Home / Lokales / Bereicherung für den Forstbetrieb: Schonungens Personalratsvorsitzender Thomas Helmschrott feiert 25-jähriges Betriebsjubiläum

Bereicherung für den Forstbetrieb: Schonungens Personalratsvorsitzender Thomas Helmschrott feiert 25-jähriges Betriebsjubiläum


Sparkasse

SCHONUNGEN – Er ist von der Großgemeinde nicht mehr wegzudenken und eine wichtige Stütze des Forstbetriebs: Die Rede ist von Thomas Helmschrott, der im Rahmen einer Feierstunde sein silbernes Betriebsjubiläum feiern konnte. Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen gaben sich die Ehre und beglückwünschten den Jubilar im Sitzungssaal des Schonunger Rathauses. Die Laudatio hielt Bürgermeister Stefan Rottmann, der Helmschrotts Werdegang in Erinnerung rief und für die letzten 25 Jahren Dank und Anerkennung aussprach, auch für seine Gattin Martina. Mit einer Dankurkunde und einem Präsent brachte Rottmann die gemeindlichen Glückwünsche zum Ausdruck.

Nach seiner Tätigkeit bei der Deutschen Bahn in Nürnberg hat Thomas Helmschrott als Auszubildender zum Forstwirt bei der Gemeinde begonnen. „Die neue Aufgabe hat mich gereizt!“, sagte der Jubilar – der aber auch der Liebe wegen, gerne in Schonungen dauerhaft beschäftigt sein wollte, wie er augenzwinkernd hinzufügte. Kurz nach erfolgreichem Abschluss als Forstwirt erfolgte im Oktober 1990 die unbefristete Übernahme als Forstwirt. Anschließend meldete er sich ab September 1992 zum Vorbereitungslehrgang zum Fachwirt für Naturschutz und Landschaftspflege an. „Sogar Sonderurlaub nahm Thomas Helmschrott in Kauf, um sich weiterzuqualifizieren!“, lobte Bürgermeister Stefan Rottmann. Fast zwei Jahre dauerte das Studium an der Technikerschule für Waldwirtschaft, die mit dem Abschluss des staatlich geprüften Forsttechniker mit Ausbildungseignung belohnt wurde. Seit September 2008 übt er die Funktion des Vorarbeiters im Forstbetrieb aus und wird von seinen Kollegen geschätzt und geachtet, wie Rottmann erklärt. Nach dem Wechsel des Kämmerers vertritt Helmschrott seit März 2013 Schonungen als waldreichste Gemeinde bei der Forstbetriebsgemeinschaft.


Fahrrad Schauer Inspektion



Besondere Verdienste erwies sich Thomas Helmschrott aber zweifelsohne als Personalratsvorsitzender der Gemeinde Schonungen: Seit 1996 ist er Mitglied des Personalrats und kümmert sich fürsorglich um die Belange der Kolleginnen und Kollegen. „Du bist ein sympathischer, unkomplizierter und umgänglicher Mensch, der für das Miteinander im Gemeindebetrieb viel erreicht hat!“, dankte Rottmann und zählte einige Errungenschaften auf. Beispielsweise kam vor einigen Tagen ein spontaner Betriebsausflug in der Freizeit zustande, dem viele Beschäftigte folgten. „Das schweißt zusammen und fördert den zwischenmenschlichen Austausch!“, sagt der Bürgermeister. Für Thomas Helmschrott der Auslöser, sein Betriebsjubiläum kurzerhand in die Mittagspause zu verlegen, um alle Kolleginnen und Kollegen an seinem Jubiläum teilhaben zu lassen und zu verköstigen.


„Das größte Geschenk seid Ihr!“, freut sich Thomas Helmschrott über die große Resonanz zu seinem 25-jährigen Betriebsjubiläum. Den Glückwünschen schlossen sich die Kämmerin Andrea Pfrang, Hauptamtsleiterin Maria Waldhäuser, Bauhofleiter Alfons Brahmann, sowie die Kollegen Dieter Hümpfer und Roland Braun in ihren kurzen Ansprachen an.

Das Foto zeigt von links Bürgermeister Stefan Rottmann, Martina und Thomas Helmschrott, Kämmerin Andrea Pfrang und Hauptamtsleiterin Maria Waldhäuser.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.