Home / Lokales / Aufmerksame Kinder melden eine Entführung und lösten einen polizeilichen Großeinsatz aus

Aufmerksame Kinder melden eine Entführung und lösten einen polizeilichen Großeinsatz aus


Keiler

SCHWEINFURT – Einen polizeilichen Großeinsatz haben die Beobachtungen zweier Mädchen am Montagmorgen in Schweinfurt ausgelöst. Die beiden Neunjährigen dachten, sie hätten auf ihrem Weg zur Schule die Entführung eines anderen Kindes beobachtet. Dies stellte sich jedoch im Nachhinein als falsch heraus. Dennoch haben die Kinder aus polizeilicher Sicht richtig reagiert.

Kurz nach 10.00 Uhr erhielt die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken Kenntnis davon, dass zwei neunjährige Schülerinnen sich ihrem Schulleiter offenbart hatten. Sie schilderten recht ausführlich, auf ihrem Schulweg in der Maple Street einen dunkel grauen Lieferwagen beobachtet zu haben, der langsam an einem etwa sieben Jahre alten Jungen vorbeifuhr und schließlich anhielt. Das Kind soll dann geschrieen haben und der Wagen mit dem Jungen davongefahren sein.


Mitarbeiter gesucht - Kritzner Metalltechnik



Nachdem zunächst davon ausgegangen werden musste, dass dem Kind tatsächlich etwas zugestoßen sein könnte, fahndeten mehrere Streifen der Schweinfurter Polizei und benachbarter Dienststellen im gesamten Stadtgebiet nach dem grauen Lieferwagen. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Zug um Zug kristallisierte sich dann bei den polizeilichen Ermittlungen heraus, dass die Beobachtung der Kinder bezüglich des Van vollkommen richtig war. Es handelte sich allerdings nicht um Entführer, sondern um den Wagen eines Umzugunternehmens. Auch ergaben die Überprüfungen, dass kein Kind in den Schulen fehlte.


Letztlich brachte ein 12-jähriger Freund der beiden Mädchen dann vollends Licht ins Dunkel. Er hatte die beiden auf dem Schulweg begleitet und ihnen von einem derartigen Lieferwagen erzählt, aus welchem heraus Kinder fotografiert worden sein sollen. Diese Geschichte machte den Kindern offenbar so immense Angst, dass sie zwar richtig beobachteten, allerdings falsch interpretierten.

Glücklicherweise hat sich aus Sicht der Polizei diese Meldung als falsch erwiesen. Das sofortige Handeln der beiden Mädchen, nachdem ihnen etwas verdächtig vorgekommen war, ist allerdings als vorbildlich einzustufen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.