Eisgeliebt
Pure Club
Kaufhof
AOK
Home / SLIDER / 2017 sind über 500 Bürger zugezogen: Einladung zum Empfang für die Neuen der Großgemeinde Schonungen

2017 sind über 500 Bürger zugezogen: Einladung zum Empfang für die Neuen der Großgemeinde Schonungen


Sparkasse KWITT

SCHONUNGEN – Eigentlich bekommt man es kaum mit: Tatsächlich ist in der Großgemeinde Schonungen ständig ein „Kommen“ und ein „Gehen“ angesagt. Jedes Jahr sind es über 400 Neubürger, die sich in der Gemeinde einbürgern lassen.

Vergangenes Jahr waren es sogar über 500 Zuzüge. Viele landen aus Zufall in einer der 13 attraktiven Schonunger Ortsteile, manchmal sind es familiäre oder berufliche Gründe, es gibt aber auch Neubürger, die sich ihren Ort der Infrastruktur oder der Verkehrsanbindung wegen bewusst selbst auswählen. Tatsächlich hat die Großgemeinde Schonungen am Main allerhand zu bieten.

Mit einer Fläche von 81qkm und knapp 8.000 Einwohnern zählt Schonungen zu den größten und vielseitigsten Gemeinden der Region. Besonders die Stadtnähe, die unzähligen Freizeitmöglichkeiten, die reizvolle Landschaft, die gute Verkehrsanbindung sowie die allgemein hervorragende Infrastruktur schätzen viele Neubürger laut einer Umfrage.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Um zugezogene Mitbürgerinnen und Mitbürger noch stärker zu verwurzeln, lädt Bürgermeister Stefan Rottmann alle Neubürger und die, die es noch werden wollen, zu einem Empfang ein. Was das neue Zuhause tatsächlich alles zu bieten hat, möchte die Gemeinde im Rahmen eines Neubürgerempfangs näher bringen. Bei einem leckeren Imbiss, heimischen Wein, Bier und Getränken möchte Bürgermeister Stefan Rottmann mit allen Gästen eine kurzweilige Entdeckungstour durch die Ortsteile unternehmen. Außerdem erwarten alle Gäste wertvolle Veranstaltungs- und Freizeittipps, nützliche Adressen und Informationsmaterial. Vor allem aber der Austausch soll im Vordergrund stehen, schließlich möchte Bürgermeister Stefan Rottmann neue Freundschaften befördern.




Der Empfang für Neubürger und all jene, die es noch werden wollen, findet am Donnerstag, den 18. Januar 2018 um 18.30 Uhr im Sitzungssaal des Schonunger Rathauses (Marktplatz 1, 97453 Schonungen) statt. Wegen der Bewirtung ist eine Anmeldung bei Sigrid Herder, Tel.: 09721/7570-101 bzw. E-Mail: [email protected] erforderlich. Auf jeden Gast wartet eine kleine Überraschung!

Das sagen Schonunger Neubürger:

Nicole und Bernd Kress mit Lisa Fritz:
„Wir können uns keinen besseren Wohnort wie Marktsteinach vorstellen: Wir sind sehr verwachsen mit den Sportvereinen, wir lieben die Natur und es ist ein gutes Miteinander im Ort!“

Anna Koch und Sven Holzheid:
„Schonungen ist eine junge, moderne und dynamische Gemeinde: Das spricht uns sehr an!“

Kerstin Kolb:
„Die Gemeinde mit ihren Ortsteilen ist großartig, weil wir so freundlich aufgenommen und empfangen wurden. Außerdem ist die Anbindung einfach perfekt!“

Fitim, Vjollca, Anesa, Sara, Ajan Canolli:
„Wir fühlen uns in der Großgemeinde einfach sehr wohl: Außerdem haben wir hier eine gute Arbeit gefunden.“

Diakon Frank Menig und der neue Evangelische Pfarrer Andreas Duft:
„Bei uns hat die Ökumene über Kirchengrenzen hinweg einen hohen Stellenwert – es lässt sich gemeinsam einfach schön feiern in der Gemeinde. Außerdem gibt es hier schöne Kirchen mit vielen netten Leuten drum herum!“

Petra Moritz (auf dem Bild mit Bürgermeister Stefan Rottmann und dem schon seit 2008 in Schonungen wohnenden Michael Horling):
„Ich bin nach Schonungen gezogen, um ständig bei meiner großen Liebe zu sein!“

Fotos Sigrid Herder







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

1:6 in Üchtelhausen: Grafenrheinfeld fliegt aus dem Totopokal – MIT VIELEN FOTOS!

ÜCHTELHAUSEN / GRAFENRHEINFELD - Der Kreisligist TSV Grafenrheinfeld hat sich in Runde zwei des lokalen Fußball-Toto-Pokals aus dem Wettbewerb verabschiedet: Nach einem 1:6 bei Kreisklassist SG Üchtelhausen/Zell-Weipoltshausen-Madenhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.