Home / Lokales / Behinderung ist nicht immer sichtbar: Am Internationalen Tag wurde auch in Schweinfurt darauf aufmerksam gemacht

Behinderung ist nicht immer sichtbar: Am Internationalen Tag wurde auch in Schweinfurt darauf aufmerksam gemacht


Sparkasse

SCHWEINFURT – Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember jeden Jahres (auch: Internationaler Tag der Behinderten) ist ein von den Vereinten Nationen ausgerufener Gedenk- und Aktionstag, der das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Probleme von Menschen mit Behinderung wachhalten und den Einsatz für die Würde, Rechte und das Wohlergehen dieser Menschen fördern soll.

Der Arbeitskreis der schwerbehinderten Vertrauensleute der Verwaltungsstelle Schweinfurt machte deshalb am 3.12.2012 auf die Situation der schwerbehinderten Menschen im Betrieb und in der Gesellschaft aufmerksam. Dabei entstanden viele Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürger über die Situation der Menschen mit Behinderung.





In Deutschland lebten im Jahr 2011 3,23 Millionen schwerbehinderte Menschen im erwerbsfähigen Alter. Das waren sechs Prozent mehr (+187.000) als noch im Jahr 2005. Diese Entwicklung spüren die Interessensvertreter auch in den Betrieben. Deshalb fordert der Arbeitskreis eine Weiterentwicklung des Sozialgesetzbuch IV. In diesem sind die Rechte der Schwerbehindertenvertreter verankert und sollen ausgebaut werden.



ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert