30. 04. 2017
Home / Kultur & Freizeit / Ziel „Kulturforum Martin-Luther-Platz“: Die Stadt Schweinfurt kauft die ehemalige Reichsvogtei und das benachbarte Geschäftshaus in der Oberen Straße

Ziel „Kulturforum Martin-Luther-Platz“: Die Stadt Schweinfurt kauft die ehemalige Reichsvogtei und das benachbarte Geschäftshaus in der Oberen Straße



SCHWEINFURT – Dem Ziel „Kulturforum Martin-Luther-Platz“ ist die Stadt Schweinfurt mit dem Kauf der ehemaligen Reichsvogtei und dem benachbarten Geschäftshaus in der Oberen Straße 11 und 13 einen wichtigen Schritt näher gekommen.
 
Am gestrigen Dienstag, 18. April 2017, fand im Rathaus die notarielle Beurkundung statt. Dr. Klaus Meister als Vertreter der Verkäufer und Oberbürgermeister Sebastian Remelé freuten sich  über die geplante Nutzung, bei der die Alte Reichsvogtei als weiteres stadtgeschichtliches wichtiges Einzeldenkmal für die Öffentlichkeit erhalten werde.
 
Mit der Beurkundung des Grundstückgeschäfts kann die Stadt sofort mit den notwendigen bautechnischen und denkmalfachlichen Untersuchungen in der leerstehenden Reichsvogtei beginnen. Mit einem Architektenwettbewerb Anfang 2018 sollen Ideen für die Umsetzung des „Kulturforum Martin-Luther-Platz“ gefunden werden.
 
Auf dem Bild: Oberbürgermeister Sebastian Remelé, Verkäufer Dr. Klaus Meister und Baureferent Ralf Brettin
Bildrechte Stadt Schweinfurt, Anja Lippert



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Social Entrepreneurship Day 2017: Wirtschaftsjunioren wollen vom sozialen Unternehmertum lernen

BERLIN / SCHWEINFURT - Zum Auftakt des diesjährigen Know-How-Transfers mit dem deutschen Bundestag luden die Wirtschaftsjunioren zum „Social Entrepreneurship Day“ in Berlin ein, einem Projekttag rund um das Thema soziales Unternehmertum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.