Home / Lokales / „Wissenschaft ohne Grenzen“ Hochrangige brasilianische Delegation an der Hochschule in Schweinfurt zu Besuch

„Wissenschaft ohne Grenzen“ Hochrangige brasilianische Delegation an der Hochschule in Schweinfurt zu Besuch


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Eine „Ciência sem fronteiras”, eine Wissenschaft ohne Grenzen strebt die brasilianische Regierung mit ihrem Programm an. Im Vorfeld hatte die Hochschulrektorenkonferenz mit fünf brasilianischen Partnerorganisationen eine Vereinbarung zur Hochschulzusammenarbeit zwischen Deutschland und Brasilien geschlossen. Nun besuchte eine hochrangige Delegation mit 26 Hochschulrektoren brasilianischer Bundesinstitute die Hochschule für angewandte Wissenschaften am Standort in Schweinfurt.

Nach einer Begrüßung und Präsentation der Hochschule durch den Vizepräsidenten Professor Dr. Bernhard Arndt stellte der Vizerektor des Instituto Federal do Ceará, Francicso Gutenbergue, das „Nationalkonzil der Institutionen des förderativen Netzes professioneller, wissenschaftlicher und technologischer Bildung“ CONIF vor. Anschließend  besichtigte die Delegation das Hochschulareal und hatte Möglichkeit zu Laborbesuchen im Virtual Reality Labor, der Fabrikationsplanung, dem Hochspannungslabor sowie dem Institut für Medizintechnik.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Brasilien und Deutschland kooperieren in zahlreichen Vorhaben kultureller, politischer, wissenschaftlich-technologischer und wirtschaftlicher Art. Die 2011 unterzeichnete Kooperationsvereinbarung beinhaltet Möglichkeiten zur Zusammenarbeit in den Bereichen der Lehre, des Studiums, der Forschung und Entwicklung sowie der Weiterbildung und des Wissens- und Technologietransfers. In den nächsten Jahren könnten bis zu 10.000 brasilianische Studierende und Wissenschaftler nach Deutschland kommen – Stipendien ermöglicht es ihnen künftig, in den Bereichen Life Sciences, Natur- und Ingenieurwissenschaften finanziell gefördert zu werden. Im Gegenzug haben interessierte Studierende und Dozenten aus Deutschland die Möglichkeit zu einem akademischen Austausch und zu Studienaufenthalten in Brasilien.


Mehr Informationen unter www.baylat.org/information/laenderinformationen/brasilien.html.

Unsere Bilder zeigen:
* Studierende am Instituto Federal de Rondônia, (Screenshot / www.ifro.edu.br/site/2011/09/29/cursos-do-instituto-federal-de-rondonia-sao-bem-avaliados-pelo-mec/)
* Am Hochschulstandort in Schweinfurt hatten die Delegierten die Möglichkeit, den Campus sowie Labore zu besichtigen. (Foto FHWS / Klein)


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.