Home / SW-N / Benefiz-Konzert der Bundeswehr Big Band auf dem Marktplatz

Benefiz-Konzert der Bundeswehr Big Band auf dem Marktplatz


Sparkasse

SCHWEINFURT – Ein ganz besonderes Musik-Event konnte man  gestern am Freitag in  Schweinfurt erleben. An jenem Freitagabend um 20 Uhr gastierte die Big Band der Bundeswehr auf dem Marktplatz. Erwartet wurden  bei dem  kostenlosen Benefiz-Konzert bis zu 5.000 Besucher. Die Spenden gehen an eine örtliche Hilfsorganisation.

 


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Die BigBand der Bundeswehr  gilt als die bekannteste und beliebteste Einheit der Truppe: Die Big Band  ist die modern klingende Visitenkarte der Bundesrepublik Deutschland und präsentiert sich als hochkarätiger musikalischer Botschafter. Nicht nur bei parlamentarischen Abenden und Ballveranstaltungen in Berlin, beim Bürgerfest des Bundespräsidenten, auf großen Open Air Bühnen oder in Clubkonzerten gastiert das Ensemble; auch im Ausland ist es ein gern gesehener Gast: US-Präsidenten und der Pabst haben mit ihren Füßen zum Groove der Big Band der Bundeswehr gewippt, auch in Moskau, Madrid, Kapstadt, New York und Rio de Janeiro ist die Swing-Formation schon aufgetreten. Fest zum Tourplan gehören zudem die Auftritte bei olympischen Sommer- und Winterspielen.

Am Freitag, 12. Juli 2019, um 20.00 Uhr war  das wohl ungewöhnlichste Show- und Unterhaltungsorchester erstmals in Schweinfurt  – und das bei freiem Eintritt (keine Bestuhlung, nur Stehplätze). Marschmusik – wie vielleicht von manchen erwartet – haben  die 24 Profimusiker in Uniform unter der Leitung von Bandleader Timor Oliver Chadik allerdings nicht gespielt; und das, obwohl das Orchester zusammen mit den Blasorchestern zu den insgesamt 14 Klangkörpern des Militärmusikdienstes der Bundeswehr gehört. Die Big Band wurde 1971 vom damaligen Verteidigungsminister und späteren Bundeskanzler Helmut Schmidt mit dem Auftrag gegründet, einen modernen Sound für eine moderne Armee zu schaffen. Von daher werden auch in Schweinfurt zeitgenössische Klänge zu hören sein, die in einer modernen Multimedia- und Bühnenshow eingebettet sind.


Johannes M. Langendorf vom Tour-Management der Big Band der Bundeswehr kündigt ein breit aufgestelltes Programm für Jedermann an, mit Swing, Jazz, Pop und Rock. Zu hören sein werden Welthits von Stars wie Whitney Houston und Robbie Williams, ebenso große Klassiker sowie bekannte Jazz und Swing Melodien unter anderem von Glenn Miller Damit die zu erwartenden 3.000 bis 5.000 Besucher das Konzert auch optisch optimal erleben, wird eine 60 Quadratmeter große LED-Wand auf der riesigen Bühnevor dem Rathaus installiert, auf der unter anderem Videoeinspieler zu sehen sind. Auch ein Licht-Designer gehört zum Big Band Team. Über 70 Tonnen Material werden von einer zehnköpfigen Technik-Crew mitgebracht, am gleichen Tag aufgebaut und nach dem Konzert gleich wieder abgebaut.

Das Benefiz-Konzert in Schweinfurt findet im Rahmen der großen Open Air Sommer-Tour durch Deutschland statt. 30 Auftritte sind in diesem Jahr geplant. Dass Schweinfurt bei seiner Premiere einen der begehrten Freitagabend-Termine erhalten hat, sei eine Besonderheit, sagte Langendorf. Die Verantwortlichen vom Amt für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften der Stadt Schweinfurt sind darüber natürlich begeistert. Thomas Herrmann, Sachgebietsleiter Innenstadt, zeigt sich hocherfreut, dass es endlich geklappt habe, die Big Band der Bundeswehr zu einem hochkarätigen Konzert in der Stadt begrüßen zu dürfen und hofft auf viele Besucher aus der Region. An dem Konzertabend wird es zusätzlich ein Catering für die Besucher geben.

Mail in die SW-N.TV Redaktion info@sw-n.de

Ebenso erfreulich ist für die Verantwortlichen die begleitende Spendenaktion. Seit Anbeginn tritt das Orchester ohne Gage auf, so auch in Schweinfurt. Amtsleiterin Pia Jost und Thomas Herrmann hoffen auf eine rege Beteiligung der Gäste während des Konzerts, schließlich würden die Spenden aus der Region in der Region bleiben.

Als Empfänger wurde der Hospizverein Schweinfurt ausgewählt. Darüber freue sich der Verein sehr, sagt Vorstandsmitglied Susanne Ritzmann. Die sehr wertvolle Arbeit, sonst im Verborgenen, werde dadurch in den Vordergrund gerückt. Der Hospizverein ist seit 25 Jahren ehrenamtlich tätig und betreut Schwerstkranke bei der Sterbebegleitung sowie deren Angehörige. „Viele sind sehr dankbar dafür“, berichtet sie. 245 Mitglieder zählt der Verein, etwa 40 davon sind als qualifizierte ehrenamtliche Hospizhelfer tätig.

Für Tour-Manager Johannes M. Langendorf ist jetzt schon klar: „Egal, wie viel Geld gesammelt wird, es kommt einem gutem Zweck zugute.“ Er freut sich auf eine „unglaubliche Sommer-Party“ am 12. Juli in Schweinfurt. Nur eine Bitte hat er an die Stadt, für die das Konzert mit keinerlei Kosten verbunden ist: „Alles, was wir brauchen ist gutes Wetter. Den Rest bringen wir mit.“

Text Stadt Schweinfurt



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Pinocchio
Yummy
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Pure Club
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.