20. 11. 2017

„Chill in the City“: Kampagnen-Start ist am 6. Mai – Selfie-Wettbewerb



SCHWEINFURT – Der Sommer steht vor der Tür, die Sonnenstrahlen erwecken die Gemüter, und die Temperaturen steigen. Unter dem Motto „Chill in the City“ laden teilnehmende Schweinfurter Geschäfte ab dem 6. Mai mit Liegestühlen vor ihren Geschäften und kleinen Aktionen zum Verweilen ein.

Zum Start der Kampagne wird es viele Überraschungen geben. Begleitet wird der Start mit einem Selfie-Wettbewerb, zu dessen Teilnahme alle Besucher herzlich eingeladen sind. „Lassen Sie sich überraschen und chillen Sie am 6. Mai in der City!“, lädt die neue Citymanagerin Svenja Melchert ein.

ANZEIGE:
Vossiek Vostellung T-Roc

Weitere Informationen zu „Chill in the City“, den teilnehmenden Geschäften, dem Selfie-Wettbewerb und vielen Events in der Schweinfurter Innenstadt finden Interessierte unter www.chill-in-the-city.de (ab dem 25.04.2017) sowie auf Facebook.
 
Zum Selfie-Wettbewerb heißt es: „Präsentiert euch auf dem „Chill in the City“-Liegestuhl und sagt, warum es so Spaß macht in Schweinfurt zu chillen. Die Fotos mit den meisten Likes auf der Facbook Seite von „Chill in the City“ gewinnen! Also seid kreativ, bezieht auch gerne die Geschäfte aktiv mit ein und bittet eure Freunde, eure Bilder zu liken! Zu gewinnen gibt es attraktive Preise der teilnehmenden Geschäfte… Also seid gespannt, chillt in der City und gewinnt…“







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Erfolgreiche Zusammenarbeit wird vorzeitig verlängert: Landkreise Schweinfurt und Kitzingen unterzeichnen erneut Zweckvereinbarung zur Verwertung von Biomüll

LANDKREISE SCHWEINFURT UND KITZINGEN - Viele Jahre lang wurden die Biotonnenabfälle des Landkreises Kitzingen im Kompostwerk Klosterforst kompostiert. Doch das ist mittlerweile Geschichte, denn seit Jahresbeginn 2015 werden die organischen Abfälle aus der braunen Tonne in der modernen Vergärungsanlage am Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle im Landkreis Schweinfurt nach höchsten ökologischen Standards verwertet. Dazu haben beide Landkreise bereits 2014 eine Zweckvereinbarung geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.