Home / Lokales / Aktion „Maibaum für Toleranz“ mit Landtagspräsidentin Barbara Stamm

Aktion „Maibaum für Toleranz“ mit Landtagspräsidentin Barbara Stamm


AOK - Arztpraxis zu?

STAMMHEIM – Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Bayern unterstützt die bayernweite Aktion „Maibaum für Toleranz“. Im Rahmen dieser Aktion wird am Sonntag, 30. April, um 17.30 Uhr in Stammheim (Landkreis Schweinfurt) ein Maibaum aufgestellt.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm stellt den Aufruf für den „Maibaum für Toleranz“ vor. Auch KLJB-Bundesvorsitzender Stephan Barthelme, der aus Stammheim stammt, und KLJB-Landesvorsitzende Christina Kornell werden bei dem Termin dabei sein. „Die Aktion wird in vorbildlicher Weise zeigen, was wir in Zeiten des erstarkenden Rechtsextremismus dringend brauchen: persönliche Begegnungen und immer weiter entwickelte Traditionen. Das ist der richtige Weg für mehr Toleranz und Integration statt Ausgrenzung“, sagt Kornell.


Stellenangebote

Es gehe dabei auch um Unterstützung für die Aktion „Stammheim ist bunt“ aus dem Jahr 2015, bei der erfolgreich die Umwandlung eines früheren Dorfgasthauses in eine Parteizentrale von „Die Rechte“ verhindert worden sei, heißt es in einer Pressemitteilung. Im Rahmen der Aktion prämiert das Bayerische Bündnis für Toleranz die schönsten und originellsten Maibäume, welche die Toleranz und Vielfalt eines Orts zum Ausdruck bringen.

Veranstalter des Maibaum-Aufstellens in Stammheim ist der SV Stammheim. Die KLJB Stammheim gehört zur Dorfjugend, die den Maibaum traditionell aufstellt. Weitere Informationen im Internet auf www.maibaum-fuer-toleranz.de.


Text und Foto: POW



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Yummy
Eisgeliebt
Bei Dimi
Ozean Grill
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.