Home / Lokales / 40 Jahre Stadtbibliothek im Gerolzhofener Bürgerspital im Herzen der Altstadt
Auf dem Bild: Empfang anlässlich des Jubiläums, v.l.: Altbürgermeister und Ehrenbürger Hartmut Bräuer, stv. Landrätin Bettina Bärmann, Doris Pfaff (Mitarbeiterin der Stadtbibliothek), 3. Bürgermeister Markus Reuß, Bibliotheksleiterin Julia Rehder, Altbürgermeister und Ehrenbürger Franz Stephan, Kevin Rehrmann (Mitarbeiter der Stadtbibliothek), 2. Bürgermeister Erich Servatius, Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber und Erster Bürgermeister Thorsten Wozniak. Foto: Sergej Chernoisikow

40 Jahre Stadtbibliothek im Gerolzhofener Bürgerspital im Herzen der Altstadt


Sparkasse

GEROLZHOFEN – „Unsere Stadtbibliothek war in vergangenen Jahrzehnten immer modern, gleichzeitig aber auch immer geprägt vom Wandel, räumlich und inhaltlich“, sagte Bürgermeister Thorsten Wozniak im Rahmen eines Empfangs: „Seit vier Jahrzehnten hat die Gerolzhöfer Stadtbibliothek nun ihre Heimat im historischen Bürgerspital, hier im Herzen der Altstadt, gefunden.“

Im Oktober 1981 waren im und am historischen Bürgerspital die Sanierungsmaßnahmen abgeschlossen. Der damalige Bürgermeister Franz Stephan übergab das historische Gebäude seiner neuen Bestimmung: Seitdem sind hier u.a. Stadtbibliothek, das Volkshochschule, Stadtarchiv und Musikschule untergebracht.


Schauer



Seitdem befindet sich die Stadtbibliothek in den oberen Geschossen des Bürgerspitals „Seit 40 Jahren ist die Stadtbibliothek im Herzen der Altstadt ein Ort des Austauschs, sozialer und kultureller Treffpunkt, Lernort, Gestaltungsort, Veranstaltungsraum, Bildungseinrichtung“, sagte Bürgermeister Wozniak im Rahmen einer kleinen Feierstunde zum Jubiläum.


Zuvor war die Stadtbibliothek seit den 1930-er Jahren u.a. im Alten Rathaus, in der Schule am Lülsfelder Weg, in einem Nebengebäude einer Brauerei und im Untergeschoss des Hallenbads untergebracht.

Längst ist die Stadtbibliothek kein Ort mehr, in dem es „nur“ Bücher gibt. Es gibt Escape-Games, einen Makerspace mit Robotik, VR-Brillen und Sublimationstechnologie oder auch Streamingdienste. Das zeigt, dass die Stadtbibliothek immer wieder den Zeitgeist aufgenommen und dabei aber nie die Aufgabe aus den Augen verloren hat: Nämlich die Vermittlung von Wissen, den Zugang zu Kultur und Bildung, die Vermittlung von Lesekompetenz und verantwortungsvollem Umgang mit alten und neuen Medien.

In den vergangenen Jahren wurde das Gebäude brandschutzmäßig ertüchtigt, es gab neben einer neue funkvernetzten Brandmeldeanlage auch eine neue Fluchttreppe (Außenbereich), eine neue Zaunanlage, neues elektronisches Schließsystem, der Dachboden wurde als Lager ausgebaut, die Fassade gestrichen. Die Sanierung wird heuer und nächstes Jahr noch weiter gehen.

Auch im Inneren hat sich zuletzt enorm viel getan: Die Aufenthaltsqualität wurde verbessert mit neuen Möbel und einem neuen Farbkonzept, die „Young World“ wurde zum Kombinationsraum mit Maker-Space und Escape-Room samt 3-D-Drucker, Sublimationsdrucker und Robotik, außerdem entstand ein neues (auch digitales) Leitsystem, zudem kann man jetzt auch Musik oder Filme streamen.

Die Bibliothek ist ein wichtiger Baustein der Bildungsgesellschaft, betonte Wozniak: „Hier kann man sich in neuen Medien üben, ohne schräg angeschaut zu werden. Bei uns findet man aber auch die Klassiker der Literaturgeschichte ebenso wie die neuesten Bestseller, Reiseführer, Bücher in anderen Sprachen oder Kulturfilme auf Blue-ray. Oder anders ausgedrückt: Ob Playstation, virtuelle Realitäten, Leseförderung oder Asterix-Comics – die Angebote sind vielfältig, aber immer auf sehr hohem Niveau!“

Auf dem Bild: Empfang anlässlich des Jubiläums, v.l.: Altbürgermeister und Ehrenbürger Hartmut Bräuer, stv. Landrätin Bettina Bärmann, Doris Pfaff (Mitarbeiterin der Stadtbibliothek), 3. Bürgermeister Markus Reuß, Bibliotheksleiterin Julia Rehder, Altbürgermeister und Ehrenbürger Franz Stephan, Kevin Rehrmann (Mitarbeiter der Stadtbibliothek), 2. Bürgermeister Erich Servatius, Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber und Erster Bürgermeister Thorsten Wozniak.
Foto: Sergej Chernoisikow

 


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!