Home / Lokales / Chinesisches Bau- und Gesundheitsministerium auf Visite im Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt

Chinesisches Bau- und Gesundheitsministerium auf Visite im Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt


Pressebeck

Schweinfurt – Im Rahmen einer Informationsreise unter Organisation des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Technologie, machte eine hochrangige chinesische Delegation am Donnerstag, 21. Juni 2012, im Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt Station. Neben dem Schweinfurter Haus, wird die Delegation noch die Universitätskliniken Frankfurt a.M. und das AKH Krankenhaus in Wien besuchen.

Der Delegation war es sehr wichtig Einblicke in die Aufbau- und Ablauforganisation eines deutschen Krankenhauses gewinnen zu können, läuft doch die Patientenversorgung in China völlig anders, als in der uns bekannten Weise ab. Geschäftsführer Adrian Schmuker ging deshalb in seinem Einführungsvortrag ausgiebig auf die Strukturen des deutschen Gesundheitswesen und des Leistungserbringers Krankenhaus ein. Auf Wunsch der Delegation wurden verschiedene Einheiten und Abteilungen im Krankenhaus besichtigt, unter anderem das Herzkatheterlabor und die Neugeborenenintensivstation bekamen Besuch aus Fernost.



Herr Chen Yiming, General Director, Department of Building Energy and Science&Technology, MoHURD VR China, der Leiter der Delegation und sein Kollege Herr Wang Fei, Deputy Division Head, Ministry of Health VR China zeigten sich begeistert ob der professionellen Arbeitsteilung, der technischen Ausstattung und der Prozessabläufe im Leopoldina-Krankenhaus. Herr Chen berichtete kurz über das chinesische System, das keine ambulanten Versorgungsstrukturen vorsieht. Jeder der Beschwerden hat geht dort ins Krankenhaus, mit der Folge, dass mitunter Wartezeiten von mehreren Tagen entstehen. „Sie hätten vermutlich eher den Eindruck eines hochfrequentierten Flughafens, sollten Sie einmal ein chinesisches Krankenhaus besuchen, so der Staatsekretär.


Über die Organisation des Krankenhauses hinaus, interessierte sich die Delegation sehr für Energieeinsparpotenziale im Krankenhaus. Das Leopoldina-Krankenhaus verfügt über innovative Öko- und Energietechnik und gab seine Erfahrungen gerne an die Chinesen weiter. Während einer ausgiebigen Führung hatten die Chinesen ausreichend Gelegenheit die Anlagen zu besichtigen und die verantwortlichen Techniker, Herrn Anton Sahlender und Hr. Reinhold Jäger zu befragen.

Chang Shecan, der die Delegation im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) begleitet berichtete von den unvorstellbaren Potenzialen Energie in China einsparen zu können.“ Leider fehlt oft noch das Know-How, Gebäudetechnik so energieeffizient zu nutzen, wie es im Leopoldina-Krankenhaus der Fall sei. Mit solchen Informationsreisen wollen wir unsere Landsleute darauf aufmerksam machen und Ihnen diese Technik „made in Germany“ demonstrieren.“

Chen Yiming bedankte sich, nach einem regionalen Mittagsmenü, ausführlich für die Offenheit und Herzlichkeit, die seine Delegation in Schweinfurt erfahren habe und überreichte kleine Gastsgeschenke, bevor die Delegation Schweinfurt in Richtung München wieder verlies.

Auf den Bildern:
*von links nach rechts, Chen Yiming, Staatssekretär im Bau und Gesundheitsministerium VR China; Anton Sahlender, Technische Abteilung Leopoldina-Krankenhaus und weitere Delegationsmitglieder.
* Geschäftsführer Adrian Schmuker mit der chinesischen Delegation vor dem Leopoldina-Krankenhaus.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.