19. 09. 2017
Home / Business / Aufhebung der Vollsperrung der Ludwigsbrücke am 11. September: Trotzdem ist noch ein bisschen Geduld gefragt

Aufhebung der Vollsperrung der Ludwigsbrücke am 11. September: Trotzdem ist noch ein bisschen Geduld gefragt



SCHWEINFURT – Mit Ende der Sommerferien wird die Ludwigsbrücke am 11. September gegen 12:00 Uhr für den gesamten Verkehr (in beide Richtungen) wieder geöffnet.

Die Maininsel und das 1. Wehr können dann wie gewohnt über die Ludwigsbrücke vom Hafen aus angefahren werden. Fußgänger und Radfahrer können die Ludwigsbrücke ebenfalls wieder nutzen.

ANZEIGE:
Autohaus Löffler

Die Instandsetzungsarbeiten an der Ludwigsbrücke – die Brücke zwischen Maininsel/Wehr und Sennfelder Bahnhof – werden damit planmäßig abgeschlossen. Im gleichen Zuge wurde die Ampelanlage Sennfelder Bahnhof erneuert und auf energieeffiziente LED umgerüstet.

Die Maxbrücke (Foto) ist sodann ab kommenden Montag wieder nur stadtauswärts befahrbar. Dies dauert voraussichtlich noch bis Oktober 2017, dem planmäßigem Ende der Instandsetzungsmaßnahmen Maxbrücke. Die Verkehrsführung ist dann gleich der Verkehrsführung wie vor der Sperrung der Ludwigsbrücke – Einbahnverkehr auf der Maxbrücke Richtung Hafen/Sennfeld.

Die Verkehrsteilnehmer werden noch um ein wenig Geduld gebeten.



Sag uns Deine Meinung zu diesem Artikel!





© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Der dreimalige DDR-Meister kommt: Kickers wollen mit den Fans im Rücken und unter Flutlicht gegen Jena nachlegen

WÜRZBURG - Der FC Würzburger Kickers ist am Samstag mit einem 3:2-Erfolg beim VfR Aalen siegreich in die Englische Woche der 3. Liga gestartet ist und hat dabei den zweiten Auswärtssieg in Serie eingefahren. Jetzt wollen die Rothosen auch vor und mit dem eigenem Publikum nachlegen und dreifach punkten.

10 Kommentare

  1. Stefan Rauscher

    Ihr und eure Brücken..man sollte mehr geld für Museums oder Skulpturen ausgeben…. Kultur ist wichtig…für eine Industrie Stadt Schweinfurt langt eine Brücke …danke Frau g…ex Bürgermeisterin.

  2. Axel W Karl

    Das ist aber sehr effizient eine Ampelanlage für mehrere tausend Euro auf LED umzurüsten! In den nächsten 50 Jahren spart man dadurch 78,96!

  3. Franz Nestler

    vor 37 jahren gab es schon eine plan für eine 3. brücke !!!!!

  4. Michi Frötschner

    Wenn so weitergeht kommt man bald gar nicht mehr durch. In jeder Straße Baustellen. Ein paar Baustellen hätte man wohl auch weng später gemacht werden können. Wird an der Stadtmauer bald auch gebaut oder warum sind die Bänke da fort????

  5. Jens Lampe

    Wird immer schlimmer deswegen wäre es sehr sinnvoll eine dritte Brücke zu bauen damit der Verkehr entlastet wird für die ca. 50.000 Arbeiter im Hafen und maintal

  6. Alexander Blenk

    Ich denk der Mist ist dann nach den Sommerferien fertig 😳oh man , Baustellenstadt schweinfurt 🙄 es wird der Stadt echt nicht leicht gemacht , die Geschäfte müssen doch eh schon kämpfen , kopfschüttl 😏😏😏

  7. Tomas Benetka

    könnt ihr mal die richtige Brücke abbilden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.