29. 06. 2017
Home / Business / Pulled Lachs-Burger für Nilpferd Amanda: Wer ab Freitag nicht elf Tage auf´s Schweinfurter Volksfest geht, ist selbst schuld

Pulled Lachs-Burger für Nilpferd Amanda: Wer ab Freitag nicht elf Tage auf´s Schweinfurter Volksfest geht, ist selbst schuld



SCHWEINFURT – Bilder sind manchmal Fakes: Frank Reppert und Jan von Lackum von der Stadtverwaltung haben auf unserem Foto anscheinend schon fünf Maßen geleert. Bürgermeister Karl-Heinz Kauczok, der den in der finnischen Partnerstadt Seinäjoki weilenden OB Sebastian Remelé vertrat, hielt sich an einem Mineralwasser fest.

Letzteres stimmte. Doch die beiden jüngeren Herren waren nur zwei von vielen am runden Tisch bei der Pressekonferenz im Hahn-Zelt drei Tage vor dem Start des 108. Schweinfurter Volksfestes am Freitag. Es rummelt wieder – und dann wird auch im Vorfeld schon Bier getrunken, wenngleich mit nur halb gefüllten Maßen (außer beim offiziellen Anstoß-Foto).

ANZEIGE:
SKD Kidsday

„Des gibt an guden Rausch“, grinste Brauer Ulrich Martin, der sein Hausener Spezial genauso ausschenkt wie die Wernecker Bierbrauerei ihr Festbier und die Brauerei Roth aus Schweinfurt selbiges. „Es schmeckt heuer richtig gut“, sagt Alexander Borst von Roth Bier und tut so, als wenn das die letzten Jahre nicht der Fall gewesen sein soll. Bei ihm wird das Bier knapp, weshalb es im Handel nicht mehr verkauft wird. In Werneck vermeldet Braumeister Stefan Reusch: „Es wird langen…“

Volksfest, genau: Das ist der Rummelplatz mit heuer Wildwasser-Rafting, Apollo 13-Coaster, gefühlt 23 weiteren Überkopf-Geschäften, einem fliegenden Teppich oder dem Geisterschloss, das Kauczok als „Welt der Zombie-Invasion“ bezeichnet. Das Riesenrad wird von anderen Fahrgeschäften überragt. Die Jugend, die Familien – alle werden auf ihre Kosten kommen.

Die Medien erscheinen gerne drei Tage vor dem Start im wie 2016 wieder gedrehten Hahn-Festzelt – auch wenn sie schon ein paar Wochen zuvor alle Infos bekamen bei der offiziellen Bierprobe. Diemal gab´s „nur“ das von Roth – klar, man war ja zu Gast im fränkisch rot-weiß geschmückten Festzelt bei Chef Michael Hahn und Küchenleiter Philipp Keller. Letzterer verspricht kulinarische Leckereien, frisch Gekochtes für jeden Geldbeutel, Gemüse aus der Region, Veganes und Glutenfreies, einen Schweinebraten zum Comedyfrühschoppen für unter 10 Euro, zeitgemäße Gerichte.

Comedy, genau: Schon am Sonntag bringt Sebastian Reich zum Frühschoppen sein Nilpferd Amanda mit. Für die tierische Dame mag der extra kreierte Comedy-Teller mittags mit je einem Viertel Hähnchen wie Haxe zu Kartoffel-Gurkensalat genauso lecker erscheinen wie Pulled-Schäufele- oder Pulled Lachs-Burger als ganz neue Gerichte. Das Festzelt soll endlich mal genauso überbucht sein wie die vielen Zelte auf dem Münchner Oktoberfest.

Am Programm darin kann´s nicht liegen: „Zefix“ spielen am Eröffnungstag, eine Partyband genauso wie „Franken Fieber“ und „one & six“ an den beiden Samtagen. Rudelsingen steht am ersten Sonntag an, die TG Big-Band spielt am zweiten vor der Tanz-Party mit der Tanzschule Pelzer. „Gschmeidig´s Blechle“, „Die Rossinis“ oder „Die Stiefelziacha“ spielen in den Tagen. Die „Wies´n“ kann da sicher kaum etwas Besseres bieten. Und die Fahrgeschäfte außerhalb des Zeltes sind auch an sich die gleichen.

Ach ja: Große Taschen und Rucksäcke sollte man heuer besser zuhause lassen. Und es gibt – parallel zu Shuttle-Bussen der Stadtwerke über das Festgelände und den Roßmarkt in die Heimatgemeinden – es gibt Umleitungen wegen des Volksfestes:

Aufgrund des diesjährigen Volksfestes fahren die Schweinfurter Stadtbusse ab kommenden Freitag, den 16. Juni, 10 Uhr bis Dienstag den 27. Juni 2017 auf einer Umleitungsstrecke. Betroffen sind die Linien 22, 24 und 25.

Für die Haltestellen Richard-Wagner-Straße, Florian-Geyer-Straße und Volksfestplatz werden stadtauswärts Ersatzhaltestellen vor dem alten Landratsamt, der Kaserneneinfahrt und dem Marathontor eingerichtet. Die Rückfahrt erfolgt auf der regulären Route.

Die Schulbusse und der Campus Express (Linie 10) sind von dieser Umleitung nicht betroffen.

Mehr zum Fest unter www.volksfest-schweinfurt.de

 



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Euerbach/Kützbergs Meisterkeeper Dominik Biemer: „Den frühen Titelgewinn konnte niemand erahnen!“

SCHWEINFURT / EUERBACH - Mit 21 Treffern war Thomas Heinisch der drittbeste Torschütze der gesamten Bezirksliga. 52 Kisten im Gesamten haben aber nicht unbedingt die Meisterschaft des SV Euerbach/Kützberg ausgemacht. Eher schon die Defensive. Und ein nahezu unbezwingbarer Keeper.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.