen vier und 14 Jahren, je zur Hälfte behindert und nicht behindert, Kunstwerke zu gestalten.


Ferber Stellenangebot

Bei „Es ist normal verschieden zu sein“ machten als Ehrenamtliche Studentinnen der Evangelischen Fachakademie für Sozialpädagogik und Schülerinnen der Berufsfachschule für Sozialpflege am Alfons-Goppel-Berufsschulzentrum mit. Die Kinder und Jugendlichen verbrachten einen Nachmittag pro Woche gemeinsam ihre Freizeit, gestalteten kreativ beispielsweise plastische arbeiten mit Salzteig, malten mit Fingerfarben, beklebten Fühlbretter oder puzzelten gemeinsam ein Kunstwerk zusammen.


Doch nicht nur Anschauen der Ausstellung ist angesagt, sondern es darf auch selbst Hand angelegt werden in der Stadtgalerie: An zwei Nachmittagen finden spezielle, kostenlose Mitmachaktionen für alle Kinder statt, die die Stadtgalerie Schweinfurt besuchen: am Mittwoch, den 14. März, und am Samstag, den 17. März , jeweils zwischen 14.00 und 17.00 Uhr. Und am Donnerstag, den 15. März 2012, in der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr findet eine spezielle Mitmachaktionen für Kindergärten und Grundschulen statt (hierfür ist im Vorfeld eine Anmeldung erforderlich): Die Kinder haben da die Möglichkeit, selbst kreativ tätig zu werden. Gemeinsam mit den teilnehmenden Kindern soll ein großes Puzzle aus vielen individuell gestalteten Teilen entstehen, ganz nach der Devise: „Viele Teile – ein Ganzes“. Bei diesem Ziel sind sich alle einig: Kinder mit und ohne Behinderungen sollen gemeinsam aufwachsen und lernen.

Mehr unter www.freiwilligenagentur-gemeinsinn.de oder www.gemeinsamleben-schweinfurt.de oder stadtgalerie-schweinfurt.de

Übrigens: Mit GEOX hat ein weiterer Laden in der Stadtgalerie geschlossen. Mit dem Label Camp David (www.campdavid.de) kündigte ein weiterer Store aber schon die Nachfolge im Erdgeschoss an. Im Obergeschoss aber stehen weitere drei Flächen noch immer leer.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Yummy
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.