Home / SLIDER / 1600 Zugteilnehmer sorgen für farbenfrohen Weinfestumzug in Volkach

1600 Zugteilnehmer sorgen für farbenfrohen Weinfestumzug in Volkach


Sparkasse

VOLKACH – 70 wird man bekanntlich nur einmal. Das lassen sich die Weinfestmacher des 70. Fränkischen Weinfest in Volkach nicht zwei Mal sagen. Für die Jubiläumsausgabe des größten fränkischen Open Air-Weinfestes ist deshalb der Jubiläumsfestumzug am Sonntag, 12. August um 15 Uhr ein wichtiger Baustein im Festprogramm zum 70. Geburtstag.

Traditionsgemäß gibt es nur alle fünf Jahre einen Festzug zum Fränkischen Weinfest in Volkach. In diesem Jahr präsentiert sich der Festzug der Festwirte und Festwirte in einer XXL-Version. Gleichzeitig mit dem Weinfest wird das Gauschützenfest der örtlichen Schützengesellschaft (Kgl. Priviligierte Schützengesellschaft 1443 Volkach) mitgefeiert. Dies bedeutet: 1600 Zugteilnehmer in 78 Zugnummern mit zehn Musikkapellen und Trachtengruppen aus ganz Unterfranken gehen auf die Reise durch die Volkacher Altstadt. Die Festwirte und Festwinzer präsentieren sich in einem eigenen Festzugteil. Außerdem stellen sich die Weinbauverein der Region vor. Die Gruppen werden an zwei Moderationspunkten (Oberer Markt & Marktplatz) dem Publikum vorgestellt.

Die Stadt weist im Zusammenhang mit dem Festzug auf folgende Verkehrsregelungen hin: Der Zug stellt sich in der Dimbacher Straße auf. Die Zugstrecke verläuft über die Dr.-Carl-Friderich-Straße, Sommeracher Straße, Oberer Markt, Hauptstraße, Marktplatz, Josef-Wächter-Straße zum Weinfestgelände. Entlang der Zugstrecke wird ab 12 Uhr ein absolutes Halteverbot eingerichtet. Autos, die dort widerrechtlich geparkt werden, können abgeschleppt werden. Die gesamte Zugstrecke wird gegen 14 Uhr für den gesamten Autoverkehr gesperrt.


Ferber Stellenangebot


„Wir bitten die Besucher die öffentlich ausgeschilderten Parkplätze rund um die Stadt zu nutzen. Diese sind kostenfrei“, erklärt Tourismuschef Marco Maiberger, der mit seinem Team das Jubiläumspektakel organisiert. Zuschauer aus den Gemeinden, die an den Mainschleifenshuttle oder den Weinfest-Express angeschlossen sind, wird empfohlen die öffentlichen Shuttlebusse zu nutzen. Diese erreichen rechtzeitig vor Zugbeginn den Volkacher Bahnhof. Im gesamten Bereich der Altstadt ist mit Verkehrsbehinderungen bis circa 17 Uhr zu rechnen.





Wie wirst Du beim Bürgerentscheid abstimmen?

Aufgrund der sommerlichen Temperaturen wird es für die Zuschauer bereits im Vorfeld am Oberen Markt und am Marktplatz eine Verkaufsstation für Getränke geben. Im Anschluss an den Zug wird auf dem Festplatz der Schützenkönig vorgestellt und zeitgleich das erste Ratsherrn-Musikanten-Treffen mit allen beteiligten Zugkapellen stattfinden. Die Volkacher Weinprinzessin Alina Wieder, der Ratsherr werden dabei rund 300 Musiker dirigieren.

Details zum Weinfestprogramm finden Interessierte im Internet unter www.volkach.de! Auskünfte erteilt die Tourisinformation Volkacher Mainschleife unter 09381 / 401 12.

