Home / Lokales / Das Museum Otto Schäfer Schweinfurt präsentiert ab dem 20. Januar zwei neue Ausstellungen

Das Museum Otto Schäfer Schweinfurt präsentiert ab dem 20. Januar zwei neue Ausstellungen


Sparkasse

SCHWEINFURT – Das Museum Otto Schäfer Schweinfurt präsentiert ab 20. Januar 2013 zwei neue Sonderausstellungen: Einerseits Neuerwerbungen 2006-2012 (bis 3. März 2013). Andererseits bis 14. Juli Bilder von Christoph Martin Wieland anlässlich seines 200. Todestages am 20. Januar 2013.

An der Jahreswende 2005/2006 präsentierte das Museum Otto Schäfer die Neuerwerbungen der Jahre 1994 – 2005. Nun folgt eine Auswahl für die Jahre 2006-2012 aus den Sammlungen Graphik der Gegenwart, Illustriertes Buch und Deutsche Literatur in Erstausgaben. Folgende Künstler sind in der Schau vertreten:  Wolfgang Bäumer, Hannes Binder, Anne Büssow, Lovis Corinth, Gerhard Fietz, Ludwig Gebhard, HAP Grieshaber, Siegmund Hahn, Michael Huth, Hans Kiwitz, Andreas Köchler, Christian Mischke, Alfred Traugott Mörstedt, Hans Alexander Müller, Christa Nothtroff, Rainer Pöhlitz, Dagmar Ranft-Schinke, Jochen Stücke, Eschrat Tellert, Terry Winters, Gert Zeising, Herwig Zens. Erst- bzw. illustrierte Ausgaben sind von folgenden Autoren zu sehen: Honoré de Balzac, Ludwig Bechstein, Thomas Böhme, Bert Brecht, Friedrich Dürrenmatt, Hans Fallada, Harald Gerlach, Gebrüder Grimm, Johann Christian Günther, Hanns von Gumppenberg, Rudolf Hagelstange, E.T.A. Hoffmann, Thomas Mann, Novalis, Christian Saalberg, Gustav Schwab, Leonhardt Thurneysser zum Thurn.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Am 20. Januar 2013 jährt sich der Todestag von Christoph Martin Wieland (1733-1813) zum zweihundertsten Mal. Aus diesem Anlass präsentiert das Museum Otto Schäfer eine Auswahl aus seinem reichen Bestand an Erstausgaben des Autors, der mit Goethe, Schiller und Herder das Viergestirn der Weimarer Klassik bildete. Mit rund 60 Editionen in knapp 200 Bänden, ist Wieland ein Schwergewicht in den Sammlungen Otto Schäfers. Christoph Martin Wieland wird heute als Schlüsselgestalt zum Verständnis der deutschen Literatur im 18. Jahrhundert gesehen: Er ist mit dem „Agathon“ (1766) Vater des modernen deutschen Entwicklungsromans, erster deutscher Übersetzer Shakespeares (1762-1766), mit „Alceste“ (1773) Librettist der ersten modernen deutschen Oper, mit „Lady Johanna Gray“ (1758) schuf er das erste deutsche Drama in Blankvers und publizierte die erfolgreichste belletristische Zeitschrift seiner Zeit, den „Teutschen Merkur“ (1773-1810). Die heitere Sinnlichkeit, Weltfreude und leichte Anmut, die seine Schriften um 1770 auszeichneten, etwa „Idris“, „Musarion“, „Die Grazien“ oder „Der neue Amadis“, verhalfen ihn zu einer außergewöhnlich großen Popularität, sie brachten ihm aber auch den Ruf der Frivolität und des Sittenverderbers ein. 1772 berief Herzogin Anna Amalie den damals berühmtesten deutschen Autor als ersten des Weimarer Viergestirns in ihre Residenz und bestellte ihn zum Erzieher des Erbprinzen Carl August. Seit dessen Regierungsantritt 1775 wirkte Wieland als freier Schriftsteller in Weimar. Zu den bekanntesten Werke der Weimarer Periode zählen der Gesellschaftsroman „Die Geschichte der Abderiten“, einer Abrechnung mit dem kleinstädtischen Spießertum, und das romantische Versepos „Oberon“. Allein mit letzterem konnte der einst gefeierte Autor im Deutschland des 19. Jahrhunderts noch an das Dioskurenpaar Schiller und Goethe heranreichen, ansonsten galten seine Schriften als ‚frivol’ und ‚französisch’.


Am Sonntag, den 20. Januar, um 11 Uhr, findet eine Sonderführung durch die Ausstellung mit Georg Drescher statt.

MUSEUM OTTO SCHÄFER
Buchkunst, Graphik, Kunsthandwerk
Judithstrasse 16,
D-97422 Schweinfurt
Telefon: +49 (0)9721/387097-0
Telefax: +49 (0)9721/387097-999
Internet: www.museumottoschaefer.de
Mail: DOSStiftung@aol.com
Öffnungszeiten
Di – Sa 14 – 17 Uhr
So und Feiertage 10 – 17 Uhr
Geöffnete Feiertage:
Ostersonntag, Ostermontag, Pfingstsonntag, Pfingstmontag.
An Faschingsdienstag und folgenden Feiertagen ist geschlossen: Karfreitag, 1. Mai, Fronleichnam, Christi HimmelfahrtNeujahr, Karfreitag, 1. Mai, Fronleichnam, Christi Himmelfahrt, 15. August, 3. Oktober, 1. November, 24. und 25. Dezember, Silvester.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.