Home / Lokales / 25 Jahre innerdeutsche Grenzöffnung: Ausstellung in der der Stadtbücherei im Ebracher Hof

25 Jahre innerdeutsche Grenzöffnung: Ausstellung in der der Stadtbücherei im Ebracher Hof


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Von 1. bis 26. Juli 2014 präsentiert das Hauptzollamt Schweinfurt eine Ausstellung zum Thema 25 Jahre innerdeutsche Grenzöffnung im Veranstaltungsraum (Gewölbekeller) der Stadtbücherei im Ebracher Hof. Die Besucher werden mit Informationsbannern, Exponaten und Videobeiträgen über die Zeitspanne vom geteilten Deutschland bis zur Grenzöffnung informiert.

Ein Landschaftsrelief illustriert den Grenzverlauf und Grenzsicherungsanlagen. Gezeigt werden Exponate des Vereins für Heimatgeschichte in Bad Königshofen, des Freilandmuseums Fladungen und des Zweiländermuseums Rodachtal sowie Ausstellungsstücke von ehemaligen Grenzzollbeamten und der Zollverwaltung. Die Objekte sollen einen Eindruck vom Leben vor und hinter dem Grenzzaun vermitteln und damit auch die Erleichterung und Euphorie beim Fall der Mauer spürbar machen.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt



Zoll Ausstellung 0Während der Ausstellung stehen ehemalige Mitarbeiter des Zoll-Grenzdienstes als Zeitzeugen zur Verfügung. Die Ausstellung wurde bewusst für Juli 2014 konzipiert um auch Schulen anzusprechen und so jungen Leuten ein Stück deutscher Geschichte erfahrbar zu machen.


Die Stadtbücherei begleitet die Ausstellung mit einem Büchertisch und Literaturlisten. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und Samstag von 10-14 Uhr besucht werden.

Führungen für Schulklassen oder Gruppen können unter Tel. (0 97 21) 6464 – 10 30 oder per E-Mail (presse-zoll@hzasw.bfinv.de) gebucht werden.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.