29. 06. 2017
Home / Business / 700 Jahre Vasbühl: Dorfgemeinschaft und Sparkasse Schweinfurt übergeben erste Jubiläums-Medaille

700 Jahre Vasbühl: Dorfgemeinschaft und Sparkasse Schweinfurt übergeben erste Jubiläums-Medaille



VASBÜHL / SCHWEINFURT – In diesem Jahr wird Vasbühl 700 Jahre jung. Die erste urkundliche Erwähnung des heute ca. 450 Einwohner zählenden Dorfes im Markt Werneck war 1317. Damals wurde Vasbühl „Fastbuhel“ genannt, als „Niederlassung am festen Hügel“.

Heute tragen die Einwohner den Spitznamen „Eulen“ und haben diese Besonderheit auch in ihrem neuen Logo zum Dorfjubiläum sichtbar gemacht. Vermutlich gab es früher zahlreiche dieser Nachtvögel in Vasbühl. Neben dem alten Schloss ist insbesondere die katholische Kirche St. Jakobus mit ihrem Turm um 1600 sehenswert.

ANZEIGE:
Signal-Iduna Hauptagentur Sabine Zupfer

Anlässlich dieses runden Jubiläums hat die Sparkasse Schweinfurt eine Sondermedaille aufgelegt. Geprägt wurden die Medaillen von der Firma Noble House. Mit den besten Wünschen zum Jubiläumsfest übergab Vorstandsvorsitzender Johannes Rieger die erste Medaille an Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl.

Auf der Jubiläumsmedaille sind die Pfarrkirche St. Jakobus mit dem Dorfplatz sowie das Jubiläumslogo zu sehen. Die Medaille kann ab sofort in unterschiedlichen Ausprägungen und limitierter Auflage in der Sparkassenfiliale Werneck sowie in Schweinfurt im Kundenzentrum Roßmarkt erworben werden.

Im Rahmen des Regionalmarkts des Oberen Werntals am 27. und 28. Mai 2017 wird die Sparkasse Schweinfurt mit einem historischen Münzprägestand in Vasbühl vor Ort sein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich dann ihre ganz persönliche Jubiläumsmedaille prägen.

Das Foto (©Verena Wieland) zeigt von links: Marco Vollmuth (Filialdirektor Sparkasse Schweinfurt), Reinhold Ermer (Fa. Noble House), Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl, Johannes Rieger (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Schweinfurt), Hans Spahn und Christian Pfister (Dorfgemeinschaft Vasbühl)



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Euerbach/Kützbergs Meisterkeeper Dominik Biemer: „Den frühen Titelgewinn konnte niemand erahnen!“

SCHWEINFURT / EUERBACH - Mit 21 Treffern war Thomas Heinisch der drittbeste Torschütze der gesamten Bezirksliga. 52 Kisten im Gesamten haben aber nicht unbedingt die Meisterschaft des SV Euerbach/Kützberg ausgemacht. Eher schon die Defensive. Und ein nahezu unbezwingbarer Keeper.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.