Home / Lokales / Award im zweiten Quartal 2021: Schweinfurt gewinnt den „Wattbewerb“

Award im zweiten Quartal 2021: Schweinfurt gewinnt den „Wattbewerb“


Johanniter Hausnotruf

SCHWEINFURT – Die Stadt Schweinfurt hat sich mit der Teilnahme am „Wattbewerb“ zum Ziel gesetzt, den Ausbau der erneuerbaren Energien, insbesondere Photovoltaik, und somit den Klimaschutz aktiv weiter voranzutreiben. Um die Eigentümer der Gebäude, aber auch die Mieter zu erreichen und Schweinfurts Dächer mit Photovoltaik-Anlagen auszubauen, muss bei den Bürgern mehr Aufklärungsarbeit geleistet werden.

Dieser Sache haben sich insbesondere die Lokale Agenda 2030 Gruppe „Klimafreundliche Mobilität“ und das städtische Klimaschutzmanagement in Kooperation mit den Stadtwerken Schweinfurt angenommen.





Stadt Schweinfurt auf Platz 1


Mit den umfassenden Aktivitäten der letzten Monate wurde die Stadt Schweinfurt nun mit dem 1. Platz des zweiten „Wattbewerb“-Quartalsawards ausgezeichnet. In der Pressemitteilung des Organisationsteams des „Wattbewerb“ heißt es: „Die breite Offensive der Stadt, die von Plakaten, öffentlichen Veranstaltungen auf Plätzen mit Informations- und Beratungsangeboten über Bauzaunwerbung bis hin zu Online-Meetings und Webpräsenz reicht, überzeugt das OrgaTeam durch seine Vielzahl an umgesetzten Ideen und breite Wirkung in die Stadtgesellschaft hinein.

Die sehr regelmäßige Berichterstattung der örtlichen Presse ist ein Beleg für den Erfolg der Öffentlichkeitsoffensive zu Wattbewerb in der Stadt Schweinfurt. Geradezu vorbildlich ist die breite gesellschaftliche Organisation: bürgerschaftliche Gruppen wie die Lokale Agenda 2030 Gruppe „Klimafreundliche Mobilität“ engagieren sich gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement der Stadt, Stadtwerken, Handwerkskammer, Firmen und zahlreichen Einzelpersonen.“

Somit hat sich Schweinfurt gegen neun andere Städte, unter anderem gegen die Landeshauptstadt München, durchgesetzt.

Veranstaltungsreihe wird fortgeführt

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche 2021 findet am 18. September von 10:00 bis 15:00 Uhr auf dem Marktplatz erneut ein Informationstag zu erneuerbaren Energien und insbesondere Photovoltaik statt. Interessierte können sich umfassend über die Möglichkeiten der Nutzung der Sonne vom Dach oder Balkon informieren. Auch für die Jüngeren bietet das Klimamobil der Umwelt-Station tolle Experimente zu den Themen Klimaschutz, Energie und Ernährung.

Auch die Online-Veranstaltungsreihe wird fortgeführt: ein Sachverständiger und Gutachter für PV-Anlagen klärt umfassend über die Nutzung von Sonnenstrom auf und auch das städtische Solardachpotenzialkataster wird vorgestellt. Der erste Online-Vortrag findet am 28. September ab 19:00 Uhr zum Thema „Wie holen wir die Sonne vom Dach?“ statt, der zweite Vortrag über PV-Steckersolargeräte ist für den 26. Oktober ab 19:00 Uhr geplant.

Außerdem informieren die Stadtwerke Schweinfurt als Partner bei der Städte-Challenge auf ihrer Website unter www.stadtwerke-sw.de/wattbewerb über die Ziele des „Wattbewerb“ und eigene Angebote sowie Initiativen, wie etwa das PV-Pachtmodell oder Mieterstrom-Projekte, um den Ausbau von Photovoltaik zu unterstützen.

Das Klimaschutzmanagement der Stadt zeigt mit einem Flyer die verschiedenen Möglichkeiten der Solarstromerzeugung auf und steht auch für weitere Fragen zum Klimaschutz und erneuerbaren Energien zur Verfügung.

Was ist der „Wattbewerb“?

Der „Wattbewerb“ ist ein Wettbewerb für Städte, dessen Ziel der beschleunigte Ausbau der Photovoltaik ist. Denn um das 1,5 Grad-Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens zu erreichen, muss die Energiewende massiv beschleunigt und unser Strom möglichst schnell zu 100% aus erneuerbaren Energien erzeugt werden.

Daher lautet die aktuelle Herausforderung an alle teilnehmenden Städte: Welche Stadt schafft es als erste, ihre installierte Leistung an Photovoltaik zu verdoppeln?

Das aktuelle Ranking ist unter plattform.wattbewerb.de/ranking einsehbar.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!