Home / Lokales / „Park der Sinne“ der Lebenshilfe wächst dank Spende von MAN – Tombola beschert Werkstatt Sennfeld 1650 Euro

„Park der Sinne“ der Lebenshilfe wächst dank Spende von MAN – Tombola beschert Werkstatt Sennfeld 1650 Euro


Sparkasse

SCHWEINFURT / SENNFELD – Bei der jährlich in Schweinfurt stattfindenden Betriebsräteversammlung der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH hat ein Losverkauf, initiiert von der betrieblichen Gesamtjugendvertretung, einen Erlös in Höhe von 1650 Euro erbracht. Etwa 200 Betriebsräte und die Geschäftsleitung fanden sich dieses Jahr im Konferenzzentrum auf der Maininsel ein. Sie unterstützten die Entscheidung der Jugendvertreter, den Betrag der Werkstatt Sennfeld der Lebenshilfe Schweinfurt zu spenden, mit einer regen Beteiligung an der Tombola.

Die Spendenübergabe in der Werkstatt fand nun statt. „Das Geld“, so Werkstattleiter Günter Scheuring, „wird im wahrsten Sinne des Wortes sinnvoll in einen Park der Sinne investiert.“ Der Park entsteht bereits und wird im Frühjahr 2014 erweitert. Besucher setzen sich hier bewusst mit dem Sehen, Riechen, Hören, Schmecken und Tasten auseinander. Doch auch einen sechsten Sinn, das soziale Miteinander, spricht der Park an, wie Scheuring erklärte. Die Werkstattmitarbeiter können ihn in den Pausen als Begegnungsstätte oder zum Entspannen nutzen.



Die anwesenden MAN-Vertreter, Dominik Zimmermann (Sprecher der Gesamtjugendvertretung der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH), Julia Sperl (Gesamtjugendvertreterin) und Stamatia Anthis (Betriebsratsvorsitzende und Gesamtbetriebsratsmitglied) waren von dieser Idee begeistert. Sie fühlten sich durch diesen Verwendungszweck in ihrer Entscheidung bestätigt, als Vertreter von Werkstattmitarbeitern andere Werkstattmitarbeiter nachhaltig zu unterstützen.


Ein Rundgang ermöglichte der MAN-Delegation anschließend einen Einblick in die modernen Fertigungshallen, Arbeitsbereiche und Produktionsprozesse der Werkstatt Sennfeld. Ein herzliches Willkommen erfuhren die Besucher in den einzelnen Arbeitsgruppen, und so mancher Mitarbeiter mit Handicap erklärte ihnen detailliert und voller Stolz seinen Arbeitsplatz. „Ich bin wirklich begeistert“, kommentierte Stamatia Anthis den Besuch vor Ort. „Vor allem die überaus warme Atmosphäre und die Herzlichkeit der Mitarbeiter haben es mir angetan.“

Auf unseren Bildern:

* Geld für den Sinnesgarten der Werkstatt Sennfeld (von Links): Dominik Zimmermann (Sprecher der Gesamtjugendvertreter MAN Truck & Bus Deutschland GmbH), Julia Sperl (Gesamtjugendvertreterin), Stamatia Anthis (Betriebsratsvorsitzende und Gesamtbetriebsratsmitglied) überreichen Martin Groove (Geschäftsführer Lebenshilfe Schweinfurt) und Günter Scheuring (Leitung Werkstatt Sennfeld) einen Symbolscheck.

* Konzentriert bei der Arbeit: Siegmund Martin erklärt den MAN-Vertretern Stamatia Anthis, Julia Sperl und Dominik Zimmermann (von links), wie er Filtersysteme für Dialysegeräte der Firma Fresenius montiert.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.