Home / Lokales / Corona verhindert auch den Schweinfurter Faschingszug 2022, auch keine Prunksitzungen der ESKAGE

Corona verhindert auch den Schweinfurter Faschingszug 2022, auch keine Prunksitzungen der ESKAGE


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Im zweiten Jahr in Folge muss der Schweinfurter Faschingszug abgesagt werden. Eine Durchführung des Gaudiwurms am Faschingsdienstag, 1. März, ist unter den derzeitigen Inzidenzwerten schlichtweg unmöglich, schreibt die veranstaltende ESKAGE in einer Pressemeldung.

„Bei einer geschätzten Zahl von bis zu 10 000 Besuchern, die der Faschingszug anzieht, ist es unmöglich, alle pandemiebedingten Auflagen zu erfüllen. Um die Gesundheit der Teilnehmer als auch der Besucher nicht zu gefährden, haben wir uns daher zur Absage entschlossen“, so ESKAGE-Gesellschaftspräsident Florian Dinkel.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Da auch die meisten Karnevalsgesellschaften in den umliegenden Gemeinden in diesem Jahr ihre Sitzungen abgesagt haben, wäre der Zug auch nicht in der gewohnten Größe und Vielfältigkeit möglich gewesen, nennt Dinkel einer weiteren Grund. Nicht nur er hofft nun auf das Jahr 2023, „in dem wir hoffentlich wieder den Fasching in seiner ursprünglichen Art und Weise feiern können.“


Zuvor schon verkündete die ESKAGE die Absage ihrer Prunksitzungen

Bei Faschingsveranstaltungen sollen sowohl für Besucher als auch für Akteure Frohsinn, Lachen, Feiern, Schunkeln, Tanzen und vieles mehr im Vordergrund stehen. All dies ist derzeit unter Einhaltung der aktuellen Infektionsschutzverordnung/Allgemeinverfügng nur schwer zu verwirklichen. trotzdem hatte die ESKAGE ihre Veranstaltungen geplant sowie in Hygienekonzept ausgearbeitet.

Mit dem Prinzenpaar Florian I. und Andrea I., den bestens vorbereiteten Gardetänzerinnen, Hüttenrednern sowie dem gesamten Team könnten sie ihren Gästen zwar den gewohnt hohen Standard bieten, ob bei der aktuellen Belebungsobergrenze von 25 Prozent jedoch eine entsprechende Faschingsstimmung aufkommen wird, sei dahingestellt. Nach derzeitigem Stand könnte in dem Veranstaltung-Center eine Sitzung mit maximal 80 Gästen – mit ausreichendem Abstand zum Nebenmann(frau) – stattfinden.

„Als Verein tragen wir eine hohe Verantwortung sowohl für Besucher als auch für unsere Mitglieder. Obwohl ein Großteil der Bevölkerung geimpft und teilweise auch „geboostert“ ist, kommt es vereinzelt zu Impfdurchschlägen. Aufgrund der konstant hohen Inzidenzwerte und der in Bayern auf rot stehenden Krankenhausampel haben wir uns schweren Herzens entschieden, unsere Sitzungen in der Faschingssession 2022 abzusagen. Hierfür bitten wir Alle um Verständnis“, schreibt die ESKAGE in einer Pressemeldung.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!