FOTO: Festumzüge zu Weinfesten haben in Volkach schon immer Tradition. Hier ein Bild vergangener Tage mit dem Volkacher Ratsherrn (Foto Stadtarchiv Volkach)

Mainschleifen-Shuttle, Weinfest-Express & Mainschleifenbahn legen Sonderschichten ein

Alkohol am Steuer – das passt nicht zusammen. Deshalb bietet die Touristinformation Volkacher Mainschleife auch im Jubiläumsjahr zum 70. Fränkischen Weinfest in Volkach einen Shuttleservice via Bus und Bahn an. Das „Mainschleifen-Shuttle“, der „Weinfest-Express“, die VGN-Freizeitlinie 107 „Mainschleifen-Express“ und die Mainschleifenbahn sorgen für einen perfekten Weinfestbesuch ganz ohne eigenes Auto. Erstmals haben 30 Orte zwischen der Mainschleife und dem Steigerwald die Gelegenheit diesen Service zu nutzen. Das Mainschleifen-Shuttle und der Weinfest-Express verkehren von Freitag, 10. bis Montag, 13. August mehrmals täglich bis in die frühen Morgenstunden hinein.

Das „Mainschleifen-Shuttle“ bietet aufgrund einer Fahrplanerweiterung auf den Linien 105 und 106 einen Anschluss für 24 Orte bis nach Gerolzhofen und Dingolshausen. Der „Weinfest-Express“ versorgt Dimbach, Eichfeld, Rimbach. Die Touristinformation hat zum Weinfest die Anzahl der Busse extra nochmals erhöht, allerdings muss aufgrund des hohen Fahrgastaufkommens mit Verspätungen bei den Hinfahrten gerechnet werden. Die Fahrpreise im „Weinfest-Express“ und „Mainschleifen-Shuttle“ sind gleich. Eine Tageskarte kostet pro Person 4,00 €, ein Einzelfahrschein kostet 2,50 € und Kinder unter 15 Jahren zahlen als Einzelfahrschein 1,20 €.

Gäste aus Dettelbach und Kitzingen können beispielsweise am Samstag und Sonntag für einen Tagesausflug auch die VGN-Freizeitlinie 107 „Mainschleifen-Express“ nutzen. Diese erreicht beispielsweise pünktlich zum Mittagstisch und Festzug am Sonntag um 11.45 den Busbahnhof Volkach und bietet um 17.05 und 19.05 Uhr eine Rückfahrtmöglichkeit über Dettelbach bis Kitzingen an.

Wichtig ist noch folgender Hinweis für den regulären Linien-Verkehr in Richtung Schweinfurt und Seligenstadt sowie Würzburg. Die Haltestelle Gaibacher Straße wird während des Weinfestes von Donnerstag, 9. August um 18 Uhr bis einschließlich Montag, 13. August nicht angefahren. Offizieller Zustiegspunkt ist der Busbahnhof, alle anderen Haltestationen in Volkach werden regulär angefahren.

Die Mainschleifenbahn ist in diesem Jahr am Samstag und Sonntag im Einsatz. Für Fahrgäste aus Schweinfurt und Würzburg gibt es über Seligenstadt die Möglichkeit zum Umstieg auf die Mainschleifenbahn nach Volkach-Astheim. Für Spätheimkehrer bietet die Bahn am Samstag, 11. August Spätfahrten ab 22.00 Uhr an. Am Sonntagmorgen um 1.05 Uhr ist die letzte Rückfahrt-Möglichkeit nach Würzburg gegeben.

Weitere Informationen zu den Fahrplänen gibt es unter www.volkach.de oder telefonisch unter 09381 / 401 12 (während des Festbetriebs unter 09381 / 71 88 40)!







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Lichterfest und Weihnachtszauber: Schonungen inszeniert sich als Weihnachtswunderland

SCHONUNGEN - Wettertechnisch ist die Schonunger Weihnacht gerade nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Ein paar wenige Tropfen und eine steife Brise blieben den zahlreichen Besuchern in diesem Jahr trotzdem nicht erspart. Die Schonunger Weihnacht erfüllte auch heuer wieder die Erwartungen, auch wenn neue Besucherrekorde ausblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.