15. 02. 2018

Chor des Landratsamtes singt am 10. Dezember in Niederwerrn beim Benefiz-Adventskonzert in der Kirche St. Bruno zugunsten krebskranker Kinder



LANDKREIS SCHWEINFURT – Der Chor des Landratsamtes Schweinfurt hat am Sonntagnachmittag, 10. Dezember, um 16 Uhr in Niederwerrn seinen nächsten öffentlichen Auftritt. Die Sängerinnen und Sänger treten beim Benefiz-Adventskonzert des Gesangsvereins Fortschritt Niederwerrn in der Niederwerrner Kirche St. Bruno auf.

Der Gesangsverein veranstaltet jedes Jahr mit diversen Chören und Musikgruppen das Benefizkonzert. Der Eintritt ist frei. Spenden der Konzertbesucher werden aber gerne entgegengenommen. Diese, sowie die Einnahmen aus dem Verkaufserlös von Glühwein und Kuchen, gespendet von Niederwerrner Unternehmen, gehen komplett an die Station Regenbogen in Würzburg zur Unterstützung krebskranker Kinder.

Auf Initiative von Landrat Florian Töpper wurde 2014 der Chor für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes gegründet. Seitdem treffen sich diese einmal die Woche in ihrer Mittagspause zu den Proben. Inzwischen zählt der Chor, auch Dank der Verstärkung unter anderem durch Mitarbeiter des benachbarten Finanzamts, rund 40 Mitglieder.

Im Bild: Der Chor des Landratsamtes Schweinfurt bei einem Auftritt im Sommer 2017.
(Foto: LRA SW)










© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Die Krise bei der SPD: Das sagen die Spitzenpolitiker der Region in und um Schweinfurt – oder auch nicht…

STADT UND LANDKREIS SCHWEINFURT - Bei aktuellen Umfragen sieht der Deutschland-Trend die SPD teilweise noch bei 15 Prozent und nahezu auf Augenhöhe mit der AfD. Martin Schulz scheint schon wieder Geschichte zu sein, auch an Andrea Nahles scheiden sich anscheinend ebenso die Geister.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.